asdf
 

„Was für ein verworfenes Nest!“

altTRIBÜHNE LEHEN / TAXI, TAXI

18/03/11 Die Bühne in der Mitte hat die Ausmaße eines Laufstegs. Der Zuschauer bekommt als Eintrittskarte eine Taxirechnung und findet seinen Platz – je nachdem – links oder rechts davon: entweder in Streatham oder in Wimbledon. „Taxi Taxi“, eine turbulente Komödie von Ray Cooney, in der TriBühne Lehen.

Weiterlesen

Im Rhythmus von Reptilien im Winterschlaf

ODEION / GLETSCHER

14/03/11 Man fühlt die zur Routine gewordene Unerträglichkeit des Wartens. Destina ist felsenfest davon überzeugt, dass er eines Tages wiederkommen wird; er, ihr Verlobter Hanno, der sich vor mehr als vier Jahrzehnten aufgemacht hat, den Riesenferner zu besteigen. „Gletscher“ – ein Stück der Südtirolerin Margareth Obexer hatte am Samstag (12.3.) im Odeion Premiere.

Weiterlesen

Schamhaar im Wasserglas

KLEINES THEATER / PFLICHT ODER WAHRHEIT

10/03/11 Wie bringt man einer, mit der man gerade noch gegangen ist, bei, dass es aus ist? „Unter einem Monat ein SMS, darüber schon mal ein Anruf“, sagt der vor Selbstbewusstsein strotzende David. Und er lässt dabei seine Arme so lässig baumeln, dass es echt cool ausschaut.

Weiterlesen

Schwerenöter aus Routine

SCHLOTE-ZYKLUS / DIE LUSTIGEN WEIBER VON WINDSOR

08/03/11 Die lustigen Weiber von Windsor – nicht die Oper von Otto Nicolai, sondern die Komödie von William Shakespeare: Damit ist die diesjährige Schlote-Abonnementreihe im Großen Festspielhaus zu Ende gegangen. – Ein Gastspiel des Berliner „Theaters des Ostens“.

Weiterlesen

„Bisschen viel Polnisch, oder?“

KLEINES THEATER / KOMÖDIE IN HERZ-MOLL

07/03/11 Als burleske Romanze für eine einsame Frauenseele wird die „Komödie in Herz-Moll“ von Cezary Domagala angekündigt. Für Theaterbesucher ohne Sprachkenntnisse ist die Aufführung des Theaters Miluna freilich nahezu ein Fiasko.

Weiterlesen

Zurichtungen einer Grille

THEATER IN DER DRUCKEREI / DER GOLDENE DRACHE

07/03/11 Einen ersten Vorgeschmack auf Roland Schimmelpfennigs Gastspiel bei den diesjährigen Festspielen, das den großen Ulrich Matthes nach Salzburg locken wird, bot die Schauspielabteilung der Universität Mozarteum unter der Regie von Tina Lanik mit „Der goldene Drache“.

Weiterlesen

Hier nährt man sich

LANDESTHEATER / WEH DEM, DER LÜGT!

28/02/11 Lügen haben, wie wir wissen, kurze Beine. Sehr kurze. Und drum sollte, wer lange Schritte mitten ins Feindesland machen will, die Wahrheit sagen. Schon der Vernunft willen und nicht nur, weil’s der Chef, der Bischof, angeschaffen hat.

Weiterlesen

Eva erschafft sich ihren Adam

KAMMERSPIELE / DAS MASS DER DINGE

25/02/11 „Das Maß der Dinge“ von Neil LaBute kommt als typisch amerikanische College Soap daher. Doch ganz so harmlos möchte das Stück nicht sein.Regisseurin Alexandra Liedtke setzt vor allem auf zügige Dialoge. Das Tempo ist so groß, dass man vermutet, womöglich besteht die Bühnengewerkschaft auf einem unmenschlichen Zeitlimit.

Weiterlesen

Zickenkrieg im elisabethanischen Zeitalter

SCHAUSPIELHAUS / MARIA STUART

24/02/11 Männer sollen, außer bei medizinischer Indikation wie Rippenbruch, keine Korsetts tragen - oder wenigstens was drüber anziehen: Die Produktion „Maria Stuart“ im Schauspielhaus gibt mit gut drei Stunden Dauer ausreichend Zeit, diese Erkenntnis reifen zu lassen. Sonst: Darstellerisch starke Szenen, trotz einer „Textfassung“ von Regisseurin Eva Hosemann, die das Königinnendrama beinah auf seinen „Gender-Aspekt“ reduziert.

Weiterlesen

Er darf das, er ist Jude

altARGE KABARETT / POLAK

24/02/11 Am Ende seines Comedyprogramms „Jud süß sauer“ tut einem Oliver Polak fast leid. Der mäßige Applaus reicht nicht für eine Zugabe, auch während der nur knapp einstündigen Darbietung scheinen weder das Publikum noch Polak selbst so richtig in Fahrt zu kommen.

Weiterlesen

Zahlen bestätigen den „gefühlten Aufschwung“

LANDESTHEATER / ZWISCHENBILANZ

18/02/11 Die Gesamtauslastung aller 156 bis Ende Jänner 2011 gespielten Vorstellungen betrug - bei 70.083 Besuchern - 85,47 Prozent. Als Carl Philip von Maldeghem vor anderthalb Jahren das Salzburger Landestheater übernommen hat, lag die Auslastung bei 72 Prozent. Die Anzahl der Abonnements wurde um elf Prozent auf 7.415 gesteigert.

Weiterlesen

Theater ohne Sicherheitsabstand

SCHAUSPIELHAUS / DRAMA EN SUITE

14/02/11 In der altmodischen Suite 111 des Hotel Altstadt Radisson Blu in der Judengasse ist es etwas stickig. Zaghaft betreten die zehn Zuschauer den Raum. Sobald sie auf den wenigen Sitzgelegenheiten Platz genommen haben, ist es völlig still. Ein Hotelzimmer, zehn Zuschauer und ein Schauspieler: So nah kann Theater sein.

Weiterlesen

James Bond - Pappkamerad

SCHAUSPIELHAUS / DIE 39 STUFEN

10/02/11 Schottland im Herzen der Finsternis. Der Nordland-Express donnert durch die Highlands. Licht flackert auf. Ein Zugfenster wird mit Gewalt aufgestoßen. Eine Gestalt stürzt in Gestrüpp und Gestein. Szenenwechsel. Ein altmodisches Auto, vier Insassen (zwei davon Gauner). Plötzlich: Lauter Schafe.

Weiterlesen

„A Hund war i scho!“

KABARETT / MOTZART / MICHAEL ALTINGER

07/02/11 Der zweite „Bayern-Input“ der MotzArt-Woche bescherte der ausverkauften ARGE Freitag (4. 2.) auch ein hauptsächlich von jenseits der Saalach herrührendes Publikum. Die Leute wussten wohl genau, warum sie Michael Altinger wegen nach Salzburg pilgerten.

Weiterlesen

Verhaltene Vermotzung, unheilbar gesund

altKABARETT / MOTZART / KREISLER, PETERS

07/02/11 Die Lesung aus dem Buch „Anfang“ führt nicht weit. Anfangen ist leicht, durchhalten schwer. Ebenfalls nicht zufällig präsentierten Georg Kreisler und Barbara Peters im Rahmen der „MotzART-Woche“ am Samstag (5.2.) das Buch „Zufällig in San Francisco“: Gedichte, die Georg Kreisler „keinesfalls vertonen“ möchte, sind hier versammelt.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014