asdf
 

Besser Herzen und Blumen statt Europa

HINTERGRUND / VALENTINSTAG

14/02/17 Pedanten könnten anmerken: Nach katholischem Heiligenkalender wären heute, am 14. Februar, eigentlich die Slawenaposten Cyrill und Method zu feiern. Als „Schutzheilige Europas“ hätten sie durchaus mehr Relevanz als der Heilige der Herzen und Blumenspender Valentin.

Weiterlesen

Von der Faschingsfigur zur Percht

HINTERGRUND / TRESTERER

02/01/17 Eigentlich ein ziemliches Pech für die Tresterer im Pinzgau: Ausgerechnet ihr Tanz, der angeblich so urtümlich ist, dient im Moment als eines der Lieblingsbeispiele in der Volkskunde, wenn es gilt, Brauch-Verwandlungen und auch falsche Erklärungen von Bräuchen zu erklären. So auch jetzt gerade in der Schau "Matthias tanzt" im Österreichischen Volkskundemuseum in Wien.

Weiterlesen

Was an Zukunft unter den alten Hüten steckt

VOLKSULTUR / LOS- UND ORAKELBRÄUCHE

21/12/16 Advent, Weihnachten und Jahreswechsel sind klassische Zeiten für Los- oder Orakelbräuche. Die heutige Thomasnacht – der heutige 21. Dezember – ist als die längste im Jahr besonders gefragt dafür.

Weiterlesen

Volles Rohr auf den stillen Advent

HINTERGRUND / TURMBLASEN

02/11/16 „Mittelalter-Tradition des Turmblasens seit 1952 in der Salzburger Altstadt“ titelt man in einer Aussendung des Salzburger Christkindlmarkts. Fromme Weisen von Türmen herab hören zu lassen, war natürlich nicht ursprüngliche Intention des Türmens.

Weiterlesen

Jesuskindl „da draußt in Guggenthal“

TOBI REISER ADVENTSINGEN

30/11/16 Eine Frage bei Adventsingen ist immer jene nach der Authentizität. Eines der Vorbild-Ensembles für Tobi Reiser waren die Riederinger Sänger, die als „Riederinger Buam“ schon in den 1930er Jahren im Umfeld des Volksliedsammlers Kiem Pauli bekanntwurden.

Weiterlesen

In Gott's Nåm', dånn geh'n ma's ån

SALZBURGER ADVENTSINGEN

25/11/16 Das war der übliche Spruch von Tobi Reiser am Beginn Salzburger Adventsingens. Er hat nicht gesagt: „So wahr mir Gott helfe“. Auffallend, dass in der diesjährigen Produktion im Großen Festspielhaus, die Tobi Reiser und Annette Thoma auf die Bühne bringt, auch angespielt wird auf die Nazi-Vergangenheit des Adventsingen-Gründers.

Weiterlesen

„Das Magnificat ist eigentlich eine ganze Oper“

SALZBURGER ADVENTSINGEN

23/11/16 „Das musikalische Niveau ist eine Freude“, sagt der langjährige Dirigent des Salzburger Adventsingens, Herbert Böck. „Und das ist auch gut so, denn die Leute sind CD-verwöhnt.“

Weiterlesen

Kompetenzzentrale für alpenländische Volksmusik

MOZARTEUM / VOLKSMUSIK-LEHRGANG

09/11/16 Der Lehrgang „Alpenländische Volksmusik“ an der Universität Mozarteum wird ab dem Wintersemester 2017/2018 um weitere fünf Jahre weitergeführt. Dies wurde kürzlich mit der Unterzeichnung der Kooperation zwischen der Universität Mozarteum und Land Salzburg besiegelt.

Weiterlesen

Volksmusik, oder bloß Folk oder gar Weltmusik?

HINTERGRUND / HOHENWERFEN / VOLKSMUSIK-SYMPOSION

08/11/16 Im Archiv des Salzburger Volksliedwerks finden sich „Abtenauer Tänze für ein Violin“ von 1819) ebenso wie ein Schmugglerlied aus Wals (1934) oder Klezmer-Anklänge im Repertoire einer Gasteiner Tanzlmusi (2012). Gar nicht so einfach also, den begriff „Salzburger Volksmusik“ zu definieren, gar über ein Zeitfenster von zweihundert Jahren hinweg.

Weiterlesen

Brauch spiegelt das Leben - heutiges Leben

SALZBURGER BRAUCH / BUCHPRÄSENTATION

07/11/16 „Da kamen also die halbwüchsigen Burschen nach einem Sommer auf der Alm zurück und mussten wieder in die Dorfgemeinschaft eingebunden werden. Integriert, sozusagen. Dazu hat man sie einst als  'Alperer' durchs ganze Dorf von Haus zu Haus geschickt... Aus dem Brauch für junge Erwachsene ist längst ein Kinderbrauch geworden.“

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014