asdf
 

Maß aller Dinge: der bescheidene Mensch

BUCHBESPRECHUNG / LEOPOLD KOHR VERSTEHEN

03/05/22 Wenn der Grieche Protagoras recht hatte mit dem Postulat, der Mensch sei das Maß aller Dinge, dann ist es nach Leopold Kohr der Mensch, der auf nicht zu großem Fuß lebt. So einer gehört freilich nicht gerade zu den Mainstream-Repräsentanten unserer Zeit.

Weiterlesen

Kein Schuss in den Ofen

BUCHBESPRECHUNG / ALBINUS / REVOLVER CHRISTI

25/03/22 Anna Albinus hat für ihre Novelle Revolver Christi den Rauriser Literaturpreis 2022 erhalten. Die Rauriser Literaturtage werden am 30. März mit der Preisverleihung eröffnet. Das Festival dauert bis 3. April und steht unter dem Motto Von Tieren und Menschen. – Hier eine Rezension von Revolver Christi.

Weiterlesen

Einfach lebenswert

BUCHBESPRECHUNG / RAUM WIRKT

30/11/21 Ein anschauliches Zitat fällt gleich auf den ersten Seiten: „Erst baut der Mensch ein Haus, dann formt das Haus den Menschen.“ Es stammt aus einem Architekturbuch aus den frühen 1930er Jahren, aber es gilt natürlich allezeit und überall. Die Salzburger Architektin Ursula Spannberger fragt in einem neuen Buch danach, was es braucht für „Wohlfühlräume“.

Weiterlesen

Wer dazu gehört und wer nicht

BUCHBESPRECHUNG / HERZIG / DIE DRITTE HÄLFTE EINES LEBENS

01/03/22 So ein Dorfleben, das kann recht idyllisch, eine Dorfgemeinschaft aber auch unbarmherzig und gnadenlos sein. Anna Herzig zeigt in ihrem neuen Buch Die dritte Hälfte eines Lebens“ die Abgründe einer Dorfgemeinschaft auf.

Weiterlesen

Überlebenskünstler aus Russland

BUCHBESPRECHUNG / DAS RUSSISCHE SALZBURG

15/02/22 Gerade sind die Salzburger Pallottiner und ihr Johannes-Schlössl in den Blick der Öffentlichkeit gerückt. Das Ordenshaus soll verkauft werden. In einem vom Stadtarchiv herausgegebenen Buch über das „russische Salzburg“ erfährt man etwas mehr über das eigenartige Bauwerk in der Grün-Oase auf dem Mönchsberg.

Weiterlesen

Magen an Leber: Weniger Fleisch essen!

BUCHBESPRECHUNG / BRANDHUBER / PLUSPUNKTE

04/02/22 Paris Lodrons Magen hatte gute Gründe, sich zu beklagen. Er fühlte sich sehr zu Unrecht gekränkt, machte ihn der Erzbischof doch für sein Unwohlsein verantwortlich. Der Leibarzt des Landesfürsten wusste es besser, aber er trat gegenüber seinem Chef nicht besserwisserisch auf, sondern gab sich diplomatisch.

Weiterlesen

Mein Großvater, der Nazi

FEUILLETON / DIE RATTENLINIE

07/01/22 Der Großvater, Otto Wächter, Gouverneur von Galizien, war ein Organisator des Nazi-Grauens. Die Großmutter, Charlotte, bis zum Tod 1985 eine fanatische Nationalsozialistin. Details aus dem Leben der Großeltern hat die Enkelin erst durch die Arbeit eines britischen Juristen und Autors erfahren: Am Dienstag (11.1.) sind Friderica Wächter-Stanfel und Philippe Sands Gäste im Kulturkreis Das Zentrum in Radstadt.

Weiterlesen

Vielleicht doch keine Hirten-Pause heuer?

BUCHBESPRECHUNG / SALZBURGER HIRTENSPIELE

17/12/21 „Åber jetzt schleinig auf zum Kripperl“, ruft der kleine Aberseer Hirte nicht nur in einem Spiel von Tobi Reiser. „Vom Lungau aussa kunmm i“, erklärt ein anderer, und er hält nicht damit hinter dem Berg, dass es über den Berg, die Tauern nämlich, ein ganz ordentlicher „Hatsch“ ist.

Weiterlesen

Handfest immateriell

BUCHBESPRECHUNG / KULTURERBE

04/11/21 Was der Lungauer Samson und das „Christkindlanschießen“ auf der Festung, das Ranggeln am Hundstoa bei Saalfelden oder das Singen des Lieds „Stille Nacht“ fast in jeder Familie miteinander zu tun haben? All diese liebgewordenen Salzburger Bräuche und Rituale stehen auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturguts.

Weiterlesen

Realität ist dynamisch

BUCHBESPRECHUNG / SCHMIDT / DIE WELT GEGENÜBER

03/09/21 Das Paradoxe an dem Buchtitel ist, dass es eigentlich weniger um die Welt „gegenüber“ geht als vielmehr um die Welt „innendrin“. Besser gesagt: Wie man das, was man sieht, wahrnimmt, hängt stark von der seelischen Verfassung ab. Und umgekehrt wird das Befinden von der Umwelt beeinflusst. Eva Schmidts Erzählungen beeindrucken mit ihrer Vielschichtigkeit.

Weiterlesen

Das Plagiat des Vollmonds

BUCHBESPRECHUNG / URSULA KRECHEL

28/05/21 „Was ist das Übergangsobjekt zwischen einem Laib Brot und dem Mond?“ Messer? Milchstraße? Gute Frage. Aber. „In einer Pfanne ist kein Übergang zwischen Fisch und Fleisch zu benennen. Ist das Hüftsteak Subjekt oder Objekt und die Pfanne – in jedem Fall spritzt Fett, zischt, das ist kein Argument.“ Argumente spielen eine zentrale Rolle in der Lyrik von Ursula Krechel.

Weiterlesen

Mit dem Vorderhirn aus dem Kopf gerissen

BUCHBESPRECHUNG / LECHNER / DER IRRWEG

12/05/21 Er sieht sie überall. Zunächst aus Verliebtheit, bald jedoch aus Angst. Angst, sie könnte wieder ein Auto anzünden. Angst, sie könnte ihn ein weiteres Mal verprügeln. Ja, Hedwig ist eine Verrückte. Doch Lars, der Antiheld in Martin Lechners Roman Der Irrweg, kommt nicht los von ihr.

Weiterlesen

Vom Waisenkind zum Kleinstaatsfeind

RAURISER LITERATURTAGE / BUCHBESPRECHUNG / QUADERER

07/04/21 Die Rauriser Literaturtage werden heute Mittwoch (7.4.) eröffnet. Nach der Absage im Vorjahr ist es der zweite Anlauf, den „Fünfziger“ zu feiern. Zur Eröffnung lesen im Live-Stream Angela Lehner, Rauriser Literaturpreisträgerin 2020, aus ihrem Roman Vater unser und Benjamin Quaderer, Rauriser Literaturpreisträger 2021, aus seinem Roman Für immer die Alpen.

Weiterlesen

Unter verbranntem Boden

BUCHBESPRECHUNG / STEINWENDTNER

16/03/21 An der deutsch-böhmischen Grenze, im Mikrokosmos der Familie Czermak, hinterlassen die ideologischen Gräben der zerbröckelnden Habsburgermonarchie und der Industrialisierung des 19. Jahrhunderts ihre Spuren. Brita Steinwendtners Roman Gesicht im blinden Spiegel mag um das Sterben herum gebaut sein, hält aber am Menschen und am unverfänglichen Augenblick fest.

Weiterlesen

Heimat bist du....

BUCHBESPRECHUNG / REISINGER / WAS GEHT, ÖSTERREICH?

24/02/21 Von A wie Amen über G wie Gspusi bis zu Z wie Zuckerl arbeitet sich die oberösterreichische Autorin Eva Reisinger glossarartig an 75 Begriffen über ihr Heimatland ab.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014