asdf
 

Darf uns Toleranz auch mal auf die Nerven gehen

ARGE / MotzArt KABARETT FESTIVAL / MAURER

04/02/16 „Toleranz, meine Damen und Herren…“ – Ui, ja darf man denn das? Darf man über Toleranz lachen? Über einen Wert, der doch immerhin „eine tendenziell heterogene, im Umbruch befindliche Gesellschaft“ zusammenkitten soll?

Weiterlesen

Vom Schrecken des Verhörs und des Verhörten

KLEINES THEATER / EICHMANN

03/02/16 Ein Tisch. Ein Stuhl. Dahinter, durch eine schwarze Leinwand abgetrennt, der Chor aus sechs Personen. Leises Violinspiel erklingt. Ruhige Sachlichkeit statt sensationshungriger Zurschaustellung: Dass gerade auf diese Weise große Emotion erzeugt werden kann, zeigt Rainer Lewandowski mit „Eichmann“. Das viel gelobte Stück hatte am Feitag (29.1.) im Kleinen Theater Premiere und einmalige Aufführung.

Weiterlesen

Glattes Rohr und Pferdepo

ARGE / MotzArt KABARETT FESTIVAL / HOFMEIR

03/02/16 „Siebenkäs. Blumen-, Frucht- und Dornenstücke oder Ehestand, Tod und Hochzeit des Armenadvokaten F. St. Siebenkäs im Reichsmarktflecken Kuhschnappel“ - 595 Seiten. „Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman“ – 744 Seiten. Alles, was unerträglich und genial ist, fällt einem ein zu einem Kabarett-Abend von Andreas Hofmeir.

Weiterlesen

Das Leben geht weiter

KABARETT / MOTZART / WLADIMIR KAMINER

31/01/16 In einem Youtube-Video erklärt Wladimir Kaminer den Unterschied zwischen Leben und Kunst sehr anschaulich: Das Leben geht weiter! Jammere also keiner nach der Auftaktveranstaltung des Kabarettfestivals MotzArt am Freitag (29.1.) in der ARGEkultur, dass man erst nach geschlagenen 75 Minuten entlassen wurde – in die Pause.

Weiterlesen

Unschuld vom Lande

KAMMERSPIELE / DER TRAFIKANT

31/01/16 Ein „Roman mit bösem Zauber“, konnte man in der FAZ lesen über Robert Seethalers Roman „Der Trafikant“. Diese Geschichte, die wie eine biedermeierliche Burleske beginnt, aber bös endet, präsentiert das Landestheater als Dramatisierung in den Kammerspielen. Eine Uraufführung.

Weiterlesen

Geständnisse im Nirgendwo

TOIHAUS / KÖNIG UBU:NG

18/01/16 „Absurdes Theater mit Musik im Nirgendwo“: Unbedarfte Freunde des Realismus und des Illusionstheaters werden schon auf dem Plakat gewarnt. Mit „König Ubu:ng“ setzt Arturas Valudskis seine „Schwarze Serie“ im Toihaus fort. Wer sich nicht hat abschrecken lassen, erlebte am Samstag (16.1.) eine Premiere mit begeistertem Publikum und vielen Fragezeichen.

Weiterlesen

Bestmenschentheater

SCHAUSPIELHAUS / ILLEGALE HELFER

14/01/16 „Gutmensch“ ist kürzlich zum Unwort des Jahres erklärt worden. Als solche werden diejenigen abqualifiziert, die partout nicht auf die ach so guten Argumente der Ausländerfeindlichen hören wollen. Das Stück „Illegale Helfer“, von Maxi Obexer, führt uns nicht Gutmenschen vor, sondern Bestmenschen.

Weiterlesen

Deutlich mehr Publikum

KLEINES THEATER / BILANZ UND VORSCHAU

13/01/16 Da kommt Freude auf im Kleinen Theater: nicht nur, weil die Stadt ihre Subvention deutlich aufgestockt hat. Auch publikumsmäßig hat sich in letzter Zeit einiges getan, die 8576 Besucherinnen und Besucher in den Herbstmonaten bedeuteten ein Plus von 1535 Menschen.

Weiterlesen

„Nur gemeinsam vollbringen wir Großartiges“

WINTERFEST / HINTERGRUND

07/01/16 „When life is hard, we laugh“, heißt es in der Clown-Sprache. Der Devise haben sich beim sechswöchigen Winterfest 30.500 Besucher angeschlossen. Das Festival im Volksgarten ist am Mittwoch (6.1.) zu Ende gegangen.

Weiterlesen

Liebes-Leben aus dem Koffer

WINTERFEST / LES ROIS VAGABONDS

28/12/15 Ein prächtiger Kristall-Luster und ein roter Samt-Windfang in der Manege und ein Paar. Ein Paar? Sie; Eine zierliche Barockdiva mit hoch aufgetürmter weißer Lockenperücke und rotem Mieder mit wechselnden Rocklängen. Er, ein verschmitzter clownsnasiger Naturmensch mit Gartenzwerg-Attitüde.

Weiterlesen

Traumflug ins ewige Eis

THEATER ECCE / DIE SCHNEEKÖNIGIN

17/12/15 Die Räuberhauptfrau sitzt auf einem Thron aus Schistecken und ist auch sonst eine beeindruckende Erscheinung. Die Schneekönigin dagegen kommt mit Schneesturm und Wind: Lebendig gewordene Kristallgeister ranken sich um ihren Schlitten, der den kleinen Kai entführt – und tatsächlich in die Lüfte entschwebt.

Weiterlesen

Das Traumpaar: Zimmer 211 und 107

SCHAUSPIELHAUS / GRAND HOTEL PALACE

14/12/15 „Man darf nur zwei Stoffe gleicher Qualität miteinander verbinden“, sagt Jean, der Weltmann an der Rezeption. Stoffe allerhöchster Qualität meint er natürlich. Für das Wert-Gefühl spricht schon der Umstand, dass für ihn fünfzehn Prozent herausschauen bei der Stoff-Verbindung.

Weiterlesen

Aus der Raupe schlüpfen Einrad-Schmetterlinge

WINTERFEST / MOTA

14/12/15 Die pinke Blume blüht am Kopf der grünen Leiter und ein Frosch sitzt in einem folienschimmernden Teich – einfache, starke Bilder, die neugierig machen auf „Phantasia“, das heurige Programm von „Mota“.

Weiterlesen

Um den roten Bullen wie ums Goldene Kalb tanzen

ARGEkultur / MOTZART FESTIVAL

09/15/12 Eher ungewöhnlich, wenn zwei Kabarettisten ein Programm unmittelbar an einem Wirtschaftsunternehmen festmachen. Robert Palfrader und Florian Scheuba packen in ihrem Programm „Flügel“ den roten Bullen bei den Hörnern. Da könnte man also schon rot sehen, am letzten Abend des MotzArt Festivals in der ARGEkultur...

Weiterlesen

Anhänglich bis zum Gehtnichtmehr

WINTERFEST / MAGMANUS

07/12/15 Wer sagt, dass Zirkuskünstler ausschließlich sich selbst per Schleuderbrett himmelwärts katapultieren lassen müssen? Und wer sagt, dass Jonglage und eine Schleuderbrettnummer nicht ineieinander wachsen können? Poesie mit latenter Gefahr, sich totzulachen.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014