asdf
 

„Wo ein Wille da ein Végh“

BUCHBESPRECHUNG / CAMERATA SALZBURG

02/05/12 Vielleicht hätte sich ein Buch über die Camerata Salzburg ja einen etwas gediegeneren Titel verdient als „In Search of Excellence“. Andrerseits: Es ist ja wirklich nicht verwerflich, immer aufs Neue nach Vortrefflichkeit zu streben.

Weiterlesen

Seit 27 Jahren drin im „echten“ Leben

BUCHBESPRECHUNG / JAKOB – (M)EIN LEBEN MIT DOWN-SYNDROM

19/04/12 Mit seinem „süßen Gesichtchen und seiner kuscheligen und etwas unbeholfenen Art“ habe er „von Anfang an einen ganz speziellen Platz in meinem Herzen“ gefunden. So ist es vielen Leuten gegangen, die mit Jakob zu tun hatten, nicht nur seiner älteren Schwester Anne-Sophie.

Weiterlesen

Im Gespräch mit einem „Blindschleichling“

BUCHBESPRECHUNG / SCHUTTING / THEATRALISCHES

18/04/12 Julian Schutting schätzt sein Publikum hoch ein. Er setzt voraus, dass die Leserinnen und Leser in der Schule gut aufgepasst haben, wenn von der Antike und der Philosophie die Rede war. Das neue, schmale Bändchen, das nun zu seinem 75. Geburtstag im Otto Müller Verlag erschienen ist, vereint drei Theaterstücke.

Weiterlesen

So bunt und lebenswert!

BUCHBESPRECHUNG / ROCHUS GRATZFELD / MULTI-KULTI

04/04/12 Ein wenig kokett nennt er sich „Migrant“, aber es stimmt natürlich: Rochus Gratzfeld ist aus dem Ruhrpott nach Salzburg gezogen, in die Elisabethvorstadt. Deutsche „Migranten“ landen für gewöhnlich in nobleren Salzburger Stadtteilen.

Weiterlesen

Alles heldenhaft, grausam und schmutzig?

BUCHBESPRECHUNG / MYTHOS MITTELALTER

21/03/12 Dass Ritter allzeit schmutzige Wangen hatten und im dichten Nebel die Rettung jungfräulicher Maiden planten, ist wohl ebenso falsch wie die Annahme, der durchschnittliche mittelalterliche Krieger hätte ausgesehen wie Kevin Costner. Ein soeben erschienener wissenschaftlicher Sammelband beschäftigt sich mit populären Klischees über das „Dunkle Zeitalter“.

Weiterlesen

Das Leben ist zu kostbar, um sich zu ärgern

BUCHBESPRECHUNG / KUMPF / GLÜCK IM ALTER

16/03/12 „Ja, meine Kinder sind auch schon in Pension, aber sie sind kränker als ich.“ - Es gibt Bücher, die passen vom Format her zwar in kein Regal, machen aber trotzdem glücklich. Manche von ihnen tragen das Glück sogar stolz vor sich her im Titel – sind aber meilenweit entfernt von aller Ratgeber-Banalität und faszinieren mit Unaufgeregtheit und Understatement.

Weiterlesen

Zwei in einem Bett voll Wanzen

BUCHBESPRECHUNG / MIR GING EINE NEUE WELT AUF

09/03/12 Spendabel war er, der „Kini“. Dafür, dass ihm Oberammergau eine Separat-Vorstellung der Passion gewährte, richtete Ludwig II. für Mitwirkende auf Schloss Linderhof einen Empfang aus. Jeder Spieler erhielt einen Löffel aus Silber, der Judas-Darsteller bekam einen aus Blech.

Weiterlesen

Mord, Maibaum, alles.

BUCHBESPRECHUNG / OSKAR FEIFAR / DORFTRATSCH

06/03/12 Der erschlagene Fußballtrainer, blutüberströmt im Clubhaus, wäre gar nicht so sehr das Problem. Die Familie nie angesehen, Zugezogene halt, der Großvater ein Brandstifter... Aber jetzt ist der junge Höllerer Hans tot - und die Ermittlung zieht Kreise hinauf bis in höchste Dorfkreise und hinunter in tiefste Sümpfe.

Weiterlesen

Rennen, Reiten, Tanzen, Springen

BUCHBESPRECHUNG / SCHELLER, SCHLEICHER, MAIBAUMKRAXLER

02/03/12 „Grad glaffa werd!“ So könnte man die noch heute lebendig erhaltenen Bräuche Österreichs bewundernd kurz umschreiben. Eine derartige Aktivität ist in ihnen zu spüren, dass es eigentlich erstaunt, je von einem stubenhockerischen, faden, missmutigen und faulen Menschen gehört zu haben, der die Alpenrepublik bewohnt.

Weiterlesen

Nichts für dünnhäutige Leser!

BUCHBESPRECHUNG / DIE WIEDERKUNFT DES WASENMEISTERS

29/02/12 Wasenmeister: In der Millionenshow wäre die Frage nach diesem Beruf vermutlich schon in der sechsstelligen Gewinn-Stufe angesiedelt. Welchem Gewerbe also geht ein Wasenmeister nach?

Weiterlesen

Muss, sollte, könnte

BUCHBESPRECHUNG / GÜNTHER G. BAUER

17/02/12 Geplant war ein Aufsatz, geworden ist es ein Buch. „Mozart und Constanze 1783 zu Besuch in Salzburg“ von Günther Bauer ist das Resultat akribischer Forschungen über Jahre hinweg.

Weiterlesen

Seidenpapierblumensträußlein

BUCHBESPRECHUNG / EINZINGER / DIE VIRTUELLE FORELLE

13/01/12 „Es kommt schon einiges zusammen an einem Tag wie diesem“: Erwin Einzinger hat einen Blick für das, was im selben Augenblick passiert, aber kaum einmal gemeinsam erzählt wird. In seinem neuen Gedichtband „Die virtuelle Forelle“ berichtet der Dichter von den verwirrenden Koinzidenzen des Alltags.

Weiterlesen

Ein Herz – grün und blau geschlagen

BUCHBESPRECHUNG / ALTMANN, SCHEISSLEBEN

10/01/12 Heute heißt es:  „der bekannte Reisejournalist…“, wenn von Andreas Altmann (62) die Rede ist. Doch was lag vor dem „Heute“? Ein Leben als Ungeliebter, Getretener. Erst mit 37 fand Altmann aus der unsäglich erlebten Erniedrigung heraus. Aus dem, wie er seinen literarischen Aufschrei nennt, dreifachen „Scheißleben“.

Weiterlesen

Jahrlauf im Zeichen der Spirale

BUCHBESPRECHUNG / BODO HELL, IMMERGRÜN

02/01/12 Punkte sind eine praktische Erfindung - aber sie sind nichts für Bodo Hell. Sein Stil und sein Denken zeichnen sich dadurch aus, dass es eben möglichst wenige Punkte gibt. Die Assoziationsspirale dreht sich ungebremst, unaufhaltsam weiter.

Weiterlesen

Attacken aufs neuere österreichische Selbstbild

BUCHBESPRECHUNG / THOMAS BERNHARD

30/12/11 Thomas Bernhards spannungsgeladene Beziehung zu Österreich ist legendär. Zeit seines Lebens hat es Bernhard verstanden, seine Landsleute zu provozieren. "Morbus Austriacus" heißt eine Analyse über Bernhards schattseitiges Österreich-Bild von Gregor Thuswaldner.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014