asdf
 

Über Nacht in einer anderen Welt

GASTKOMMENTAR

08/12/20 Sind wir wirklich so machtlos, dass wir „Prothesengöttern“ nachlaufen müssen? Der Salzburger Wissenschaftsjournalist Professor Franz Mayrhofer denkt nach über eine gespaltene Gesellschaft.

Weiterlesen

Bloß keine Impfung gegen das Theatervirus!

IM WORTLAUT / THEATERINTENDANTEN

23/11/20 Vielleicht ist ja das Briefschreiben auch ein Mittel, sich selbst Mut zu machen. So jedenfalls interpretieren wir den heute Montag (23.11.) veröffentlichten Offenen Brief der österreichischen Intendant*innengruppe. Wenn diese Leute nicht an die Überlebensfähikeit des „Theatervirus“ glauben – wer sollte es dann? Der Mutmacher im Wortlaut.

Weiterlesen

Corona und Schule – ein Politikum

KOMMENTAR

19/11/20 Von Wolfgang Stern – Corona wurde politisch. Jede Partei hat ihre eigenen Virologen, eher unverantwortlich lebende Mitbürger bellen am lautesten. Corona trifft natürlich auch den gesamten Bildungsbereich, und das zum zweiten Mal.

Weiterlesen

Seien wir bildungsverliebt!

GASTKOMMENTAR

11/11/20 Von Norbert Brandauer – Die Pandemie wirft ein besonders grelles Licht auf ein schon länger wahrzunehmendes Phänomen: Wir – das heißt wir alle als Gesellschaft – nehmen Bildung, vor allem Bildung unserer Jugend nicht wichtig genug. Damit meine ich vor allem Herzensbildung, Charakterbildung, kulturelle, musische und spirituelle Bildung, sprich: Menschenbildung.

Weiterlesen

Was die nackten Zahlen sagen

KOMMENTAR

10/11/20 Von Reinhard Kriechbaum – Viele werden geschmunzelt haben ob der Idee von Robert Wimmer, seine Tamsweger künstlerei in ein XXSUPER Kultur-Möbelhaus zu werwandeln. Tatsächlich schwankt die Stimmung angesichts der 8.500 Möbelhaus-Besucher am vergangenen Samstag (7.11.) in Eugendorf unter Kulturschaffenden zwischen Verwunderung und Empörung.

Weiterlesen

Möbel Lutz XXsuper

GAST-GLOSSE

09/11/20 Von Robert Wimmer – Wir präsentieren eine neue Idee, wie wir unsere veranstaltungslose Zeit überbrücken und unsere SchauspielerInnen in ein neues absurdes Theater einbauen könnten: Wir werden Möbelhaus!!!

Weiterlesen

Strafe im Voraus

GLOSSE

02/10/20 Von Werner Thuswaldner – Ein Einwand, der gegen die jüngsten Corona-Verordnungen kommen könnte, ist von ihren Verfassern nicht bedacht worden: Sie sehen mit ihren Begleiterscheinungen sehr ähnlich aus wie eine Bestrafung einschließlich einer Fußfessel.

Weiterlesen

Der Gemüse-Eintopf der Demokratie

KOMMENTAR

01/11/20 Von Reinhard Kriechbaum – Niemand wird dem Burgtheaterdirektor Martin Kušej widersprechen, der in einer Erklärung zum neuerlichen Lockdown der Kultureinrichtungen schreibt: „Bei allem Verständnis für gewisse Regelungen, sind die erneuten Schließungen für die Kultur eine echte Katastrophe.“ Und er habe Mühe, seinen Unmut zu unterdrücken.

Weiterlesen

Zu Allerseelen verstummen die Kultur-Seelen

KOMMENTAR

29/10/20 Von Reinhard Kriechbaum – „Lehre für die nächste Pandemie (für die Häuser, die es schaffen, diese irgendwie zu überleben): Scheiss auf Umsetzung von Hygienekonzepten, irgendwann schließen sie dich trotzdem. Gilt für die Gastronomie auch.“

Weiterlesen

Der Himmel über dem Fußballfeld

GLOSSE

28/10/20 Von Werner Thuswaldner – Einige der Fußballer legen, bevor sie das Spielfeld betreten, eine kleine religiöse Übung ein, fallen zu Boden und bekreuzigen sich. Überirdische Mächte werden angerufen, sie mögen das bevorstehende Match günstig beeinflussen. Über den Erfolg dieser Appelle ist nichts bekannt.

Weiterlesen

Trallalala lalala lalala lalala!

GLOSSE

23/10/20 Von Reinhard Kriechbaum – Wenn heute Freitag(23.10.) im Tiroler Landestheater der Vorhang aufgeht, wird sich das Publikum die Augen reiben (sofern es nicht die lokalen Zeitungen gelesen hat): Der Freischütz wird ohne Chor auskommen müssen, denn dieser wurde in Quarantäne geschickt.

Weiterlesen

Ab sieben braucht's ein Placet

KOMMENTAR

19/10/20 Von Reinhard Kriechbaum – Heute Montag also hat auch die Regierungsspitze gesprochen. Die für Kulturveranstaltungen entscheidende Botschaft: Indoor sind fürderhin nur Treffen von sechs Menschen gestattet, alles was drüber ist, muss der Gesundheitsbehörde bekannt gegeben werden und braucht entsprechende Sicherheitsvorkehrungen. Damit sind wie bisher bis zu tausend Gäste möglich.

Weiterlesen

Sparen bei den Kleinen

KOMMENTAR

14/10/20 Von Reinhard Kriechbaum – Wer hat, dem wird gegeben, heißt es in den Bibel, und dort steht auch der Umkehrschluss: Denen, die wenig haben, wird auch das noch genommen. Die ideologische Absicherung aus dem Neuen Testament hilft jenen wenig, die Projekt um Projekt um Kleinförderungen von ein paartausend Euro feilschen – und oft genug auch darum bangen müssen.

Weiterlesen

Keine Post an Marko Feingold

GLOSSE

17/09/20 Von Reinhard Kriechbaum – „Bürgerliste stimmt gegen Makartsteg“, heißt es in der Mail-Betreffzeile einer Aussendung zur Causa Marko-Feingold-Gedenken. Genau das tat sie nun freilich nicht, bestätigt sich beim Lesen der Presseaussendung: Man stimmte für Makart und war strikt dagegen, dass der Makart-Steg seinen Namen zugunsten des zu ehrenden Marko Feingold verliert.

Weiterlesen

Konsumfrei sitzen auf Lärchenholz

GLOSSE

10/09/20 Von Reinhard Kriechbaum – Ein Schelm, wer glaubt, dass eine Innenstadt vor allem eines sein soll: gemütlich für ihre Bewohner. Salzburger und -bürgerinnen rechnen damit eigentlich gar nicht mehr. Wenn die paar Bänke am Mozartplatz und jene im Furtwänglerpark besetzt sind (und das sind sie oft, im Regelfall von Gästen), dann heißt es für uns Einheimische: stramm stehen.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014