asdf
 

Die Flötentöne des Rattenfängers?

CD-KRITIK / HAMELN ANNO 1284

13/06/12 Was könnte der legendäre Rattenfänger haben hören lassen auf seinem Instrument, so dass ihm die Kinder willig gefolgt sind? Zur Klärung können Historiker, Mythenforscher und Musikologen beitragen, aber auch ein Musiker mit Erfahrung uns Sinn fürs „Exotische“ in der Uralt-Literatur.

Weiterlesen

Vivaldi, neu oder generalüberholt

CD-KRITIK / VIVALDI / STREICHERKONZERTE

12/06/12 Nicht mal als Treppenhauswitz der Musikgeschichte ist unterdessen die Verirrung von Igor Strawinski einzuschätzen, der sinngemäß gesagt hat, Vivaldi habe immer ein und dasselbe Konzert komponiert – hunderte Male.

Weiterlesen

Die fünfte Saite

CD-KRITIK / THOMAS RIEBL

22/05/12 Thomas Riebl bereicherte erst kürzlich mit seiner Bratsche das Mozarteum-Quartett für ein Mozart Quintett. Sich selbst hat er Freude bereitet, indem er eine fünfsaitige Tenorviola bauen ließ und zu klanglichem Leben erweckte.

Weiterlesen

Von Siegfried und anderen Idyllen

CD-KRITIK / OSWALD SALLABERGER

08/05/12 Beim Aspekte-Festival, das morgen Mittwoch (9.5.) beginnt, wird Oswald Sallaberger zwei Mal dirigieren: am 12.5. das Ensemble „die reihe“ und am 13.5. das OENM. – Auf einer  ohrenöffnenden CD kann man hören, wie sich Sallaberger, der in Salzburg unter anderem bei Sándor Végh und Michael Gielen studiert hat, Wagner und französischer Musik annähert.

Weiterlesen

Alles im Schweben

CD-KRITIK / ULRICH DRECHSLER / BEYOND WORDS

03/05/12 Nimmt man die Zahl seiner Veröffentlichungen, rechnet Ulrich Drexler zu den wohl fleißigsten Musikern des Landes. Und es scheint ihm obendrein ein Leichtes, sich immer wieder neu zu erfinden.

Weiterlesen

Nicht zwischen, auf allen Stühlen

CD-KRITIK / WERNER ZANGERLE / PANTO

26/04/12 Wunderbar erfrischender, schön verspielter, ungemein abwechslungsreicher und virtuos dargebrachter Jazz: Das lässt Werner Zangerle auf seiner neuen CD „Panto“ hören. Er ist morgen, Freitag (27.4.), Gast im Jazzit.

Weiterlesen

„Stories“ für Kopf und Seele gleichermaßen

CD-KRITIK / SOUND POST

11/04/12 Eine sehr abwechslungsreiche, ungemein stimmungsvolle wie auch sinnliche Klangreise durch die verschiedensten Musikwelten und -traditionen ist es geworden, das Debütalbum „Stories“ der isländisch-österreichischen Band Sound Post.

Weiterlesen

Die Lust, fremd zu gehen

CD-KRITIK / BACH-BEARBEITUNGEN

14/03/12 Önologen werden vielleicht die Nasen rümpfen, aber der junge Blockflötist Stefan Temmingh argumentiert in etwa so: Erst wenn man den Wein in Pappbecher gießt, bringt man ihn wirklich um. Unterschiedlich geformte Gläser lassen hingegen unterschiedliche Duftstoffe anders gewichtet hervortreten.

Weiterlesen

The Rise and Fall of Lana Del Rey. Oder: Totgesagte leben länger

CD-KRITIK / HINTERGRUND / LANA DEL REY

17/02/12 Üppiger Schmollmund, Föhnwelle, ein schwerer Blick aus traurigen Rehaugen – aber die weiße Bluse ist bis zum Hals hin zugeknöpft. So präsentiert sich Lana Del Rey auf ihrem Debütalbum „Born To Die“. Ihre Erfolgsgeschichte könnte das Wort „Hype“ zum Unwort des Jahres machen.

Weiterlesen

Eine große Nachtmusik

CD-KRITIK / GOLDBERG-VARIATIONEN

15/02/12 Bachs Goldberg-Variationen hat Franns von Promnitzau 2010 (aus Anlass von Bachs 325. Geburtstag) angeblich „32,5 Mal“ an deutschen Kirchenorgeln hören lassen. Vielleicht war es ja einmal zu kalt für einen ganzen Durchlauf.

Weiterlesen

Friede in allen Sprachen damals

CD-KRITIK / PAZ, SALAM & SHALOM

13/02/12 Wir sind im 13. Jahrhundert, erleben eine Kultur-Begegnung zwischen den jüdischen Sephardim, dem arabischen Einfluss und dem christlichen Element, gesellschaftlich wie poetisch und musikalisch hochrangig verkörpert durch König Alfonso X. el Sabio (1221-1284).

Weiterlesen

„Die sechste ist die keckste“

CD-KRITIK / MOZARTEUMORCHESTER

19/02/12 Im vergangenen Jahr sind zwei Live-Mitschnitte von Konzerten des Mozarteumorchesters herausgekommen: Anton Bruckners Sechste Symphonie unter Ivor Bolton und eine Festspiel-Matinee mit Alexander Lonquich in Personalunion als Leiter wie Solist.

Weiterlesen

Wie aus einem Stich ein Punto wurde

CD-KRITIK / HORN-TRIOS

25/01/12 Gut, dass damals Facebook noch nicht erfunden war. Heute könnte ein prominenter Musiker kaum auf seine „Community“ verzichten – und also nicht so leicht untertauchen wie Jan Václav Stich alias Giovanni Punto (1746-1803).

Weiterlesen

Ein Requiem für Mozart?

CD-KRITIK / JOHANNES MOESUS

24/01/12 Das Requiem von Antonio Rosetti wurde am 14. Dezember 1791 aus Anlass des Todes von Wolfgang Amadé Mozart in Prag aufgeführt. Auf CD eingespielt hat es Johannes Moesus, am Ort der damaligen Aufführung.

Weiterlesen

Ein Grenzgänger lässt die Klassik herein

CD-KRITIK / ULRICH DRECHSLER / CONCINNITY

23/01/12 Am Sonntag (22.1.) war Ulrich Drechsler, Amadeus Music Award Gewinner aus dem Jahre 2005, im Bad Hofgasteiner Sägewerk zu Gast. - Neues musikalisches Terrain für den vielschichtigen Musiker: Auf der CD "Concinnity" greift er zu Elementen klassischer Musik.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014