asdf
 

Frühvollendet

GEORG TRAKL-WETTBEWERB

02/10/14 Es ist wie bei Mozart oder Schubert oder anderen „Frühvollendeten“: Es wäre spannend zu wissen, was noch gekommen wäre. Georg Trakl ist mit 27 gestorben. „Der späte Trakl“ war ein junger Mann. Die Galerie im Traklhaus hat anlässlich des 100. Todestages des Dichters einen Wettbewerb ausgeschrieben

Weiterlesen

Wie die Welt ins Bild kommt

SOMMERAKADEMIE FÜR BILDENDE KUNST

26/08/14 Die Sommerakademie für bildende Kunst geht in dieser Woche zu Ende. Am Freitag (29.8.), dem „Tag der offenen Tür“, können auf der Festung viele Ergebnisse der ergiebigen zurückliegenden Wochen besichtigt werden.

Weiterlesen

Die Klassische Moderne diesmal im Zelt

KUNST-MESSE / ART SALZBURG

14/08/14 Um Badende wie jene im Bild rechts zu finden, ist beim derzeitigen Klima der weg an einen der Salzburger Seen gewiss falsch. Besser ins klimatisierte Zelt im Hof Dietrichsruh der Salzburger Residenz, wo heute Donnerstag (14.8.) die „Art Salzburg“ eröffnet wird.

Weiterlesen

Federleicht wie Stein

REPORTAGE / SOMMERAKADEMIE / STEINBILDHAUER

13/08/14 Eine Hühnerfeder, gehauen aus Untersberger Marmor! Auf ein so reizvoll ironisches Spiel mit Gewicht und Materie muss man erst kommen. Viel naheliegender ist es, einen Oberschenkelknochen in Stein nachzubilden. Beides jüngst gesehen im Kiefer-Steinbruch in Fürstenbrunn.

Weiterlesen

Feuerwerk von Ideen

SOMMERAKADEMIE FÜR BILDENDE KUNST / PUB ART

12/08/14 Wieder einmal beweist es sich, wie umständlich das Deutsche ist und wie knapp, kurz und bündig ein gleichwertiger Ausdruck im Englischen sein kann. Wir reden von der „Kunst im öffentlichen Raum“. Der dreiwöchige Kurs an der internationalen Sommerakademie für bildende Kunst unter der Leitung des polnischen Künstlers Robert Kusmirowski hieß „PUBART“.

Weiterlesen

Draußen ist die Kunst

HINTERGRUND / SOMMERAKADEMIE FÜR BILDENDE KUNST

08/08/14 Während dreiwöchiger intensiver Arbeit im Kurs „Pub Art (Public Art)“ des polnischen Künstlers Robert Kuśmirowski an der Internationalen Sommerakademie für bildende Kunst haben die elf Studierenden künstlerische Projekte für den Salzburger öffentlichen Raum entwickelt.

Weiterlesen

Möglichkeiten und Grenzen der Fotografie

KUNSTVEREIN / PUNCTUM

08/08/14 Der neue Direktor des Salzburger Kunstvereins, der Ire Seamus Kealy, stellt sich mit seiner ersten von ihm gestalteten Ausstellung vor. Es ist eine Fotoschau mit Hintersinn. Seamus Kealy hat als Kurator nämlich nicht Fotografien, die an den Wänden hängen, ausgesucht.

Weiterlesen

Blütenlese kurz vor dem Abschied

GALERIE ALTNÖDER / ZUM 30-JAHRE-JUBILÄUM

05/08/14 „Ein Querschnitt aus 370 Ausstellungen“, sagt der Galerist Ferdinand Altnöder – und deshalb bleibt es auch nicht bei der gegenwärtigen Auswahl von Kunstwerken für die Sommerausstellung: Nach dem 14. August wird nochmal neu gehängt.

Weiterlesen

Das Kunst-Ding unter dem Allerwertesten

GALERIE IM TRAKLHAUS / SESSEL, STUHL, HOCKER

15/07/14 Der chinesische Widerstands-Künstler Ai Weiwei ist Spezialist im Sitzen. Er ist ob seiner politischen Einstellung und seines Freiheitswillens ausreichend eingesessen. Das ist natürlich nicht der Grund, weswegen auch er in der Schau „Hier steht ein Sessel – Sessel, Stuhl, Hocker in der Kunst“ vertreten ist.

Weiterlesen

Auch alte Besen kehren wie neu...

BERCHTOLDVILLA / ARTSPACE 2

03/07/14 … aber eigentlich gehört dort, wo sie stehen, gar nicht zusammengekehrt. Auch wenn Krempel für manches das Grundmaterial abgibt, ist es doch Kunst: Es ist das neu gestaltete Freiluft-Areal vor der Berchtoldvilla. Offiziell eröffnet wird „ARTSPACE“ übermorgen Samstag (5.7.).

Weiterlesen

Aus der Wahrnehmung gerückt

009NEUHAUSER KUNSTMÜHLE / HALGUND SEDLAK-OTTO

27/06/14 Ein dramatisches Schicksal hat die früh begonnene, vielversprechende Karriere der Salzburger Malerin Halgund Sedlak-Otto unterbrochen und sie lange von ihrer vertrauten Umwelt isoliert. In der künstlerischen Arbeit von Halgund Sedlak-Otto gibt es eine Pause von zwanzig Jahren. Da lebte sie in einem Heim, erst später begann sie allmählich wieder mit dem Zeichnen.

Weiterlesen

In der Zelle nicht weggesperrt, sondern ausgesetzt

KUNST AM BAU / TEMPORÄRE DINGE

23/06/14 „Zelle“ heißt eine Installation von Bernhard Gwiggner. Das ist gut passend im Kaiviertel, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gerichtsgebäude, in dem ja auch die Haftanstalt untergebracht ist. Eine „abstrahierende Rekonstruktion einer historischen Gefängniszelle in Originalgröße, aus Dämmmaterial“, erklärt der Künstler.

Weiterlesen

Mit QR-Codes und mit Führern zur öffentlichen Kunst

HINTERGRUND / KUNST AM BAU

23/06/14 Früher war es so, dass ein (geringer) Prozentsatz des Budgets für Bauten der öffentlichen Hand für „Kunst am Bau“ reserviert war. Die Dinge wurden aufgemalt, appliziert, hingestellt, je nachdem. Was dann damit geschah, hat niemanden wirklich gekratzt. Das ist nun anders: An die neuen Werke im Rahmen von „Kunst am Bau“ knüpft man die Vermittlung.

Weiterlesen

Gar keine gemischten Gefühle

SALZBURG FOUNDATION / ANTHONY CRAGG

06/06/14 Seine „Caldera“ steht und fließt und ruht zwischen Magnolien auf dem Makartplatz und wurde nie angefeindet. Nun hat der Künstler Anthony Cragg für das „Kunstprojekt Krauthügel“ der Salzburg Foundation drei neue Außenskulpturen geschaffen: Bis 29. September sind die Bronzearbeiten Points of View, Runner und Mixed Feelings auf dem Krauthügel  zu sehen.

Weiterlesen

Kybele, die Ur-Muttergöttin aus der Kaigasse

MIRABELLGARTEN / GRIECHISCHE MYTHOLOGIE

15/05/14 Es soll ja gute Christen geben, die doch nicht bibelfest sind. Dabei haben sie es nur mit einem Gott zu tun. Er nimmt höchstens drei Gestalten an. Die Griechen waren nicht so gut dran: 7.820 Namen hat Dieter Macek in der griechisch-mediterranen Sagen-, Mythen- und Götterwelt dingfest gemacht. Und er hat sich ans Stammbaum-Zeichnen gemacht…

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014