asdf
 

Das Puzzle der Salzburger Szene

ROCKHOUSE / XTRA ORDINARY VOL. 27

29/01/23 Die Zeiten ändern sich, eine CD ist unterdessen so was von out! Musik wird heutzutage aus dem Netz gesaugt. Was sich nicht ändert: Das Rockhouse gibt jedes Jahr einen Xtra Ordinary Sampler heraus, zum 27. Mal schon: das Best-off der heimischen Szene.

Weiterlesen

Wüstes Opfer, delikate Musik

HÖRVERGNÜGEN / KLAUS MÄKELÄ

10/01/24 Bis zum Frühling dauert es noch ein wenig. Aber Le sacre du printemps als Türöffner und Schlüsselwerk zur Moderne liegt nun als Neueinspielung mit dem finnischen Dirigenten Klaus Mäkelä auf CD und, für besondere Audio-Liebhaber, auch auf Vinyl bei DECCA vor. Die Interpretation des Stücks lässt erwarten, dass von dem Jungdirigenten noch viel zu hören sein wird.

Weiterlesen

Dem Volk aufs Maul geschaut

CD-KRITIK / DOULCE MÈMOIRE

03/01/24 Wir sind – erstens – am Anfang des Notendruckes und – zweitens – bei zwei Handschriften, in denen erstmals bis dahin ausschließlich mündlich tradierte Popularmusik niedergeschrieben wurde.

Weiterlesen

Einzigartige Endzeit-Musiken

CD-KRITIK / MOZARTEUMORCHESTER / MINASI

22/12/23 Vor genau achzig Jahren schrieb Richard Strauss die erste seiner zwei Bläsersonatinen. Gerade noch rechtzeitig zum Jubiläum erschien eine Aufnahme des Mozarteumorchesters unter seinem ehemaligen Chefdirigenten Riccardo Minasi, gepaart mit den Metamorphosen für Streicher. Hören Sie sich das an!

Weiterlesen

Immer verführerisch, nie vulgär - die Kurtisane

HÖRVERGNÜGEN / SONYA YONCHEVA

19/12/23 Die Sopranistin Sonya Yoncheva reüssierte heuer in Verona als Tosca und debütierte in Wien als Butterfly. Deren berühmte Arie Un bel di vedremo sang sie zu Pfingsten in Salzburg. Nun ist dieses Stück auf dem neuesten CD-Album der bulgarischen Sängerin: The Courtisan. Sonya Yoncheva interpretiert bekannte und weniger bekannte Halbweltfrauen.

Weiterlesen

Ehre für Mozart und Süßmayr

CD-KRITIK / MOZART / HOWARD ARMAN

05/12/23 Von 1983 bis 2000 hat Howard Arman als Künstlerischer Leiter des Bachchors in Salzburg gewirkt. Von 1998 bis 2013 war er Leiter des MDR-Rundfunkchors Leipzig, von 2016 bis 2022 stand er dem Chor des Bayerischen Rundfunks vor. Mit diesem Chor und der Akademie für Alte Musik Berlin hat er Mozart-Referenzaufnahmen vorgelegt, etwa des Requiems und der c-Moll-Messe.

Weiterlesen

Kein Turngerät für Verzierungen

FEUILLETON / HARNONCOURT / MOZARTWOCHEN-DEBÜT

05/12/23 Der 5. Dezember ist Mozarts Todestag. Der 6. Dezember ist Nikolaus Harnoncourts Geburtstag. Die Gründe, an die Gedenktage gemeinsm zu erinnern, sind Aufführungsgeschichte. Ein Meilenstein ist brandaktuell nachzuhören: In der Edition Stiftung Mozarteum erschien Nikolaus Harnoncourts Debütkonzert bei der Mozartwoche 1980.

Weiterlesen

„Über-Harnoncourt“ in Aktion!

CD-KRITIK / RICCARDO MINASI / ENSEMBLE RESONANZ

23/11/23 Vermag uns abgebrühte heutige Hörer Mozart noch zu verstören? Hängt vom Dirigenten ab. Riccardo Minasi gelingt es fast. Und zwar mit – man ist versucht zu sagen, spielerischer – Leichtigkeit. Nikolaus Harnoncourt und die von ihm exekutierte „Klangrede“ hin oder her:  Minasi übertrifft sie durch seine gestalterisch aus den Noten geschürften Ideen.

Weiterlesen

Mit Rachmaninoff auf den Klavier-Olymp

HÖRVERGNÜGEN / YUJA WANG

/02/11/23 Wie „russisch“ ist Rachmaninoff? Glinka oder Tschaikowsky, Mussorgsky oder Rimsky-Korsakoff sind mit der russischen Folklore und der „russischen Seele“ verbunden. Bei Sergej Rachmaninoff schwingen das amerikanische Exil und ein symphonisch-cineastischer Sound mit. Gerade wieder zeigt sich dieser Spannung in einer Neuaufnahme aller Klavierkonzerte.

Weiterlesen

Voll all der guten Dinge

CD-KRITIK / GOTHIC VOICES

30/10/23 Terribilis est locus iste, die Wiege der Renaissance als ein furchtgebietender Ort? Wenn Julian Podger, derzeit der Vordenker der Gothic Voices, die Huldigung auf die Stadt Florenz ausgerechnet mit diesem gregorianischen Gesang beginnt, will er das Wort „terribilis“ in seiner Mehrdeutigkeit erfasst wissen.

Weiterlesen

Ain tenor von hübscher melodey

CD-KRITIK / MÖNCH VON SALZBURG

06/10/23 Als er die „minniglich Maid“ im Gras auf grüner Heide „im Kittelkleid so lieblich vor sich prangen sah“ – da war's wohl geschehen um den Mönch von Salzburg, da hat es ihm das Herz „aus den angen“ (Angeln) gehoben. Nehmen wir an, dass er es mit der Keuschheit so tierisch ernst nicht gehalten hat.

Weiterlesen

Unterhaltung auf höchstem Niveau

CD-KRITIK / MOZARTEUMORCHESTER / ROBERTO GONZÁLEZ-MONJAS          

06/08/23 Kaum zu glauben: Das Mozarteumorchester hat bislang 248 (!) Kompositionen Mozarts aufgenommen – und es gibt noch immer weiße Flecken. Diese zu füllen, scheint ein Projekt des designierten Chefdirigenten Gonzáles-Monjas zu sein. Zu den Festspielen erschien, als erste einer neuen Serie, eine hörenswerte CD mit zwei Serenaden.

Weiterlesen

Bach und um Bach herum

CD-KRITIK / MIDORI SEILER

18/17/23 Die japanische Geigerin aus der Salzburger Schmiede von Sándor Végh und Helmut Zehetmair hat eins ihrer Zelte in Köthen aufgeschlagen. Als  Ergebnis präsentiert eine jüngst erschienene CD ein Programm des Festivals Bachfesttage aus dem Vorjahr: Das dortige BachCollektiv unter Midori Seilers Leitung lässt damit die Herzen aller Bach-Fans höher schlagen.

Weiterlesen

Erstmals wieder gelesen und aufgemotzt

CD-KRITIK / THOMAS SELLE

17/07/23 Als Musikchef über die vier Hamburger Hauptkirchen hatte Thomas Selle (1599-1663) den Top-Job in der evangelischen Kirchenmusik seiner Zeit inne. Aber wer hat je Musik von ihm gehört?

Weiterlesen

Was uns der Krieg erzählt

HÖRVERGNÜGEN / BERLINER PHILHARMONIKER / PETRENKO

05/07/23 Die Berliner Philharmoniker präsentieren auf ihrem eigenen Label Editionen von Konzertaufnahmen und Gesamteditionen von Sinfonien. Ganz neu: Dimitri Schostakowitsch monumentale Sinfonien Acht bis Zehn unter Kirill Petrenko.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014