asdf
 

Aufregung unter den Regalbewohnern

SCHAUSPIELHAUS / DER LEBKUCHENMANN

01/12/15 Im oberen Küchenregal geht es rund! Der gefürchtete, böse, grantige Teebeutel bekommt Besuch vom frisch gebackenen Lebkuchenmann. Teebeutel wird von Lebkuchenmann wie ein Mensch, sozusagen, behandelt und ist auf einmal bereit, zu helfen. Es gilt, den heiseren Kuckuck aus der Kuckucksuhr vor dem Mistkübel zu retten.

Weiterlesen

Quasselprinzessinnen

MARIONETTENTHEATER / PRINZESSINNENDRAMEN

30/11/15 Das Originellste ist ja, dass es diese Produktion überhaupt gibt. Das Salzburger Marionettentheater und Elfriede Jelinek: Die Institution und der Name der Dichterin fällt einem eher nicht im selben Gedankengang ein. Möglicherweise dem Publikum auch nicht.

Weiterlesen

Miss Betty und ihre Liebhaber

WINTERFEST / CIRQUE LE ROUX / THE ELEFANT IN THE ROOM

26/11/15 Eine Person von Porzellan. Mord in den Augen. Unberührbare Femme fatale. Schwer gestört. Die Dame hat Unheil im Sinn. Das Giftflascherl im Ausschnitt bestätigt den ersten Eindruck. Drei Männer liegen ihr zu Füßen oder zerfetzten sie in der Luft. Willkommen im Psycho-Zirkus: Das Winterfest hat am Mittwoch (25.11.) seine Zelte im Volksgarten geöffnet.

Weiterlesen

Berggeist als Psychotherapeut

LANDESTHEATER / DER ALPENKÖNIG UND DER MENSCHENFEIND

23/11/15 Das waren noch Zeiten! Es gab noch keine Buchpreisbindung und dennoch konnte ein Buchhändler zu großem Reichtum kommen, zu einem stattlichen Landgut mit einer Schar von Bedienten. Wann das war? Vor fast zweihundert Jahren.

Weiterlesen

Die Welt, die eilt, wie man ja selbst

SCHAUSPIELHAUS / DOSENFLEISCH

23/11/15 Mit dem Essen hat es Ferdinand Schmalz: „Am Beispiel der Butter“ war sein preisgekröntes Debütstück, „Der Herzerlfresser“ wurde jüngst in Leipzig uraufgeführt. Der Stücktitel „dosenfleisch“ wirkt kulinarisch deutlich weniger ansprechend. Es soll einem ja auch der Appetit vergehen dabei...

Weiterlesen

Die scharfen Zacken in der Mutterkrone

KLEINES THEATER / REGINA MADRE

17/11/15 Was denkt eine Mutter, wenn der Sohn plötzlich mit Koffer auftaucht und bei ihr einziehen möchte? „Hat Dich Deine Frau endlich rausgeschmissen?“ Alfreds alte Dame hat noch manch andere Ideen auf Lager. Sie hält nicht zurück mit Kommentaren, die (vermutete) missliche Lage betreffend.

Weiterlesen

Im Dschungel von Afghanistan

KAMMERSPIELE / DIE LÄCHERLICHE FINSTERNIS

16/11/15 Das Stück „Die lächerliche Finsternis“ von Wolfram Lotz, das seit der Uraufführung im Wiener Akademietheater Furore macht, erzielt auch in Salzburg starken Effekt. Es spielt ein Ensemble aus Studierenden des Mozarteums.

Weiterlesen

Erste Schritte auf den Brettern, die die Welt bedeuten

LANDESTHEATER / UNIVERSITÄT MOZARTEUM

13/11/15 Drei Monate lang werden Schauspielstudenten vom Mozarteum künftig am Landestheater proben, arbeiten, auftreten: Ein Jahrgang der Abteilung Schauspiel und Regie wird – neben dem Studium – an regulären Produktionen des Landestheaters beteiligt sein und echte Theaterluft schnuppern.

Weiterlesen

Gulliver wird in Salzburg stranden

HINTERGRUND / THEATER ECCE

12/11/15 „Die Unkontrolliertheit ist unsere Arbeitsweise“, sagt Reinhold Tritscher. „Ich weiß nicht, wo wir mit dem Abschlussprojekt hinkommen“. Inhaltlich jedenfalls weiß er es noch nicht so genau. Geographisch steht es fest: Salzburg und Leogang.

Weiterlesen

Aus dem proppenvollen Rucksack der Theater-Integration

20 JAHRE THEATER ECCE

12/11/15 Der Schauspieler und Regisseur Gerard Es erinnert mit ironischem Unterton daran: Als Reinhold Tritscher und er vor zwanzig Jahren das „Theater Ecce“ gegründet haben, spielte man als erstes das Stück „Nie wieder Arbeit“ von Reinhard P. Gruber. „Das war aber nicht durchzuhalten“, sagt er augenzwinkernd.

Weiterlesen

Die Roboter, wir und was wir wirklich scheinen

ARGEkultur / OPEN MIND FESTIVAL

10/11/15 Wer schon beim Gedanken an den Behandlungsstuhl beim Zahnarzt Schweißperlen auf der Stirn hat – der kann ab Donnerstag (12.11.) in der ARGEkultur noch ordentlich Thrill drauflegen. „Frankenstein“ heißt das neue Robotertheater von gold extra. Damit beginnt das diesjährige Open Mind Festival (12.-22. November).

Weiterlesen

Liebe führt in den Untergang

LANDESTHEATER / ROMEO UND JULIA

06/10/15 Statt Balkon eine bewegliche „Mauer“. Statt Florett und Degen scharfe Messer. Höfische Kostüme gibt es nur beim Maskenball. Kleine und größere Obszönitäten in Wort und Geste zeugen von Werktreue. Übersetzt und inszeniert hat den Klassiker von William Shakespeare Intendant Carl Philip von Maldeghem.

Weiterlesen

Das kleine Salzburger Welttheater

HINTERGRUND / THEATERORT KOLLEGIENKIRCHE

05/10/15 Diesmal also: „Das Salzburger Spiel vom verlorenen Sohn“. Auf die 1694 und 1707 als Universitätskirche errichtete Salzburger Kollegienkirche haben seit je her Theaterleute geschielt. Legendären Ruf genießt das Mysterienspiel „Das Salzburger große Welttheater“, das Max Reinhardt und Hugo von Hofmannsthal hier angesiedelt haben.

Weiterlesen

Von Höllenhunden und Chrystenmenschen

LANDESTHEATER / KOLLEGIENKIRCHE / MYSTERIENSPIEL

05/10/15 Wir melden uns zurück aus einer Religionsstunde. Im Gegensatz zu den meisten einschlägigen Aktionen im Rahmen des „Offenen Himmels“, von dem herab es sonst laientheologisch-sanfte Tautropfen rieselt, wird in der Kollegienkirche geschrien und krakeelt, dass es eine Wonne ist.

Weiterlesen

Kafkas komischer Käfer

SCHAUSPIELHAUS / DIE VERWANDLUNG

02/10/15 Zu einem Ausflug in die absurde Welt Franz Kafkas lädt das Schauspielhaus Salzburg zum Saisonauftakt seiner Jugendstück-Reihe: Regisseurin Bernadette Heidegger bringt „Die Verwandlung“ von Gregor Samsa vom Familienerhalter zum ungeheuren Ungeziefer in knackigen 75 Minuten auf die Bühne.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014