asdf
 

Nicht nur Selfies auf der Festung

AUSSTELLUNG / FESTUNGSFOTOGRAFIEN

19/07/16 Die Festung nicht als Stadtkrone, sondern quasi von innen: Das hat Fotografen seit jeher auch gereizt. Galerie im Traklhaus und Festungsverwaltung haben fünf Künstlerinnen und vier Künstler gebeten, sich Motive zu suchen und in der Festung zu fotografieren.

Weiterlesen

Raum und Natur

STADTGALERIE LEHEN / BILD.RAUM

18/07/16 Roh, rau, aufrecht, gleichsam aus dem Boden wachsend stehen Barbara Reisingers Holzstelen im Raum. Zugleich verkörpern die Skulpturen das absolut Andere, das Fremde und zugleich Wirkliche in der gesamten Ausstellungsszenerie.

Weiterlesen

Aus der ganzen globalisierten Kunstwelt

INTERNATIONALE SOMMERAKADEMIE FÜR BILDENDE KUNST

12/07/16 „Globale Akademie?“ ist der Titel eines Langzeitprojekts der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg, das sich mit der Zukunft der Akademie beschäftigt. Die Sommerakademie beginnt in einer Woche (18. Juli) mit den ersten acht von insgesamt 22 Kursen. Sie dauert bis 27. August.

Weiterlesen

Schmuck mit Ein- und Durchblick

ELIGIUS-SCHMUCKPREIS / LENA GRABHER

06/07/16 Fein, dass sich das Land Salzburg bei der Kulturförderung dann und wann echten Luxus leistet und auch Nischensparten der Kunst berücksichtigt. Es ist ja alles andere als selbstverständlich, dass man beispielsweise das Medium Keramik fördert. Auch mit dem Eligius-Preis für Schmuckkunst hätschelt man echte Exoten.

Weiterlesen

Metamorphosen von Sonnenblumen

KUNSTRAUM ST. VIRGIL / REPORTAGE / WILHELM SCHERUEBL

08/06/16 „Vogelfutter in die Erde. Wasser. Licht. Leben. Kein statisches Material. Perfekte Skulpturen, deren Entstehen ich nur inspiriert habe. Nach der Blüte sind sie weg. Das Lagerproblem entfällt.“ Poetisch-pragmatisch. Zeichnungen dokumentieren das Werden und Vergehen. Leicht, schwebend - oft ätherisch - sind die Arbeiten von Wilhelm Scheruebl aber auch, wenn sie aus Holz, Glas oder Marmor sind.

Weiterlesen

Farbe und Form und Gegenstand

GALERIE IM TRAKLHAUS / HIMMER, LUENIG, LUGER, STEIDL

30/05/16 Geheimnisvolle, ein wenig beängstigende aber nicht bedrohliche Vögel. Beinahe monochrom schwarze Gemälde, bei denen man sich zunächst nicht vorstellen kann, wie die sie durchziehenden unendlich feinen Linien entstanden können. EKGs aus dem Drucker und gestickt mit Nadel und Faden. Wandgroße Gemälde „Leimfarbe auf Papier“, die die Wände sprengen ins Offene hinaus…

Weiterlesen

Vielfalt und Vernetzung

HINTERGRUND / 30 JAHRE ARTISTS IN RESIDENCE

12/05/16 Seit dreißig Jahren läuft der von der Stadt Salzburg betriebene Austausch für und mit Bildenden Künstlerinnen und Künstlern mit dem Programm AIR – kurz für „artists in residence“. Vor zehn Jahren kam als zweite Säule das Wissenschaftsprogramm SIR – scientist in residence – dazu.

Weiterlesen

Zynische Machthaber, zynische Terroristen

KUNSTVEREIN / STAN DOUGLAS, LEYLA AYDOSLU

09/05/16 Eine neue Videoinstallation von dem Kanadier Stan Douglas im Salzburger Künstlerhaus visualisiert „The Secret Agent“ von Joseph Conrad im Spiegel von Verfilmungen des Romans.

Weiterlesen

Kraut(hügel) und Rüben

SALZBURG FOUNDATION

29/04/16 Diesmal hat die Salzburg Foundation die in München lebende Künstlerin Barbara Ullmann in die Kollegienkirche eingeladen. Sie zeigt dort ihr Projekt „Katharsis“. Auch der Krauthügel wird demnächst wieder mit bildender Kunst bespielt: „Rüben“ sind dort das Thema.

Weiterlesen

Unterschiedliche Blickwinkel

STADTGALERIE / INTERKULTUR-STIPENDIUM

07/04/16 Die Stadt Salzburg hat 2915 das erste Peyrebère de Guillotet Interkultur-Stipendium vergeben. Die Künstlerin Mona Moiré de Mirande überzeugte damals die Jury mit einem Projekt, in dem Sprache und Bilder zusammenkommen.

Weiterlesen

Erfreulich wenig Aufsehen um starke Dinge

GALERIE MAM / BERTRAM HASENAUER

24/03/16 Die Porträts von Bertram Hasenauer haben ein starkes Erkennungszeichen: Es ist die blasse Haut. Vor zwei, drei jahren noch hat er vor allem Porträts oder Halb-Körperstücke gemalt. Die Gesichter schienen irgendwie immer blasser zu werden, wie aus der Wahrnehmung herausgefallen.

Weiterlesen

Entdeckungen und Wiedebegegnungen

RESIDENZ / ART & ANTIQUE

18/03/16 Über die „Art & Antique“, die früher „Salzburger Antiquitätenmesse“ hieß, wird manchmal gesagt, sie versammle ohne große Überraschungen eine Menge Kunst und Kunsthandwerk zumeist gediegener Qualität. Das stimmt nicht. Ein kenntnisreiches Publikum wird jedes Mal die erfreulichsten Kostbarkeiten entdecken.

Weiterlesen

Malerei ist wie ein Gedicht

GALERIE IM TRAKLHAUS / OLIVIA KAISER

15/03/16 „Malerei ist wie ein Gedicht. Man muss sich selbst was dazu überlegen.“ Die junge Künstlerin Olivia Kaiser überzeugt: In der persönlichen Begegnung mit Humor, Bildung und einem selbstbewussten Bekenntnis zur Malerei. Und in eben dieser Malerei mit subtiler, durchaus abstrakter, aber anschaulicher Erzählung.

Weiterlesen

Als Kunstradler durch die USA

KUNSTVEREIN / HANS SCHABUS

23/02/16 Ausstellungen im Künstlerhaus: Von Künstlern ist Einfallsreichtum verlangt, wenn sie im Gespräch bleiben wollen. Hans Schabus fehlt es daran nicht, und auch nicht an Erklärungen. – Die Schau "The Long Road from Tall Trees to Tall Houses" im Künstlerhaus.

Weiterlesen

Im Zeitalter der Globalisierung

INTERNATIONALE SOMMERAKADEMIE FÜR BILDENDE KUNST

04/02/16 Hildegund Amanshauser über das Kursprogramm für den Sommer 2016. Die Hälfte der 22 Kursleiterinnen und Kursleiter ist neu. Alleinstellungsmerkmale sichern den Fortbestand.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014