asdf
 

Auf Rossinis Spuren im Schwarzwald

REST DER WELT / WILDBAD / SIGISMONDO

19/07/16 Der 1814 uraufgeführte, musikalisch abwechslungsreiche, leider aber librettoschwache „Sigismondo“ mit Margarita Gritskova in der Titelpartie ist die szenische Hauptproduktion bei Rossini in Wildbad 2016.

Weiterlesen

Violetta durfte nicht sterben

REST DER WELT / VERONA / LA TRAVIATA

04/07/16 Auch in der Wiege aller Sommerfestivals unter freiem Himmel, in Verona, spielt der Wettergott manchmal nicht mit. Der Schlussakt in der Wiederaufnahme von Giuseppe Verdis „La traviata“ fiel am Samstag (2.7.) einem Gewitterregen zum Opfer.

Weiterlesen

Des Kardinals Tochter endet auf dem Scheiterhaufen

REST DER WELT / MÜNCHEN / LA JUIVE

29/06/16 Die späte Rückkehr einer früheren Erfolgsoper: Während Calixto Bieito die aktuelle Handlung von Halévys „La Juive“ szenisch zwar reduziert, aber mit adäquaten Mitteln auf die Bühne des Münchner Nationaltheaters bringt, fehlt es dem Dirigat von Bertrand de Billy an Spannung.

Weiterlesen

Belcanto-Zauber ohne szenische Poesie

REST DER WELT / ZÜRICH / I PURITANI

24/06/16 Pretty Yendes Debüt in der Titelpartie von Vincenzo Bellinis „I Puritani“ ist das Ereignis der als Festspielpremiere deklarierten Neuproduktion von Andreas Homoki im Opernhaus Zürich.

Weiterlesen

Ein Kampf um Kunst und Liebesleben

REST DER WELT / AMSTERDAM / PIQUE DAME

14/06/16 Das Vorspiel zur „Pique Dame“ wird hier zum Nachspiel. Ein älterer Mann steht etwas mühsam auf, ein jüngerer mit langen Haaren folgt ihm. Hinter plüschigem Mobiliar ging es offenbar grade heftig zur Sache. Irgendwie erinnert der Alte an Tschaikowsky selbst. Kurze Zeit später tauchen unzählige weitere Tschaikowskys auf, sogar manch weibliches Wesen trägt – via Perücke – die Züge des Komponisten.

Weiterlesen

„Hans, wir lieben Dich“

REST DER WELT / MÜNCHEN / MEISTERSINGER

18/05/16 David Bösch erzählt Wagners „Meistersinger“ im Nachkriegs-Kontext als Geschichte einer dahin serbelnden Zunft, deren Erneuerung durch den Heilsbringer Stolzing letztlich ausbleibt. Nürnberg ist eine Stadt, in der die bösen Geister der Vergangenheit immer noch - oder schon wieder - herumspuken.

Weiterlesen

Auf der Couch und auf dem Küchentisch

REST DER WELT / ZÜRICH / PELLÉAS ET MÉLISANDE

15/05/16 In Dimitri Tcherniakovs Zürcher Neuinszenierung von Claude Debussys Pelléas et Mélisande wird die psychologisch verstörte Mélisande zur erfolglos Therapierten durch selbst Therapiebedürftige.

Weiterlesen

Halluzination und Fantasie

REST DER WELT / OPERNHAUS ZÜRICH / MACBETH

19/04/16 Ehrgeiz, Machtstreben und Libido treiben Macbeth und seine Lady in den Wahnsinn. Alles, was sie erleben, machen sie gestisch und mimisch sichtbar - in minimaler Ausstattung ohne überflüssige Aktionen.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014