asdf
 

Feuergeist aus der Kälte

CAMERATA SALZBURG / TEODOR CURRENTZIS

11/10/16 Zu den „interessantesten Künstlern“ ihrer Generation gehören im Sprachgebrauch für die Textgattung „Künstlerbiografie“ so gut wie alle Vertreter eines Faches. Tatsächlich einer der aufregendsten Dirigenten, die derzeit die Klassikszene und darüber hinaus aufmischen, ist Teodor Currentzis.

Weiterlesen

Von Stadtpfeifern zur Musikkapelle

HINTERGRUND / SALZBURGER BLASMUSIKVERBAND

10/10/16 Es beginnt bei vielen Formationen mit den Neujahrsanblasen, und mit den obligaten Cäcilienkonzert im Herbst ist das Jahr für die Blasmusik noch lange nicht um. In Buchform legt der Salzburger Blasmusikverband seine Chronik vor.

Weiterlesen

Flirrende Virtuosität

MOZARTEUMORCHESTER / SONNTAGSMATINEE

10/10/16 Mit der ersten „Sonntagsmatinee“ im Großen Festspielhaus startete das Mozarteumorchester unter der Leitung von Markus Stenz – zusammen mit der Geigerin Arabella Steinbacher – brillant in die neue Saison.

Weiterlesen

HipHop, Chor und Co

SALZBURGER KULTURTAGE

06/10/16 Gleich fünf Salzburger Chöre eröffnen am Freitag (7.10.) die Kulturtage mit Carl Orffs „Carmina Burana“ – zusammen mit dem Salzburger Landesblasorchester im Rahmen des Jubiläumsjahres Salzburg 20.16. Elisabeth Fuchs über ihr ambitioniertes Kulturtage-Programm zwischen den Genres und zwischen den Zeiten.

Weiterlesen

Auf ew'ges Glück gefallen

STIFTUNG MOZARTEUM / ORGEL PLUS

05/10/16 „Orgel plus“ heißt die Reihe im Großen Saal der Stiftung Mozarteum. Der Organist Christian Schmitt brillierte am Dienstag (4.10.) auf der Propter-Homines-Orgel, der einzigen konzerttauglichen „weltlichen“ Orgel in Salzburg. Für das „plus“ stand diesmal nicht Trompete oder Zink, sondern der Bariton Michael Volle. Mit faszinierendem Ergebnis.

Weiterlesen

Der Traum vom offenen Raum

HOFHAYMER GESELLSCHAFT / URAUFFÜHRUNG

05/10/16 Die Paul Hofhaymer Gesellschaft präsentierte am 4. Oktober in der Christuskirche ausschließlich neue Musik, in der freilich die alte drin steckte. „Uno spazio aperto“ von Fausto Tuscano hinterließ tiefen Eindruck, was die Botschaft des Werks und ihre musikalische Umsetzung betrifft.

Weiterlesen

Die Einladung zum Jazz-Flanieren

HINTERGRUND / JAZZ & THE CITY

05/10/16 Keine Zählkarten sind heuer für „Jazz & The City“ notwendig. Damit wollen die Betreiber – Tina Heine als neue künstlerische Leiterin und der Altstadtverband – noch mehr dazu animieren, Neues zu entdecken. Das Festival mit 118 Konzerten an fünfzig Locations dauert von 19. bis 23. Oktober.

Weiterlesen

Voller Saft und Kraft

KULTURVEREINIGUNG / MOZARTEUMORCHESTER / HANS GRAF

29/09/16 Energisch auftrumpfend: unter der energiegeladenen Leitung von Hans Graf setzte das Mozarteumorchester am Mittwoch (28.9.) sich und dem Veranstalter einen Markstein an Interpretation. Mittendrin betörte Klarinettist Matthias Schorn die Hörer.

Weiterlesen

Ein Mensch, ein Freund, ein Vertrauter

STIFTUNG MOZARTEUM / FRANUI, NIKOLAUS HABJAN

28/09/16 „Doch bin ich nirgend, ach! zu Haus“ – das romantische Wanderer-Thema wählte die Musicbanda Franui für eine dichte dramatisch-musikalische Studie eines Menschenlebens am Dienstag (27.9.) im Großen Saal des Mozarteums.

Weiterlesen

Seit wann paschen die Hiatabuam und -dirndln?

HINTERGRUND / ADVENTSINGEN / HIRTENKINDER

27/09/16 Erst Sängerknabe, dann Lippizaner – so ein Witz über die Traumkarriere eines Wieners. In Salzburg könnte man in der Gruppe der Hirtenkinder starten, entweder beim Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus oder beim Tobi Reiser Adventsingen in der Großen Aula.

Weiterlesen

Mozarts Enkelinnen?

HINTERGRUND / KONZERT „FRAUENSTIMMEN“

27/09/16 War Julie Baroni-Cavalcabo Wolfgang Amadè Mozarts Enkelin? Das wird von ernstzunehmenden Musikwissenschaftlern gelegentlich vermutet, denn Franz Xaver Mozart, Wolfgang Amadè Mozarts jüngster Sohn, hatte eine lebenslange Beziehung mit Julies Mutter, Josephine Baroni-Cavalcabo.

Weiterlesen

Musikalische Schätze

BACHGESELLSCHAFT / RECREATION / HOWARD ARMAN

26/09/16 Ein kleines, feines Lokal-Festival steht bis 16. Oktober unter dem Titel „salzburgs verlorene söhne & töchter“. Der rundum gelungene Auftakt brachte ein Wiedersehen mit dem Dirigenten Howard Arman: Mit ihm erinnerte die rührige Bachgesellschaft an den anno 1815 noch „ins Ausland“, nach Wien, „emigrierten“ Ignaz Assmayr.

Weiterlesen

Sau rauslassen, auf Teufel komm raus!

MOZARTEUMORCHESTER / RICCARDO MINASI

23/09/16 Nennen wir die Programmwahl „verhaltensauffällig“: Da mündete Arvo Pärts „Arbos“ in der schmetternden Blechbläser-Fassung fugenlos in Händels Erste Wassermusik-Suite. Die Opernouvertüre „La tempesta di mare“ von Antonio Salieri – ein ordentliches Ungewitter mit gar mächtigem Donner und heftigen Windböen – wurde unvermittelt abgelöst von Carl Nielsens „Helios-Ouvertüre“.

Weiterlesen

Als es im Namen Mozarts so richtig losging

MOZART-WOHNHAUS / DIE ANFÄNGE DES MOZART-KULTS

22/09/16 An Großzügigkeit der Familie Mozart hat es nicht gefehlt: Als man in Salzburg 1841, also vor 175 Jahren, den Verein „Dommusikverein und Mozarteum“ ins Leben rief, kam ein Viertel der Spenden des ersten Jahres von Mozarts Witwe Constanze.

Weiterlesen

Musikalische Pracht-Stücke frisch poliert

BACHGESELLSCHAFT / FESTIVAL RECREATION 20.16

21/09/16 Mit dem Festival „Recreation“ im zu Ende gehenden Jubiläumsjahr Salzburg 20.16 folgt die Salzburger Bachgesellschaft von 24. September bis 16. Oktober den Spuren von „Salzburgs verlorenen Töchtern und Söhnen“ - mit einer reizvollen Konzertreihe mit musikalischen Raritäten aufgeführt an geschichts-trächtigen Stätten in Stadt und Land Salzburg.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014