asdf
 

Radikal digital

ARGE KULTUR / OPEN MIND FESTIVAL

04/11/20 Das heurige Open Mind Festival steigt rein digital. Gekaufte Karten können in Streaming-Tickets umgewandelt werden. Ein Streaming-Festivalpass wurde aufgelegt. Schon die zunehmend strengeren Reisebedingungen für ausländische Mitwirkende bewogen Sebastian Linz und Theresa Seraphin, die Köpfe hinter Open Mind, zur Verlegung des Festivals ins Digitale.

Weiterlesen

Theater zu? „King Lear“ dichten!

KULTUR – VIRTUELL

30/10/20 Ein Sprung zurück ins von der Pest durchseuchte England der Shakespeare-Zeit: Wenn damals mehr als dreißig Londoner an der Seuche starben, war auch für Shakespeares Compagnie Schluss mit dem Theater – und da kamen zwischen 1603 und 1613 nicht weniger als 78 Monate zusammen!

Weiterlesen

Frustrierte Burschen, radikale Studenten

LANDESTHEATER / DIE RÄUBER

04/10/20 Schillers Jugendwurf im Salzburger Landestheater: Die Räuber als schlanke und zeitlose Parabel in der gefühlten Szenerie einer RAF-Kommune.

Weiterlesen

Was zählt, ist die Emotion

LANDESTHEATER / ORF-STUDIO / NETWORK

28/09/20 Heute Montag (28.9.) ist World News Day. Absicht oder zufall, jedenfalls ein gutes Zusammentreffen, dass das Landestheater gerade jetzt Network von Lee Hall spielt, als Österreichischen Erstaufführung im Landesstudio des ORF. Die Adaption des Drehbuchs von Paddy Chayefsky für die Film-Humoreske aus dem Jahr 1976 ist inhaltlich nach wie vor relevant.

Weiterlesen

Ausbruchsversuch sinnlos

KLEINES THEATER / FETTES SCHWEIN

24/09/20 Yuppie aus Kreativbranche findet ganz ehrlich Gefallen an wirklich fetter junger Dame – knickt aber ein unter Spott und Hohn und sozialem Druck der Community. Das Stück Fettes Schwein von Neil LaBute in einer schnörkellosen Lesart des Theater Ecce in der Regie von Ben Pascal im Kleinen Theater.

Weiterlesen

Die Jäger und die Gejagten

SCHAUSPIELHAUS / DER GROSSE GATSBY

18/09/20 „...als Nächstes erlauben sie Mischehen zwischen Schwarzen und Weißen“. 95 Jahre ist es her, dass F. Scott Fitzgerald den Satz einer seiner Romanfiguren in den Mund gelegt hat. Die „Black Lives Matter“-Bewegung zeigt uns heute, dass die Geschichte im Grunde auf der Stelle tritt.

Weiterlesen

Verwirbelungen mit Ariadnefaden

LANDESTHEATER / 1000 TUTORIALS

14/09/20 Es ist ein großer Spaß mit Klamauk, unter dem die gequälte Seele des in der Öffentlichkeit vereinsamungs-verängstigten Menschen stöhnt. Geschickt wird zusammengefügt, was nebeinander steht. Überzeichnet auf die Bühne kommt, was überinszeniert für das Netz geschaffen wurde: 1000 und noch viel mehr Tutorials.

Weiterlesen

Lauter Vollprofis im Unglücklich-Sein

SCHAUSPIELHAUS / DIE NIERE

10/09/20 Hinein ins komplizierte Innenleben eines gefakten Eingeweides! Mit Stefan Vögeles komischem Beziehungsdramolett Die Niere eröffet das Schauspielhaus Salzburg im Studio die neue Spielzeit.

Weiterlesen

Anastasius Jedermann

HINTERGRUND / BENEDIKTINERTHEATER

20/08/20 Am Samstag 22. August 1920 ging auf dem Domplatz zum ersten Mal der Jedermann über die Bühne. Hundert Jahre. Ein respektables Alter. Aber nichts gegen den Salzburger Jedermann von 1632. Damals hatten die Benediktiner an der Universität das Sagen. Theaterspielen gehörte dazu, so wie lernen und beten. Ihre Stücke haben die Benediktinerpatres gern selber geschrieben. Eines dieser alten Stücke ist eine Spielart des Jedermann.

Weiterlesen

Jedermann aus dem Home office

KULTUR – VIRTUELL

15/07/20 „Trug man, mit vergehenden Jahren, das Wesentliche dieses dramatischen Gebildes stets in sich, zumindest im Unterbewusstsein, so regte sich allmählich Lust und Freiheit, mit dem Stoff willkürlich zu verfahren.“ So Max Reinhardt. Dieses Willkürliche reizt viele – zum Beispiel den Schauspieler Thomas Mack.

Weiterlesen

Alpenpeehshow auf Japanisch

KLEINES THEATER / HOLZERS PEEPSHOW

09/08/20 Heidi, Klara und der Alm-Öhi. Auf Japanisch. Im schnellen Vorlauf. Als Musical auf Amerikanisch. Der Bauer Alkoholiker. Die Bäuerin auf dem Absprung in eine bescheidene Freiheit. Die Tochter spart auf eine Kawasaki. Sprich: In der guten Stube geht es ganz so zu, wie es früher einmal war. Als noch alles besser – vielleicht sogar gut – gewesen ist.

Weiterlesen

Virtual und fettige Reality

KLEINES THEATER

07/08/20 Vormittags 10 Uhr 45. Besucherin an der Tageskasse: „Ich lass mich nicht davon abhalten, ins Theater zu gehen!“ Gut so. Und das Kleine Theater selber trotzt der Krise mit kräftiger Bühnen-Hausmanns-Kost: Fettes Schwein gibt sich gleich gar nicht vegan. Und Holzers Peepshow tickt ganz anders.

Weiterlesen

Feilschen auf koboldträchtiger Bühne

OVAL / JEDERMANN IM APFELBAUM

29/07/20 Schauplatz ist der Apfelgarten. Es spielen der reiche Jedermann und sein Butler Mammon. Hugo von Hofmannsthals wenig bekannter Ur-Jedermann wurde von Elfi Schweiger mit dem bekannten Jedermann verknüpft zu einem bewegenden Zweipersonen-Stück mit der Musik von Elvis Costello in der Regie von Andreas Gergen.

Weiterlesen

In die entgegengesetzte Richtung

UNIVERSITÄT MOZARTEUM / MEGA:STAGE

16/07/20 „Und als der Lockdown kam, ich hab mich sichtbarer gefühlt, die Menschen haben mir in die Augen geschaut, gelächelt, sich bedankt – ich weiß gar nicht, dabei haben wir im Prinzip das gemacht, was wir immer gemacht haben.“ Vor den Vorhang: Plätze, die sonst keine Bühne sind. Und Menschen, die durch Corona plötzlich „systemrelevant“ waren.

Weiterlesen

Tumult auf der Chorus Line

SALZBURGER STRASSENTHEATER

16/07/20 Statt des Thespis-Karrens kurvt ein VW-Bus über den Stiegl-Rasen und speit das Oktett in roten Overalls aus. Werbe-Film-Reif. Aufbau, Chanson, Aufwärmen. Man lässt sich Zeit, um in Schwung zu kommen. Das Salzburger Straßentheater als Commedia-Revue ist ein Wurf unter dem retrospektiven Motto Singen wir das Beste draus.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014