asdf
 

Unterwegs in der Jubiläumssaison

OVAL

01/09/15 Die Bibel im Oval des Europark hören? Geht, und zwar am kommenden Montag (5.10.). Der in Salzburg lebende Schweizer Schauspieler Eric Wehlin hat das Buch der Bücher auf eine Instant-Fassung eingekocht. In achtzig Minuten schafft er es voraussichtlich.

Weiterlesen

Konfrontiert mit dem Außergewöhnlichen

LANDESTHEATER / KAMMERSPIELE / DIE WAND

25/09/15 Wie fertig werden mit einer plötzlichen radikalen Wende im Leben? Britta Bayer in der Rolle der Erzählerin in dem dramatisierten Roman „Die Wand“ von Marlen Haushofer führt es in den Kammerspielen des Salzburger Landestheaters vor.

Weiterlesen

Männer und Frauen passen nicht zusammen

SCHAUSPIELHAUS / PAARUNGEN

24/09/15 Von dieser alten Weisheit lebt die Komödie „Paarungen“ des Franzosen Eric Assous. Sie hatte am Mittwoch (23.9.)  im Schauspielhaus Salzburg Premiere. Nach jeder Szene wird es für einige Zeit finster. Derweil erklingt ein Chanson. Zuletzt sogar eines von Gilbert Becaud. Das ist schön.

Weiterlesen

Gas geben, abheben

KLEINES THEATER / SPIELZEIT 2015/16

22/09/15 „Alfred kommt in eine Lebenskrise und zieht kurz vor seinem 40. Geburtstag zurück zu seiner 70-jährigen Mutter. Natürlich nur, um ihr im Alter beizustehen“, sagt Regisseur Michael Kolnberger und lacht. Er inszeniert als Salzburger Erstaufführung das Stück „Regina Madre“ von Manlio Santanelli. „Im Prinzip geht es dann darum, wer besser im Erzählen von Lügenmärchen ist.“

Weiterlesen

Für das gute Ende braucht es ein Wunder

SCHAUSPIELHAUS / HIOB

18/09/15 In seiner dramatisierten Form erlebt der Roman „Hiob“ von Joseph Roth aus dem Jahr 1930 in jüngerer Zeit einen kolossalen Popularitätsschub. Dutzende Theater spielten „Hiob“. Der Roman war seit seinem Erscheinen die meiste Zeit verfügbar, aber zuzuschauen ist vermutlich bequemer als zu lesen.

Weiterlesen

Lieblings-Therapeuten

KLEINES THEATER / SO EIN BEZIEHUNGSTHEATER

14/08/15 Es rappelt in der Beziehungskiste. Bei der Premiere von „Bzw. – So ein Beziehungstheater!“ im Kleinen Theater zeigen Caroline Richards und Bernhard Baumgartner unter der Regie von Josef Krasanovsky, dass auch die perfekte Beziehung eine Kehrseite haben kann.

Weiterlesen

Straucheln in Leogang und im Heckentheater

THEATER ECCE / DER ZERBROCHENE KRUG

04/08/15 Lange Jahre war Leogang, was das Theater betrifft, eindeutig besetzt: Die Regisseurin Ursula Reisenberger hat mit „Ortszeit“ in der lokalen Geschichte gekramt und an ungewöhnliche Spielplätze geladen. Diese Aufführungsserie ist zu Ende. In diesem Sommer beziehen Reinhold Tritscher und sein Theater ecce eine Pawlatschenbühne auf dem Schulhofplatz in Leogang.

Weiterlesen

Vergnügen und Nachdenklichkeit

SALZBURGER STRASSENTHEATER / LUMPAZIVAGABUNDUS

17/07/15 Klaus Gmeiner setzt mit Nestroys „Lumpazivagabundus“ einen würdigen Schlusspunkt seiner langjährigen Arbeit für das Salzburger Straßentheater.

Weiterlesen

Ein Turniersieg für Camelot

UNI MOZARTEUM / THOMAS BERNHARD INSTITUT

26/06/15 „Es geht drunter und drüber. Genau daran hat das Ensemble seinen Spaß.“ So hieß es in der DrehPunktKultur-Kritik von „Camelot“. Die Jury beim alljährlich stattfindenden Schauspielschultreffen hat das ebenso gesehen und die Absolventen des Studiengangs Schauspiel der Universität Mozarteum Salzburg mit einen Preis bedacht.

Weiterlesen

Kleines Theater, großes Sparen

DOKUMENTATION / 30 JAHRE KLEINES THEATER

19/06/15 Rückblende um dreißig Jahre: Als wir Journalisten da erstmals unsere Nasen in den ehemaligen Bierkeller stecken durften, wo ein neues Theater – das „Kleine Theater“ eben – entstehen sollte, war die Gebäudezeile noch absolut kulturlos. Das Rockhouse gab es ebenso wenig wie das SEAD (wo damals noch ein Holzhändler residierte)...

Weiterlesen

Neun von zehn Plätzen besetzt

LANDESTHEATER / SAISONBILANZ

18/06/15 Die Gesamtauslastung des Salzburger Landestheaters lag in der zu Ende gehenden Spielzeit bei 89,2 Prozent. „Dies ist der höchste Wert, den das Theater seit über zehn Jahren verzeichnen konnte“, hieß es heute Donnerstag (18.6.) nach der Sitzung des Theaterausschusses.

Weiterlesen

Altes Ränkespiel im neuen Kostüm

KLEINES THEATER / DIE LUSTIGEN WEIBER VON WINDSOR

17/06/15 Man schrieb das Jahr 1995, als sich erstmals sechs Studentinnen und Studenten während der Sommerferien trafen, um gemeinsam der Schauspielkunst zu frönen. Inzwischen feiert die „theaterachse“ ihren 20. Geburtstag und begeht dieses Jubiläum mit einer fulminanten Inszenierung von Shakespeares Komödie.

Weiterlesen

Chansonsingen für ein „eigen Volk“

KLEINES THEATER / EIN TAG MIT DIR

03/06/15 Überraschung: Eine Kiste im Bühnenraum entpuppt sich als bewohnt. Dort logieren zwei „Theaterkinder“. Durch Klopfen machen sie sich bemerkbar und sie entwickeln beachtliche Neugier an dem, was drei Frauen dort vorhaben…

Weiterlesen

Vers- und Stelzfuß

SCHAUSPIELHAUS / EINE ODYSSEE

02/06/15 Da müssen sich die armen Jugendlichen fast zwei Stunden lang gestelzte Verse anhören – und haben am Ende nicht einmal die Story richtig erzählt bekommen! Dass es „Eine Odyssee“ aus der Feder des niederländischen Autors Ad de Bont auf die Bühne des Schauspielhauses geschafft hat, ist unbegreiflich. Stand doch in dieser Spielzeit mit „Odysseus, Verbrecher“ von Christoph Ransmayr eine hervorragende Adaption des Stoffes auf dem Spielplan.

Weiterlesen

Altern – harte Bandage für Miss und Mister Universum

SCHAUSPIELHAUS / DIE DAMEN WARTEN

22/05/15 „Dass sie neben unserer Harnöffnung in die Welt gekrochen sind, werden uns die Männer nie verzeihen.“ Tatsächlich leiden die Männer aber daran, dass ihre Mütter sich damals beim Wickeln über ihr herziges Dings lustig gemacht haben. „Es ist nicht möglich, im Umgang mit Frauen etwas richtig zu machen.“

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014