FESTSPIELE

Eva Mattes liest statt Hanna Schygulla

10/08/21 Hanna Schygulla musste krankheitsbedingt ihre Lesung absagen. An ihrer statt wird Eva Mattes Donnerstag (12.8.) im Landestheater aus Stefan Zweigs Maria Stuart lesen.

Es ist übrigens der erste Festspielauftritt der vor allem in Film und Fernsehen bekannt gewordenen Schauspielerin, die auch über hunder Hörbücher eingelesen hat. Für ihre darstellerischen Leistungen in Reinhard Hauffs Mathias Kneißl und in Michael Verhoevens umstrittenem Vietnam-Drama o.k. wurde sie 1971 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. 1972 spielte sie in den Filmen Die bitteren Tränen der Petra von Kant und Wildwechsel von Rainer Werner Fassbinder, mit dem sie auch in den Folgejahren wiederholt zusammenarbeitete – zuletzt in dem Filmdrama In einem Jahr mit 13 Monden. Durch ihre prägnanten Darstellungen in Filmen wie Roland Klicks Supermarkt (1974), Werner Herzogs Stroszek (1977) oder Peter Lilienthals David (1979) avancierte sie zu einer der wichtigsten Darstellerinnen des Neuen Deutschen Films. 1979 wurde sie für die Rolle der Marie in Werner Herzogs Büchner-Verfilmung Woyzeck als „Beste Nebendarstellerin“ bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes ausgezeichnet. Einem breiten Publikum wurde sie als Tatort-Kommissarin Klara Blum, die sie von 2002 bis 2016 verkörperte, bekannt. (PSF)