asdf
 

Seltsame Gebilde, wie Natur

GALERIE WELZ / MAX WEILER

16/04/14 3.500 Werke aus dem rund 7.000 Arbeiten zählenden Lebens-Opus von Max Weiler (1910-2001) sind solche auf Papier. Es gibt also guten Grund, diesen Bereich des Schjaffens nicht zu vernachlässigen. Eine instruktive Schau hält die Galerie Welz bereit.

Weiterlesen

Für Schnäppchenjäger und Betuchte

RESIDENZ / ART & ANTIQUE

11/04/14 Zum 39. Mal findet in der Residenz die Kunst- und Antiquitätenmesse statt. Inzwischen hat sie ihren Namen geändert und heißt nun wegen der internationalen Ausrichtung „Art & Antique“. Es ist sehr bemerkenswert, dass es dieser Kunstmesse gelingt, von Jahr zu Jahr ein wenig anders auszusehen. So besteht für das Publikum kein Anlass zu sagen: Ach, da war ich ja schon. Das habe ich alles bereits gesehen.

Weiterlesen

Vom Vogelmuseum zur Arier-Propagandaschau

HAUS DER NATUR / GESCHICHTE

09/04/14 Eine Kindheitserinnerung: Die kleinen Räume im obersten Stockwerk des Hauses der Natur“. Da warnten Tafeln davor, mit Kindern hinein zu gehen und dickte Vorhänge schützten vor neugierigen Blicken. Und es war ja doch äußerst verlockend…

Weiterlesen

Ein Einsiedler-Architekt

115INITIATIVE ARCHITEKTUR

05/03/14 Mit schöner Regelmäßigkeit kommt ein Mal im Jahr im Ausstellungsraum der Initiative Architektur ein Architekt oder ein Architekturbüro mit Salzburg-Bezug zu Ehren. Heuer ein Einzelgänger, was in diesem Genre durchaus bemerkenswert ist: Matthias Mulitzer.

Weiterlesen

Ganz einfache Dinge

016KUNSTVEREIN / ANNE SCHNEIDER, KAY WALKOWIAK

05/02/14 Wie geht es aus, wenn man Yogis in Indien Dinge in die Hand drückt, die im Westen unter Kunst laufen? In dem Fall sind es Holzplatten, die ein bisserl wie Mondrian als Laubsägearbeit ausschauen. Die meditierenden Herren mit ihren langen Weisheitsbärten denken sich ihr Teil…

Weiterlesen

„Fasan und Fassade“

105GALERIE 5020 / HANAKAM, SCHULLER, ROHRMOSER

30/01/14 „Fagiano e Facciata“ , so lautet der Titel der Ausstellung in der Galerie 5020: Kann es denn zwischen dem hübschen Vogel und dem Fachbegriff  aus der Architektur eine Gemeinsamkeit geben?

Weiterlesen

„Unterhaltungsplastiker“ und „Gefühlsmaler“

068GALERIE ALTNÖDER / OSWALD OBERHUBER

23/01/14 Mit einem einleitenden Bonmot: „Ich bin noch immer da“, spielt der Künstler auf seine enge Beziehung zu Salzburg an. Die Galerie Altnöder in Salzburg widmet dem Maler und Bildhauer zum fünften Mal eine Einzelausstellung.

Weiterlesen

In Love with what I Do. Punctum.

441KUNSTVEREIN / SÉAMUS KEALY / JAHRESPROGRAMM

22/01/14 Punctum. Das ist nicht nur ein anschauliches Wort zur Beendigung einer Diskussion. Punctum ist auch ein abstrakter philosophischer Begriff für das Herz, die Seele, den Geist eines Fotos: „Für jenes Element in der Fotographie, das eine Flamme in Dir entzündet, dass Dich zutiefst menschlich empfinden lässt.“

Weiterlesen

Wie kommt die Welt ins Bild?

SOMMERAKADEMIE FÜR BILDENDE KUNST

14/01/14 Künstler denken über die Welt nach. Sie machen sich ohne ökonomische Hintergedanken ein Bild von ihr – und machen in ihren Werken die immer komplexer werdende Welt ein wenig leichter verständlich: „Wie kommt die Welt ins Bild“ ist das Motto der „Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg“ von 21. Juli bis 30 August.

Weiterlesen

Der Kunst ihre Säulen

415414KUNST-LITFASS-SÄULEN

10/01/14 Zwei strahlende lachende Frauen in kraftvoller Pose. Die zentrale Frage aller Leser -  „Welches Buch?“ - in Endlosspirale: In Salzburg stehen seit heute Freitag (10.1.) zwei Kunst-Litfaßsäulen. Die eine an der Ecke Franz-Josef-Straße/Rainerstraße, die andere vor der Stadtbibliothek.

Weiterlesen

Bitte eine Münze einwerfen!

011GALERIE TRAKLHAUS / GRAU

09/01/14 Vielleicht täte der Ausstellungstitel – „Grau“ – in anderen Jahren besser passen als heuer, wo es draußen so ungebremst frühlingshaft zugeht. Die anregende Schau ist, grau hin, grau her, gut geeignet,  die Mienen der Besucher aufzuhellen.

Weiterlesen

Die Kunst lebt derzeit in einer WG

126KÜNSTLERHAUS / JAHRESAUSSTELLUNG

04/12/13 Der Zeitgeist: Das wäre ein „White cube“, in dem Kunstwerke als Einzel-Artefakte mit viel Luft drumherum vorgezeigt werden. Der Gegenentwurf: eine Ausstellung, die unmittelbar die Assoziation an eine Kunst- und Wunderkammer aus Renaissance und Barock weckt.

Weiterlesen

Aus dem malerischen Feinkostladen

125KUNSTVEREIN / FÖRDERPREIS

04/12/13 Thomas Hörl ist heuer der Förderpreisträger – einer Auszeichnung, die der Salzburger Kunstverein im Namen des Landes vergibt. Der vorigjährige Träger der mit 3.000 Euro dotierten Auszeichnung, Siegfried Zaworka, stellt derzeit im Studio aus.

Weiterlesen

Affen, Sauställe und Nachtlandschaften

088GALERIE  IM TRAKLHAUS / SCHWERPUNKT MALEREI

21/11/13 Der Ausstellungstitel „Schwerpunkt Malerei“ weckt vielleicht zu hohe Erwartungen. Es ist keine größere Standortbestimmung. In der Galerie im Traklhaus geht es um vier ziemlich junge österreichische Künstler, die eben vor allem malen.

Weiterlesen

Vierzig Jahre Galerie im Traklhaus

091090HINTERGRUND / BILDENDE KUNST

21/11/13 Ein beiläufig belauschtes Gespräch zweier Passanten, Studenten wohl, am Waagplatz: „Das ist das Geburtshaus von irgendeinem, den ich noch nie gehört habe. Georg Trakl wär‘s. In dem Gebäude gibt es seit genau vierzig Jahren eine Galerie. Ein Rückblick.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014