asdf
 

Die Philharmoniker und ihre Wahlwiener

LUCERNE FESTIVAL / WIENER PHILHARMONIKER

11/09/17 Kaum haben die Wiener Philharmoniker in Salzburg ihre Zelte abgebrochen, um sich in Wien unter anderem wieder ihrer Aufgabe als Staatsopernorchester zu widmen, sind sie schon wieder auf Reisen. Zumindest ein Teil von ihnen. Mit zwei Konzerten der Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Michael Tilson Thomas und Daniel Harding endete das Lucerne Festival.

Weiterlesen

Vollpension am Vierwaldstättersee

LUCERNE FESTIVAL

05/09/17 Wieder ist der Festspielsommer fast geschafft. Fast? Ja, nur beinahe, denn das Lucerne Festival behauptet sich traditionell alljährlich gegen den drohenden Spielzeitbeginn an den „regulären“ Häusern.

Weiterlesen

Ein weißer Fleck weniger

TRAUNSTEINER SOMMERKONZERTE / TRIO CON BRIO KOPENHAGEN

04/09/17 Hand aufs Herz: Wer weiß, dass Heinrich Schütz vor dem Dreißigjährigen Krieg nach Dänemark ausbüxte oder dass Dietrich Buxtehude dort geboren wurde? Musik aus Dänemark? Dazu fällt einem nicht all zuviel ein. Zu Unrecht, wie die Traunsteiner Sommerkonzerte zeigen.

Weiterlesen

Bekannte Gesichter

REST DER WELT / LUCERNE FESTIVAL

04/09/17 Einer der Höhepunkte des Lucerne Festivals Sommer sind jeweils die großen Orchesterkonzerte in der Salle blanche des Kultur- und Kongresszentrums. Am Wochenende konnte man dort unter anderem die frühere Musikdirektorin des Salzburger Landestheaters, Mirga Gražinyté-Tyla, mit ihrem Orchester aus Birmingham erleben. Und den zu Ostern und im Sommer in Salzburg sehr präsenten Daniil Trifonov.

Weiterlesen

Flügelkämpfe im Schwurgericht

REST DER WELT / BAYREUTH / DIE MEISTERSINGER

26/07/17 Die Erwartungen waren ebenso hoch wie schrill. In zahllosen Interviews hatte Barrie Kosky erklärt, welche Schwierigkeiten er mit den „Meistersingern“ habe und dass Richard Wagner zwar durchaus begabt, jedoch ein veritables „Arschloch“ sei .Wenn man dann noch die letzten Arbeiten des jüdischen Australiers an der Berliner Komischen Oper kennt (dort ist er Intendant) – schrille, schwule Revueelemente und hitzige Personenführung – geht man doch mit einiger Skepsis ins Bayreuther Festspielhaus.

Weiterlesen

Das große Experiment in Sachen wahre Liebe

REST DER WELT / MÜNCHEN / OBERON

24/07/17An Puppen auf der Bühne ist man gewöhnt, wenn man in Bregenz Rossinis „Mosè in Egitto“ gesehen hat. In München, beim „Oberon“ im Prinzregententheater, der zweiten großen Opernpremiere der Bayerischen Staatsoper, sind sie aber weit größer. Der gegenwärtig allgegenwärtige Nikolaus Habjan ist jetzt dort am Werk.

Weiterlesen

Zwei Barden – zwei Welten

REST DER WELT / MÜNCHEN / OPERNFESTSPIELE

19/07/17 Sieben Liederabende leisten sich die Münchner Opernfestspiele 2017. Nicht alle waren ausverkauft. Der von Christian Gerhaher war`s, der von Simon Keenlyside nicht. Beide Weltklasse-Baritone trafen an zwei Festspielabenden direkt aufeinander, erst Gerhaher im Nationaltheater, dann der britische Kollege im Prinzregententheater.

Weiterlesen

Dein war mein ganzes Herz

REST DER WELT / ZÜRICH / LAND DES LÄCHELNS

05/07/17 Andernorts hat die Operette längst auf den Opernbühnen ihr Revival erlebt. In Zürich hat man in der Ära Homoki bisher einen Bogen darum gemacht. Umso erfreulicher ist es, dass Andreas Homoki nun Léhars romantisches „Land des Lächelns“ auf den Spielplan gesetzt und auch gleich selbst inszeniert hat.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014