asdf
 

Alles wie am Schnürchen – und wie zu erwarten

WIEN / JAMES BROWN TRUG LOCKENWICKLER

19/02/24 Die österreichische Erstaufführung von Yasmina Rezas James Brown trug Lockenwickler in der Regie der Josefstadt-Schauspielerin Sandra Cervik deckt die Schwächen des Stücks auf.

Weiterlesen

So lebenswert ist Slowenien!

GRAZ / DIE NACHTIGALL VON GORENJSKA

14/02/24 Mit den allernächsten Nachbarn und ihren Nationalopern ist es so eine Sache. So gern wir nach Ungarn zum Zahnarzt fahren – spielt hierzulande irgendwer Hunyadi Lászlá oder Bánk Bán von Ferenc Erkel? Und dass es in Slowenien ein Beinahe-Remake der Verkauften Braut gibt, das wissen selbst eingefleischte Opern-Kenner nicht.

Weiterlesen

Gott hat keine Giftgasfabrik

GRAZ / DER NEBEL VON DYBERN

12/02/24 Fast möchte man selbst die Nase prüfend in die Luft strecken. Könnte Der Nebel von Dybern durch Türspalten auch in den Theaterraum dringen? Die Produktion dieses Dramas von Maria Lazar (1895-1948) im Grazer Schauspielhaus ist ein weiterer Schritt zur Rehabilitierung dieser hellsichtigen jüdischen Autorin, deren Karriere das Nazi-Regime den Garaus bereitete.

Weiterlesen

Vom Gartenlusthaus bis Schönbrunn

WIEN MUSEUM / FISCHER VON ERLACH

09/02/24 Das kann man wirklich nur zeigen, wenn außerordentlich viel Platz zur Verfügung steht: Alois Hans Schram (1864-1916) war ein österreichischer Dekorations- und Historienmaler. 1905/08 hat er fürs Wiener Rathaus das imponierende Tableau Karl VI. besucht die Baustelle der Karlskirche geschaffen. Über acht Meter breit, fast drei Meter hoch!

Weiterlesen

Das Ungeziefer im knall-orangen Frack

WIEN / AKADEMIETHEATER / DIE VERWANDLUNG

24/01/24 Wir werden uns in diesem Jahr wohl vermehrt auf Kafkaeskes einstellen müssen. Franz Kafka ist vor hundert Jahren gestorben (am 3. Juni ist der Gedenktag). Im Wiener Akademietheater stellt Lucia Bihler Die Verwandlung auf die Bühne. In einem expressionistischem Setting, für das unmittelbar der Maler Ernst Ludwig Kirchner Pate gestanden ist.

Weiterlesen

Des Mordes und der Liebe Wellen

OPER GRAZ / SCHLAFLOS (SLEEPLESS)

23/01/24 Hochschwangere junge Frau. Kein Platz zum Ausruhen. Kein Platz zum Gebären. Zimmer belegt... Es klingt wie nach einer Neuinszenierung des Adventsingens und ist auch genau so zeitlos wie die biblische „Herbergsuche“. Doch von Mord und Gewalt aus Verzweiflung weiß die Weihnachtsgesichte nichts. – Anders als die Opernballade Schlaflos (Sleepless) von Peter Eötvös.

Weiterlesen

Die Welt abstechen wie eine Sau

GRAZ / SCHAUSPIELHAUS / SCHWABGASSE 94

15/01/24 Nur für Sekunden kommen sie einander nahe. Mariedl und Herrmann, zwei Figuren aus der Dramenwelt des Werner Schwab. Sie tauchen immer wieder auf in seinen Stücken, aber doch nie in demselben. Das tun sie erst jetzt im Schauspielhaus Graz, wo sie Regisseur David Bösch zusammenbringt an einer gemeinsamen Wohnadresse: Schwabgasse 94.

Weiterlesen

Bruckners Debüt ohne Bremse

HINTERGRUND / WIENER PHILHARMONIKER / NEUJAHRSKONZERT

29/12/23 Christian Thielemann, einer der Lieblingsdirigenten der Wiener Philharmoniker, leitet das Neujahrskonzert. Weil Anton Bruckner 2024 seinen 200. Geburtstag feiert, aber keinen passenden Walzer hinterlassen hat, wurde kurzerhand ein Klavierstück „neujahrskonzert-tauglich“ gemacht.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014