asdf
 

Charmant bis ordinär

LEHÁR FESTIVAL / WIENER BLUT

11/07/22 Das Lehár Festival Bad Ischl startete am Samstag (9.7.) mit der Johann-Strauss-Operette Wiener Blut. Regisseur Thomas Enzinger inszenierte ein turbulentes Spiel um Liebe und Triebe, Irrungen und Wirrungen. Die „Fake“-Operette – einst wegen Geldmangels kompiliert aus Versatzstücken – zündet wie eh und eh.

Weiterlesen

All inclusive im Club Naxos

GRAZ / STYRIARTE / ARIANNA

27/06/22 Naxos – das ist jene griechische Insel, die mit Mythen überschwer befrachtet ist. Man wundert sich fast, dass sie davon noch nicht unter Wasser gedrückt ist. Tut also gut, wenn man's mal leicht nimmt: In der diesjährigen Opernproduktion der Styriarte in Graz, La Corona d'Arianna von Johann Joseph Fux, ist Naxos ein Ferienclub mit Personnage der späten 1960er Jahre.

Weiterlesen

Das Leben ist ein Wettlauf mit dem Tod

GRAZ / MACBETH, SOMMERNACHTSTRAUM

30/05/22 Mag sein, dass die Putz-Crew im Schauspielhaus Graz aufgestockt werden musste und auch mehr Duschen hinter der Bühne installiert wurden: So viel Bühnenblut, wie in Stephan Rottkamps Inszenierung des Macbeth fließt, kriegt man weder vom Boden noch von der Haut so leicht weg.

Weiterlesen

Was in Klöstern schlummert

INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

17/05/22 Morgen Mittwoch (16.5.) ist der Internationale Museumstag. Aus diesem Anlass erinnern die heimischen Ordensgemeinschaften an ihre Beiträge zum kulturellen Reichtum Österreichs. 105 Museen, Schatzkammern und Sammlungen haben Österreichs Klöster anzubieten.

Weiterlesen

Der erste runde Geburtstag fürs Musiktheater

LANDESTHEATER LINZ / SPIELZEIT 22/23

04/05/22 Seit zehn Jahren gibt es das neue Linzer Musiktheater. Dieses Jubiläum wird in der zweiten Hälfte der kommenden Spielzeit unter anderem mit Wagners Meistersingern gefeiert. Was Oper betrifft, ist Linz gewiss keine Tote Stadt.

Weiterlesen

Bücher können Heimat sein

NATIONALBIBLIOTHEK / UKRAINISCHE BESTÄNDE

02/05/22 Viertausend ukrainische Bücher gehören zum Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek. Das hat mit den 150 Jahren zu tun, in denen Galizien, Lodomerien und die Bukowina zum Vielvölkerstaat der Habsburger gehörten. Vierhundert Bücher und Zeitschriften aus dieser Zeit wurden nun aus den Tiefspeichern geholt.

Weiterlesen

Sturm und Wind pfeifen auf Erlösung

OPER GRAZ / DER FLIEGENDE HOLLÄNDER

26/04/22 Grad erst ist in Salzburg die Elsa aus dem Lohengrin ihrem seltsamen Schicksal – Täterin und Opfer – enteilt, da macht sich in Graz auch schon die Senta aus dem Holländer über die Proszeniums-Loge auf und davon und pfeift auf Objektserhöhung und Erlösung.

Weiterlesen

Für uns gibt es immer etwas zu fürchten

WIEN / BURGTHEATER / DIE TROERINNEN

25/04/22 Es ist kein so großer Unterschied zwischen dem Jahr 415 vor Christus (als Euripides' Troerinnen mutmaßlich das erste Mal ihr Schicksal beklagten) und unseren Tagen: Die australische Regisseurin Adena Jacobs berichtet im Burgtheater von den Frauen – und nur von ihnen. Sie sind die logischen Kriegsopfer ob des Geschlechts.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014