asdf
 

Ich möchte nichts Neues und Originales ausstellen

MUSEUM DER MODERNE MÖNCHSBERG / RÄUME SCHAFFEN

21/10/16 „Was wünscht sich der Mensch heute von ‚Raum’?“, fragt Sabine Breitwieser, die Direktorin des Museums der Moderne. In unseren Tagen mit Migration, Flucht und Asyl vor allem „Sicherheit“. Und damit bekommt die das Ausstellungsthema „Räume schaffen“ Vielschichtigkeit und brennende Aktualität.

Weiterlesen

Wie sie mit- und voneinander leben

HAUS DER NATUR / NATURILLUSTRATION

19/10/16 Das Faultier hängt so sagenhaft faul rum, dass sich unter seinem Fell Algen bilden. Diese dienen den Raupen von Schmetterlingen als Nahrung. In einem solchen Fall sprechen Biologen von „Symbiose“. Beide Partner haben was davon. Symbiosen in exotischen Landen sind Thema für den bildenden Künstler Johann Brandstetter.

Weiterlesen

Die barocke Geste unserer Stadt

HINTERGRUND / SALZBURG MUSEUM / LOUVRE

18/10/16 „Geste Baroque – Collections de Salzbourg“: Das klingt gut, wohl auch in den Ohren von Besuchern des Louvre. Das Salzburg Museum präsentiert an die hundert Objekte aus seinen Sammlungen in Paris.

Weiterlesen

Hoppla, Zwillinge!

SPIELZEUGMUSEUM / KEINE HALBEN SACHEN

06/10/16 Manche Dinge können einfach allein nicht sein. Skylla und Charybdis zum Beispiel, oder David und Goliath. Im Kasperltheater täte es sich vielleicht lohnen, nicht nur über Kasperl und Petzi als Paar, sondern auch über Polizist und Krokodil nachzudenken.

Weiterlesen

Weniger, aber manch Attraktives

LANGE NACHT DER MUSEEN

30/09/16 Österreichweit sind es siebenhundert Museen und Kultureinrichtungen. In Salzburg sind es 58, und 24 davon haben auch eigens ein Kinder- und Jugendprogramm vorbereitet: Die vom ORF initiierte „Lange Nacht der Museen“ findet morgen, Samstag (1.10.) statt.

Weiterlesen

Lass uns doch einfach Götter machen!

DOMQUARTIER / MENSCHENBILDER GÖTTERWELTEN

29/07/16 Wenn Menschenwürmchen sich ein Bild von Göttern machen – was soll da viel anderes herauskommen als Bilder von Menschen? Vielleicht idealisiert, mächtiger, athletischer, oft temperamentvoller: aber eben Menschen durch und durch.

Weiterlesen

Dependance im Auge des Kunst-Taifuns?

HINTERGRUND / WIEDERERÖFFNUNG RUPERTINUM

29/07/16 Das Rupertinum wird morgen Samstag (30.7.) wiedereröffnet. War es denn geschlossen? Dass es eigentlich nicht abgegangen ist, spiegelt in etwa die Bedeutung, die es in den vergangenen Jahren spielte, mit monatlichen Besucherzahlen zwischen ein- und zweitausend: eine Museums-Marginale in prominenter Festspielbezirk-Lage.

Weiterlesen

Occupy Museum...

MdM / RUPERTINUM / BILDWITZ UND ZEITKRITIK

29/07/16 Das Rupertinum ist innen herausgeputzt, und schon hat einer die eben blütenweiß gestrichenen Wände beschmiert. Das hat er aber dürfen, er wurde dazu sogar eingeladen: der rumänische Karikaturist Dan Perjovschi.

Weiterlesen

Haile Selassie auf die Rotznase!

DOMQUARTIER / DOMMUSEUM / MARCEL ODENBACH

22/07/16 Ist es eine Art Gotteslästerung, sich in ein Taschentuch zu schnäuzen, auf das ein Porträt des abessinischen Kaisers Haile Selassie gedruckt ist? Wahrscheinlich wäre das aus Gründen der Political correctness doppelt verwerflich.

Weiterlesen

Wo die Antimoderne blüht und gedeiht

MUSEUM DER MODERNE / MÖNCHSBERG / ANTI:MODERN

22/07/16 Niemand zweifelt ernsthaft an dem Satz, der aussagt, dass Salzburg im zwanzigsten Jahrhundert und im Großen und Ganzen bis heute antimodern ist. Nein, das ist kein Klischee. Aber eine umfassende Ausstellung zeigt jetzt bemerkenswerte Initiativen der Moderne am Ort.

Weiterlesen

Sonnenenergie aus dem Hamsterradl

HAUS DER NATUR / DAHOAM IM WANDEL

01/07/16 Die Statistiker zeigen in ihrer neuen Broschüre, dass fast alles besser geworden ist in den letzten zweihundert Jahren. Im Haus der Natur ist man eher anderer Ansicht. Die neue Sonderausstellung „DAHOAM im Wandel: 200 Jahre Lebensraum Salzburg“.

Weiterlesen

Dienstanzug der Landeshauptmänner?

HINTERGRUND / MONATSSCHLÖSSL / TRACHT

17/06/16 Marlene Dietrich als Festspielbesucherin in der Zwischenkriegszeit. Man kam an in der Stadt, und der allererste Weg führte in ein Trachtenmodengeschäft. Sogar der Leibwächter bekam stilvoll-älplerische Klamotten verpasst. Maria Riva, die Tochter der Schauspiel-Diva, erinnert sich in ihrer Biographie über Marlene Dietrich: „Meine Mutter war das schönste Milchmädchen aller Zeiten.“

Weiterlesen

Fuchs, Hase, Flüchtlinge und junge Künstler

DOMQUARTIER / RESIDENZGALERIE / RAUM.ZEIT.IDENTITÄT

01/06/16 Wenn man die Kuh antippt, dann muht es. Drückt man auf den Hasen, dann leuchtet auch der Fuchs auf und man erfährt, was es  bedeutet, wann man hierzulande sagt, Fuchs und Hase sagten einander „Gute Nacht“. Nett auch das „Raunzen“, das mit „traditional speaking“ erklärt wird.

Weiterlesen

Eine kleine und eine mittelgroße Welt

PANORAMA-MUSEUM / NORBERT TRUMMER, HUBERT SATTLER

01/06/16 Für ein ganzes Panorama hat die Zeit nun wirklich nicht gereicht. Aber Norbert Trummer, Zeichner, Maler und Videokünstler, hat von der Festung mehrere Wochen lang in alle Richtungen geschaut und sich die „Sattler-Blicke“ irgendwie eigen anverwandelt.

Weiterlesen

Fräulein Pontillon ist abgereist

HINTERGRUND / RESTITUTION

28/04/16 Nicht enthüllt, sondern verpackt wird hier die Pastellzeichnung „Jeanne Pontillon à la capeline“ von Berthe Morisot. Vor ziemlich genau einem Jahr hatte die Salzburger Landesregierung beschlossen, das Kunstwerk aus dem Museum der Moderne zu restituieren.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014