asdf
 

Liebe in Zeiten der Verzweiflung

OFF THEATER / DER KUSS DER SPINNENFRAU

09/03/17 Drei mal drei Meter Spielfläche. Zwei durchhängende Feldbetten. Zwei Darsteller. Zwei Stunden Aufmerksamkeit, Mitleben, Mitfühlen: Ein packendes Kammerspiel ist die Produktion „Der Kuss der Spinnenfrau“ im Off Theater. In der Regie von Alex Linse brillieren bei aller Emotion mit facettenreichem Understatement Clemens Ansorg und Maximilian Pfnür.

Weiterlesen

Es gefällt polyglott

THEATERPROJEKT / WIE ES EUCH GEFÄLLT

02/03/17 Im Juni vorigen Jahres wurde gecastet, nun läuft die Aufführungsserie von „Wie es euch gefällt“ im Kleinen Theater, in Saalfelden, Mauterndorf und Goldegg: hundert Prozent Integration und gut achtzig Prozent Shakespeare.

Weiterlesen

Das große Pflügen im Metaphern-Acker

ARGEkultur / LUPUS IN FABULA

28/02/17 Der Wolf in der (Tier-)Geschichte? Das lateinische Wort „fabula“ kann auch Unterhaltung im Sinn von Konversation bedeuten, also: Der Wolf, von dem die Rede ist. Dieser Wolf liegt in den letzten Zügen...

Weiterlesen

Benzinfässer stapeln sich auf dem Dachboden

SCHAUSPIELHAUS / BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER

23/02/17 Ein „Lehrstück ohne Lehre“ hat der Dichter sein Stück „Biedermann und die Brandstifter“ aus den fünfziger Jahren genannt. Der selbstgerechte Gottlieb Biedermann geht sehenden Auges seiner Vernichtung entgegen. Am Mittwoch (22.2.) war Premiere im Salzburger Schauspielhaus.

Weiterlesen

Eisbären mit Sonnenstich

OFF THEATER / MR PILKS IRRENHAUS

20/02/17 Wenn ein Irrenhaus ein Haus ist, in das man geht, um darin irre zu werden, dann ist das neu öffnete OFF Theater ein Irrenhaus. Zumindest, so lange die Eröffnungs-Produktion „Mr. Pilks Irrenhaus“ auf dem Spielplan steht. Ein keineswegs fäkalien-armer Reigen zwischen Tiger Lilies und Monty Python. Da und dort getupft mit Shakespear'scher Poesie.

Weiterlesen

Das Djo-djo-i-ri der Adamskinder

ARGEkultur / SALZBURG TRÄUMT

07/02/17 Eine kulturübergreifende Konstante: Die Aufforderung „Sing ein typisches Lied aus Deinem Land“ bringt Jugendliche aus aller Welt zum Schweigen. Dann summen und singen die Salzburger halt den Andachtsjodler und alsbald summen und singen die Burschen aus Afghanistan, Syrien oder Somalia mit. Doch dann eine Frage: „Was heißt denn dieses Djo-djo-i-ri?“

Weiterlesen

Aus Zuschauern werden Schöffen

LANDESTHEATER / TERROR

05/02/17 Nun ist Ferdinand von Schirachs Stück, das im Vorjahr von vielen Bühnen aufgeführt wurde und in einer Fernsehversion ein Millionenpublikum erreichte, auch in Salzburg angekommen. Am Samstag (4.3.) war Premiere im Landestheater.

Weiterlesen

L'amourrr...

ARGEkultur / MOTZART / QUAST, FISCHMANN

05/02/17 „Die Sonne knallt vom andalusischen Himmel. Eine Hitze, die so heiß ist, wie sie nur im Süden Spaniens heiß sein kann.“ Die wenigsten Musikfreunde werden sich jemals den Kopf zerbrochen haben über die klimatischen Verhältnisse, die „Carmen“ überhaupt erst möglich machen.

Weiterlesen

Der Revoluzzer aus dem Neunzehnten

ARGEkultur / MOTZART / HEILBUTT&ROSEN

01/02/17 Sie steht ihm schon echt gut, die Revoluzzer-Mütze des Che. Und der Pianist schaut auch nach wild entschlossenem Umstürzler aus mit seinem aufgeklebten Fidel-Castro-Bart. Aber da meldet sich auch schon die energische Stimme aus dem Off: „Jetzt nehmen sie sofort diese blöde Mütze ab!“

Weiterlesen

Weiter wachsen, bevor die andern größer sind

ARGEkultur / MOTZART / MICHAEL ALTINGER

31/01/17 Michael Altinger wird sich noch mächtig ins Zeug legen müssen, denn sein Programm "Hell", als österreich-Premiere am Montag Abend beim Kabarettfestival MotzArt in der ARGEkultur präsentiert, ist angeblich der Auftakt zu einer Trilogie.

Weiterlesen

Was früher einmal lustig war

LANDESTHEATER / MARIONETTENTHEATER / MACHT DER GEWOHNHEIT

29/01/17 Im Festspielsommer 1974 wurde „Die Macht der Gewohnheit“ von Thomas Bernhard bei den Festspielen im Landestheater uraufgeführt. Jetzt ist das Stück über das Scheitern in der Kunst gleich nebenan auf der „Bühne 24“ (im Marionettentheater) wieder zu sehen.

Weiterlesen

Unbrauchbare Lebewesen sind halt Scheisse!

ARGEkultur / MOTZART / NIKOLAUS HABJAN

29/01/17 Was wäre Taubenvergiften im Park? Hier geht es den Bewohnern des Altersheim an den Kragen. Nicht mal das Publikum kommt ungeschoren, pardon: unbesprüht davon, auch jenes in der allerletzten Reihe nicht. Nach dem Auftritt von Doktor Gerd Oberwetz-Schnittke mitsamt Spraydose mit Totenkopf-Aufdruck haben die Zuschauer jedenfalls eine Pause nötig...

Weiterlesen

Die Götter müssen verrückt sein

SCHAUSPIELHAUS SALZBURG / WUT

22/01/17 „Die Textflächen der Schreibwütigen fordern die brachiale Mittäterschaft der Regie.“ Den schönen Satz aus der „Zeit“, in der Kritik zur Uraufführung von Elfriede Jelineks „Wut“ in den Münchner Kammerspielen (im Frühjahr 2016), könnte man auch auf die tumultuös-burleske Aufführung im Schauspielhaus-Studio anwenden.

Weiterlesen

Maskierte Schweine an der Macht

LANDESTHEATER / KAMMERSPIELE / FARM DER TIERE

19/01/17 Dass „die da oben“ ohnehin alle Schweine sind, gilt aktuell wieder für viele als ausgemachte Sache. Wie es jedoch enden kann, wenn wortgewandte Verführungskünstler diese Stimmung zur Revolution im Namen der Unterdrückten nützen, zeigt das Salzburger Landestheater in seiner neuen Inszenierung von George Orwells „Farm der Tiere“ in den Kammerspielen.

Weiterlesen

Gemeinsam gescheiter scheitern

ARGEkultur / KOMM, SÜSSER ERFOLG

13/01/17 Selbstoptimierung ist angesagt! Also nichts wie rein in die ARGEkultur, wo das Theater der Freien Elemente mit „Komm, süßer Erfolg“ zu einer Beratungsrunde für Unzufriedene lädt, die zumindest finanziell aus jedem das Letzte herausholt.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014