asdf
 

Wie sie essen, trinken, lieben

KURT-ZOPF-FÖRDERPREIS

12/09/18 „Nahrungsaufnahme und Liebe sind menschliche Bedürfnisse, die in kulturellen Alltagspraktiken ebenso wie in Kunst und Literatur oftmals eine enge Verbindung eingehen“, sagt Anna Kathrin Bleuler, seit 2014 stellvertretende Fachbereichsleiterin der Germanistik an der Universität Salzburg.

Weiterlesen

Zehn Millionen Menschen an Buchstaben herangeführt

HINTERGRUND / 10 JAHRE STADT-LESEN

28/08/18 Das Bild ist schon vertraut: Auf dem Mozartplatz sind Sitzmöbel aufgestellt, die Menschen, die gewillt sind, sich Zeit zu nehmen zum Lesen, können aus Büchertürmen – insgesamt dreitausend Bücher – das ihnen Passende ziehen. Knotzen und Lesen unter freiem Himmel, und das kostenlos.

Weiterlesen

Raus aus der Stadt!

LITERATURARCHIV / AUSSTELLUNG

21/08/18 Was verbindet Autoren wie Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler, Richard Beer-Hofmann, Peter Altenberg, Hermann Bahr und Felix Salten? Natürlich das Wiener Café Griensteidl, wo sich die Autorengruppe Jung-Wien regelmäßig traf. Aber die Literaten von Jung-Wien gingen auch gerne auf Sommerfrische.

Weiterlesen

Herkunft und Hautfarbe?

ÖSTERREICHISCHER STAATSPREIS FÜR LITERATUR / ZADIE SMITH

04/08/18 Die britische Autorin Zadie Smith erhält den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur 2018. Der Preis wird für ein Gesamtwerk verliehen, das international besondere Beachtung gefunden hat und auch in deutschsprachiger Übersetzung vorliegt. Er ist mit 25 000 Euro dotiert und wird immer zu Festspielbeginn in Salzburg verliehen.

Weiterlesen

Ein Booklet macht schlau

HINTERGRUND / STADTBIBLIOTHEK

04/07/18 Über eine Million Medien werden pro Jahr ausgeliehen, rund 300.000 Menschen gehen in der Stadtbibliothek Salzburg ein und aus. Da darf man schon von einem pulsierenden herz in Lehen sprechen.

Weiterlesen

Aussichten auf Orte und Menschen

HINTERGRUND / SCHÖNSTE BÜCHER ÖSTERREICHS

28/06/18 Drei der fünfzehn schönsten Bücher Österreichs 2017 stammen aus Salzburger Verlagen: „8630 Mariazell“ ist in der Fotohof Edition erschienen, „hochbetagt“ und „Sechsunddreißig Wiener Aussichten“ im Verlag Anton Pustet.

Weiterlesen

„Wie weiter“? Mit einem Workshop!

HINTERGRUND / JUGEND SCHREIBT

28/06/18 „Jugend schreibt“, ein Literaturwettbewerb des Landes, richtet sich an junge Salzburger zwischen 16 und 18 Jahren. Er hat im Vorjahr das erste Mal stattgefunden. Nun wurde er wieder ausgeschrieben.

Weiterlesen

Fünf vor Zehn

ZEHN JAHRE STEFAN ZWEIG ZENTRUM

20/06/18 Es ist liegt an einer der schönsten Adressen Salzburgs und reicht in seiner Wirksamkeit in die ganze Welt: Im November 2008 wurde das Stefan Zweig Zentrum der Universität Salzburg – mit Unterstützung von Stadt und Land Salzburg - in der „Edmundsburg“ auf dem Mönchsberg gründet. Man sieht von dort genau hinüber auf den Kapuzinerberg - auf das Schlösschen, wo Stefan Zweig einmal gewohnt hat...

Weiterlesen

Der Nachlass ist virtuell verknüpft

HINTERGRUND / STEFAN ZWEIG DIGITAL

05/06/18 Stefan Zweigs bekannter Rede „Worte am Sarge Sigmund Freuds“ ist es posthum nicht gut gegangen. Das erste Blatt ist im amerikanischen Fredonia gelandet, der Rest des Manuskripts liegt im Literaturarchiv Salzburg. Online finden die Seiten nun wieder zusammen.

Weiterlesen

Erlesenes!

LITERATURFEST SALZBURG

28/05/18 Mit der Lyrik-Matinee von Safiye Can, Michael Donhauser und Jan Wagner ging am Sonntag (27.5.) das elfte Literaturfest zu Ende. Christa Gürtler und Valerie Besel, die das Literaturfest erstmals gemeinsam verantworteten, sprachen Erwachsene ebenso an wie Kinder und Jugendliche.

Weiterlesen

Pflasterstein und Abwaschhilfe

LITERATURFEST SALZBURG / BRECHT UND WEIGEL

25/05/18 „Revolten“ sind ein zentrales Thema beim 11. Literaturfest Salzburg. Revolten freilich finden nicht nur auf der Straße statt, sondern auch im Wohn- oder Schlafzimmer – oder in der Küche. Stefanie Reinsperger und Nico Holonics geben Einblicke in die leidenschaftlich konfliktreiche Beziehung eines der berühmtesten deutschsprachigen Theaterpaare: Bert Brecht und Helene Weigel.

Weiterlesen

Ich glaube an die Heilige Revolution

LITERATURFEST SALZBURG / CHRISTIAN SCHACHERREITER

25/05/18 „Studierende“ der Germanistik in Salzburg stammen aus Oberösterreich. Das war schon immer so und gilt auch für Christian Schacherreiter, Lehrbeauftragter für Literatur an der Pädagogischen Hochschule Linz, Literaturkritiker und Kolumnist der OÖN und Moderator von Literatur-Veranstaltungen. In seinem Roman „Wo die Fahrt zu Ende geht“ rekapituliert er seine Studienzeit in Salzburg. - Hier Christian Schacherreiters Text aus dem Programm-Booklet.

Weiterlesen

Lesen als Form der Verheißung

LITERATURFEST SALZBURG / FRANK WITZEL

24/05/18 Sein Roman „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ gilt als „genialisches Sprachkunstwerk“, als „hybrides Kompendium aus Pop, Politik und Paranoia“. Dafür wurde Frank Witzel, Jahrgang 1955, mit dem Robert-Gernhardt-Preis und dem Deutschen Buchpreis 2015 ausgezeichnet. – Hier Frank Witzels Text aus dem Programm-Booklet.

Weiterlesen

Der alte Mann, die Schlange und die Revolte

LITERATURFEST / ERÖFFNUNG

24/05/18 Während sich das Literaturfest vergangenes Jahr um das Thema Zukunft drehte, so wird es dieses Jahr der Revolte gewidmet. Friedrich Christian Delius, Barbara Frischmuth und Michael Fehr beglücken die Besucher bei der Eröffnung mit ihren Texten und stimmen auf die kommenden Tage ein.

Weiterlesen

Abschied von der Dombuchhandlung

HINTERGRUND / BUCHHANDEL

23/05/18 Bald ist Salzburg wieder um eine Buchhandlung ärmer. Die Dombuchhandlung am Salzburger Kapitelplatz wird mit Ende des Jahres schließen. Es fehlt fort nicht nur an "Laufkundschaft".

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014