asdf
 

Was Nacht und Engel so erzählen

KULTURVEREINIGUNG / BRÜNNER PHILHARMONIKER

21/10/10 „Auf Mahlers Spuren“ ist die Kulturvereinigung in dieser Saison unterwegs. Die Brünner Philharmoniker unter der Leitung von Aleksandar Markovic haben sich bei der monumentalen „Dritten“ als erfahrene Wegmacher erwiesen.

Weiterlesen

In der Tiefgarage der Romantik

KULTURTAGE /LIEDERABEND BERCHTOLD

20/10/10 Liederabende haben es immer schwerer, Publikum zu finden. Die große Kunst der kleinen Form entspricht leider nicht dem, was so als Zeitgeist in Betracht kommt. Dass ein Liederabend trotzdem ein Erlebnis werden kann, bewies Bernhard Berchtold im Konzert der Kulturvereinigung, der dafür Dank gebührt, es wenigstens einmal in der Saison zu wagen.

Weiterlesen

Es fehlt nicht an prominenten Namen

JAZZ & THE CITY

19/10/10 Früher, da war "Jazz & the City" so etwas wie die volkstümliche Ergänzung zum "Salzburger Jazzherbst". Die Verlegung ins Vorfeld - diesmal vom 20. bis 24. Oktober - hat dem Festival deutlichere Wahrnehmung gebracht. Und man profiliert sich sehr eigenständig.

Weiterlesen

Junge Alt-Töner auf Europareise

BACHGESELLSCHAFT / EUROPEAN UNION BAROQUE ORCHESTRA

18/10/10 Das European Union Baroque Orchestra hat in Salzburg bei der Bachgesellschaft Station gemacht. Die gute Nachricht: Es war ein überaus angenehmer Konzertabend mit abwechslungsreicher Barockmusik.

Weiterlesen

Erwachsen, doch kein bisschen leise

30 JAHRE MUSIK FÜR JUNGE LEUTE

13/10/10 Die Kinder von einst gehen längst mit ihren eigenen Kindern ins Konzert. Und nicht wenige der jungen Künstler von damals sind Stars von heute: Darauf ist Albert Hartinger zu Recht besonders stolz. Die Salzburger Bachgesellschaft feiert „30 Jahre Musik für junge Leute“.

Weiterlesen

Mars bzw. Beatles im Krebs

OENM / FINGERPRINTS

12/10/10 Zum Kriegsgott Mars gehört das Eisen, das Waffenmetall (genau wie das Spiegelmetall Kupfer zu Liebes- und Schönheitsgöttin Venus). Solche antiken Zuordnungen schlagen sich bis heute in der Kunst nieder - und hinterlassen sogar in der zeitgenössischen Musik ihre „Fingerabdrücke“.

Weiterlesen

Zu viele Klavierhände für Brahms?

BACHCHOR / BRAHMS-REQUIEM

11/10/10 Der glänzend vorbereitete Salzburger Bachchor brillierte im Carabinieri-Saal mit Brahms-Werken, aber - um des Schöpfers willen: Muss es wirklich das Requiem in der vierhändigen Klavierfassung sein? Und warum in diesem ach so eitel-profanen Raum, der so gar nichts mit Demut und Vanitas zu tun hat?

Weiterlesen

Wandeln auf den Spuren der Großen

OVAL / SOPHIE HUNGER

11/10/10 Die Schweizer Popkünstlerin Sophie Hunger hätte man eher in der ARGEkultur oder im Rockhouse erwartet. Zu ihrem Salzburg-Debüt am Freitag (8.10.) kam sie aber ins Europark-Oval.

Weiterlesen

Teuflisches Vergnügen

STUMMFILM „FAUST“ / GROSSER SAAL

11/10/10 Orgel wird mit Händen und Füßen gespielt. Wenn die Konzertorgel zur Kino-Orgel wird und Höllenritt und Teufelspakt untermalt, scheinen mehr als insgesamt vier Gliedmaßen tätig zu sein. Dazu erklangen bei der Stummfilm-Matnee „Faust“ zwei Instrumente, die „berührungsfrei“ gespielt werden.

Weiterlesen

Weniger Konzerte, mehr Profil

ROCKHOUSE

07/10/10 100.000 Hausbesucher bei insgesamt 276 Veranstaltungen. 39.000 Konzertbesucher. Neunzig Prozent Auslastung, fünfzig Prozent Eigenfinanzierung. 201 Interpreten aus aller Welt, 255 Interpreten aus Österreich - davon 120 aus Salzburg: Das sind die Zahlen der letzten Saison. „Kompass und Motor“ will das Rockhouse auch in der Spielzeit  2010/11 sein.

Weiterlesen

Anklang finden auf dem Land

SALZBURGER BACHCHOR / A CAPPELLA KONZERTREIHE

06/10/10 Der Trend hält an: Nach der Camerata oder dem Landestheater geht nun auch der Salzburger Bachchor auf’s Land: „Es gibt schöne Spielorte im Land Salzburg, die wir noch nicht erreicht und bespielt haben. Und es gibt ambitionierte Kulturvereine, die sich den Bachchor bisher nicht leisten konnten.“ So Gregor Faistauer, der Geschäftsführer des Salzburger Bachchores, der eine Reihe mit a cappella-Konzerten auf dem Land ins Leben rufen will.

Weiterlesen

Wie die Camerata abfährt ist eine Lust

CAMERATA SALZBURG / WIENER MEISTER

04/10/10 Unterhaltungsmusik anno 1773: Violine, Viola, zwei Hörner und Fagott - das zusammen mit dem Kontrabass einen geschmackigen Bass unterlegt - mischen sich zu einem geschmeidigen Klang für Musik, zu der man sich gerne vorstellt, im abendlichen Mirabellgarten zu flanieren.

Weiterlesen

Jeder ein primus inter pares

CAMERATA SALZBURG / HINTERGRUND / SAISONAUFTAKT

28/09/10 Kein neuer „Chefdirigent“ für die Camerata: Nach Végh, Norrington und Kavakos will sich die Camerata Salzburg nicht länger auf eine Person konzentrieren,  sondern sich mit „außergewöhnlichen Künstlern über längere Zeit verbinden“.

Weiterlesen

Wo wir auf tausend Weisen…

GROSSES FESTSPIELHAUS / WIENER JEUNESSE ORCHESTER

24/09/10 Selten einmal gewinnt ein Orchester schon beim Auftritt alle Sympathien für sich: Den strahlend lächelnden jungen Leuten des Wiener Jeunesse Orchesters ist das noch vor dem ersten Ton gelungen. Und nach dem ersten Ton erst recht!

Weiterlesen

Die Kinder von Maison d’Izieu

UNIVERSITÄT MOZARTEUM / ZEITGESCHICHTE

23/09/10 Keines der Kinder zwischen 4 und 16 Jahren auf diesen Bildern hat die Gaskammern überlebt: Das Mozarteum Salzburg zeigt als erste Universität in Österreich die Wanderausstellung „Die Kinder von Maison d’Izieu“. Eröffnung mit Konzert ist heute, Donnerstag (23.9.).

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014