asdf
 

„In einem Wirrwarr von Regenbögen“

altHINTERGRUND / MOZARTEUMORCHESTER / AKTIONSTAG

17/03/11 Es bleibt am kommenden Sonntag (20.3.) nicht bei der Matinee im Großen Festspielhaus. Aus Anlass der Aufführung von Olivier Messiaens Turangalîla Symphonie bereitet man einen Aktionstag mit Musik von Messiaen vor. Etwas für Musikliebhaber, Vogelfreunde, Farben-Seher und Cineasten.

Weiterlesen

Schatten und Licht

STIFTUNG MOZARTEUM / JEAN-FRÉDÉRIC NEUBURGER

16/03/11 Der 25jährige Pariser Jean-Frédéric Neuburger, „rising Star“ am Dienstag (15. 3.) im Wiener Saal, machte es sich und den Hörern durchaus nicht leicht, mit einem schlüssigen Bogen über 150 Jahre Klaviermusik.

Weiterlesen

Reise durch einen explodierenden Stern

altMOZARTEUMORCHESTER / URAUFFÜHRUNGEN

10/03/11 Das Publikum darf sich freuen: In den Kulturvereinigungskonzerten heute Donnerstag (10.3.) und morgen Freitag (11.3.) wird das Mozarteumorchester nicht nur mit der „Vierten“ Mahler brillieren, sondern auch zwei klangsinnliche zeitgenössische Werk aus der Taufe heben. DrehPunktKultur besuchte die Generalprobe zum Orchesterstück „Origo“ von Theodor Burkali und zum Konzert fu?r Violine und Viola „Hommage à St. Petersburg“ von Christoph Ehrenfellner.

Weiterlesen

Wir tanzen und springen, wir hüpfen und singen!

KULTURVEREINIGUNG / MOZARTEUMORCHESTER

10/03/11 Grund dafür gab der Florianer Sängerknabe Alois Mühlbacher: Er begeisterte als Sopransolist mit seiner Schilderung des „Himmlischen Lebens“ in Mahlers „Vierter“. Sergey Malov, Preisträger des Mozartwettbewerbs 2011, war der Solist im zweiten Violinkonzert von Schostakowitsch. Fulminant begleitet hat das Mozarteumorchester unter Zsolt Hamar.

Weiterlesen

Er hatte seinen eigenen Gusto

altSYMPOSION / LUIGI GATTI

08/03/11 Wer war Luigi Gatti? Auch die meisten Musiker und Musikforscher würden passen. Obwohl Luigi Gatti (1740-1817) von 1782 bis zur Säkularisation 1803 21 Jahre lang Fürsterzbischöflicher Hofkapellmeister und somit direkter Vorgesetzter von Leopold Mozart und Michael Haydn war, ist er heute kaum bekannt.

Weiterlesen

Und wie war das mit dem Kalten Krieg?

CAMERATA / JEFFREY KAHANE

07/03/11 Neuerlich einhellige Begeisterung für die Camerata Salzburg bei deren jüngsten Konzert-Doppelpack (4.3 und 6.3.) zusammen mit dem US-amerikanischen Dirigenten und Pianisten Jeffrey Kahane. „Cold War“: Der Titel mochte irritieren. Hatte doch nur eines der aufgeführten Werke, zumindest was den Zeitpunkt des Entstehens betrifft, mit dem Kalten Krieg zu tun.

Weiterlesen

Wildwest und Hallelujah?

UNIVERSITÄT MOZARTEUM / KRENEK-OPER

06/03/11 Ernst Krenek nannte seine 1950 komponierte Oper ein „Revolverstück, das mit den wohlbekannten Elementen des Wildwest-Dramas operiert“. Widerspruch ist da vorprogrammiert: „Dark Waters“ erlebte als Produktion der Abteilung für Gesang der Universität Mozarteum seine Österreichische Erstaufführung.

Weiterlesen

Keines Menschen oder Gottes Schatten

BIENNALE / SCHWARZ AUF WEISS

04/03/11 Die einen werfen, bei hoher Trefferquote, Tennisbälle gegen das Donnerblech. Die anderen spielen Federball mit mehr Lust als Geschick. Dampf steigt aus dem Teekessel. Eine rollende Lampe unter den schwarzen Bänken wirft unruhige Schatten. Posaunendämpfer werden ebenfalls geworfen, in einen Blechkübel eingesammelt und in der ersten Bankreihe an der Bühnenrampe feinsäuberlich aufgestellt. Platzhalter wofür?

Weiterlesen

Der letzte Salzburger Hofkapellmeister

HINTERGRUND / MUSIKGESCHICHTE

02/03/11 Begeisterung für Musik sagt man dem letzten Salzburger Landesfürsten, Hieronymus Graf Colloredo, gemeinhin nicht nach. Sein und damit letzter Hofkapellmeister Salzburgs als souveränes Fürsterzbistum war Luigi Gatti. Die Mozarts wurden bei seiner Bestellung übergangen.

Weiterlesen

Jubel und Trubel im Frisiersalon

KINDERFESTSPIELE / TEENIE-KONZERT

29/02/11 Die zwei Akte von Rossinis „Barbier“ lassen sich locker in einer Stunde nacherzählen. Da muss man gar nicht auf innere Logik verzichten: eine Art „Hearer’s Digest“ sozusagen, in dem auch ruhig einzelne Nummern umgestellt werden dürfen. Ein paar vom Landestheater geliehene Requisiten reichen auch aus, um die Spielorte anzudeuten.

Weiterlesen

Groß in Form…

altMOZARTEUMORCHESTER / SONNTAGSMATINEE

28/02/11 … war das Mozarteumorchester bei der Sonntagsmatinee im Großen Festspielhaus. Die russische Seele kam bei Mussorgsky mit wehmütigen Sehnsuchtsklängen und mit gewaltiger Schlagkraft zum Ausdruck. Geisterstimmen, Hexensabbat und erlösende Kirchenglocken sind Themenvorgaben bei der „Nacht auf dem kahlen Berge“. Durch die „Bilder einer Ausstellung“ führte samtweich die Promenade.

Weiterlesen

Neue Glocken-Töne

SALZBURG BIENNALE / GLOCKENSPIEL

28/02/11 Es spielt ja, seit es restauriert und zur Mozartwoche in Betrieb gegangen ist, wirklich alle Stückerl: sogar zeitgenössische. Aus Anlass der Salzburg Biennale werden vier zeitgenössische Stücke gesetzt, die für das Salzburger Glockenspiel komponiert wurden.

Weiterlesen

Mozart kreuzweis'

CAMERATA / JUGEND

25/02/11 Am kommenden Dienstag (1.3.) startet die diesjährige Camerata YOUNG-Konzertreihe im Radstädter Stadtsaal. Unter dem Titel "Kreuzweis’! - Warum Mozart genervt ist, erzählt von ihm selbst“ begibt sich die Camerata Salzburg in 60 Minuten auf Mozarts musikalische Lebensreise.

Weiterlesen

Kammermusikalische Quantensprünge

STIFTUNG MOZARTEUM / HYPERION ENSEMBLE

23/02/11 Die mehrheitlich aus Salzburg rekrutierten sechs Streicher des Hyperion Ensemble sind ein längst auch dem heimischen Publikum liebgewordener Garant für Musizieren auf hohem Niveau. Das bestätigte das Stiftungs-Konzert am Dienstag (22.2.) im Wiener Saal.

Weiterlesen

Der Klang von Ende und Anfgang

DIALOGE / POSITIONEN

23/02/11 Seit sechs Jahren gibt es das Festival „Dialoge“. Mehr als die programmatischen Veränderungen bei der Mozartwoche hat dieses Festival „zwischen“ den Musiken und Künsten das moderne Image der Stiftung Mozarteum mitgeprägt. Die Dialoge vom 30. November bis 4. Dezember sind zugleich Rück- und Ausblick.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014