asdf
 

Legende überzeitlich

CAMERATA SALZBURG / PENDERECKI

02/05/11 Krzysztof Penderecki ist mit seiner unvergesslichen Lukas-Passion seit den 60iger-Jahren eine der Ikonen für die neue Musik nach dem Zweiten Weltkrieg. Ihn in den Mittelpunkt eines Programms zu stellen, sichert der Camerata in jedem Fall erhöhte Aufmerksamkeit, zumal der Komponist am Freitag (29.4.) im Großen Saal des Mozarteums auch als der Dirigent in Erscheinung trat.

Weiterlesen

Die Eltern wollen es auch nicht gruftig

JUNGE PHILHARMONIE / KINDERFESTSPIELE

02/05/11 1.550 Abonnenten haben die Familien- und Teeniekonzerte der Jungen Philharmonie in der letzten Saison regelmäßig besucht. „Die Teeniekonzerte wurden fast wider Erwarten  gut angenommen“, freut sich Elisabeth Fuchs. „Jedes Konzert ist eine Herausforderung. Denn wenn die Kids einmal gelangweilt sind, war’s das.“

Weiterlesen

Die Achte Dvorak und der Bär

10 JAHRE SALZBURGER LANDESJUGENDORCHESTER

28/04/11 Dass die „Achte“ Dvorak daherkommt wie „Peter und der Wolf“, hat die Orchestermitglieder ebenso amüsiert, wie die paar erwachsenen Zuhörer im vormittäglichen Konzert für Schulklassen am Donnerstag (28.4.) im Großen Saal. Am Abend folgte das Jubiläumskonzert des Salzburger Landesjugendorchesters mit dem „vollen Programm“ - nicht weniger musikantisch. Dem festlichen Anlass entsprechend war DrehPunktKultur bei beiden Ereignissen dabei.

Weiterlesen

Wanted: Engel!

HINTERGRUND / ORCHESTERPROJEKT

29/04/11 „Vor vielen Geburtstagen, als unsere Eltern den Engeln erlaubten in unseren Kinderbetten zu schlafen - ja, meine Lieben: Da ging es uns gut.“ So die Dichterin Rose Ausländer. Engel in Wort und Musik stellt Wolfgang Danzmayr am 1. Mai in der Elisabethkirche vor.

Weiterlesen

Foppa und auch sonst alle Stückln

SALZBURGER STRASSENMUSIK 2011

28/04/11 Zum vierten Mal veranstalten das Salzburger VolksLiedWerk und das Altstadtmarketing die Salzburger Straßenmusik. Man wollte auf „sehr aktive junge Volksmusikszene im Land Salzburg aufmerksam machen. „Weil es so gut angekommen ist, haben wir uns gerne überreden lassen, das Projekt weiter durchzuführen.“ Das Foppa Gitarrentrio gibt am Samstag (30.4.) den Auftakt zur „Salzburger Straßenmusik 2011“ .

Weiterlesen

„Entartete“ Musik

KULTURVEREINIGUNG / KONZERTHAUS ORCHESTER BERLIN

28/04/11 So schön hätte es weitergehen können nach Gustav Mahlers „Fünfter“. Gerade nach dem Triumph des Konzerthaus Orchesters Berlin am Mittwoch (27.4.) dünkt es unglaublich, dass nun, gleichsam nach „Halbzeit“, eine Fortsetzung bei der Kulturvereinigung ausgerechnet im Jahr von Mahlers 100. Todestag wegen angeblicher Publikumsintervention ausgesetzt wurde.

Weiterlesen

Die Eltern wollen es auch nicht gruftig

JUNGE PHILHARMONIE / KINDERFESTSPIELE

27/04/11 1.550 Abonnenten haben die Familien- und Teeniekonzerte der Jungen Philharmonie in der letzten Saison regelmäßig besucht. „Die Teeniekonzerte wurden fas wider Erwarten  gut angenommen“, freut sich Elisabeth Fuchs. „Jedes Konzert ist eine Herausforderung. Denn wenn die Kids einmal gelangweilt sind, war’s das.“

Weiterlesen

Geschichtenerzähler in Ton und Film

SALZBURGER JAZZHERBST 2011

27/04/11 Vom 25. Oktober bis 6. November – also dreizehn Tage – wird diesmal der Salzburger Jazzherbst dauern. „The Storytellers“ ist das Motto. Auf Paul Anka als einen der Lockvögel ist Festival-Leiter Johannes Kunz besonders stolz.

Weiterlesen

Konzertpodium und Biertisch

JUNGE PHILHARMONIE / SPIELZEIT 2011/12

26/04/11 Konzertpodium und Biertisch? Sie scheut die Begegnung keineswegs, die Wirtstochter Elisabeth Fuchs: „Ich komme selber aus dem ganz normalen Volk und bin wie durch ein Wunder zur ‚klassischen’ Musik gekommen. Das möchte ich weitergeben.“ So die Dirigentin bei der Präsentation der Konzerte und Aktivitäten der „Jungen Philharmonie“.

Weiterlesen

Auffallend schönes Leiden auf höchstem Niveau

BACHCHOR / JOHANNESPASSION

18/04/11 Der Bachchor in Kammerbesetzung mit jungen, gut ausgebildeten Stimmen - ein Traum für jeden musikalischen Leiter. An Beweglichkeit, Artikulation, Textdeutlichkeit, Homogenität, Stil- und Intonationssicherheit bleiben da keine Wünsche offen. Dennoch bot Bachs Johannespassion mehr ästhetisches Vergnügen, denn emotionale Tiefe.

Weiterlesen

Neapolitanisches Fundstück

altBACHGESELLSCHAFT / JOHANNES-PASSION

17/04/11 Sonst erzählt solche Geschichten immer Riccardo Muti zu Pfingsten. Aber auch andere graben in den Bibliotheken und Archiven Neapels: Auf dem Programm des Osterkonzerts der Bachgesellschaft stand neben Vivaldis „Stabat Mater“ die Johannes-Passion des – wohl nicht ganz zu Unrecht vergessenen – Neapolitaners Francesco Feo (1691-1761).

Weiterlesen

Nah dran ist auch daneben

CHRISTINA STÜRMER / NAH DRAN-TOUR

12/04/11 Christina Stürmer ist genauso nett und natürlich, wie ihr nachgesagt wird. Sympathisch und unaufgeregt plaudert sie mit ihren Fans in der ersten Reihe und bittet diese höflich, doch ihre Finger vom Bühnenrand zu nehmen, damit sie nicht versehentlich drauf trete und diese „platzten“. Sonst: Wenig Abwechslung.

Weiterlesen

Geburtstagsfeier im Wunderland

30 JAHRE MUSIK FÜR JUNGE LEUTE / JUBILÄUMSKONZERT

11/04/11 Wunderlich-Vertrautes kam aus den Instrumentenkästen: Rasseln, Ratschen und Kuckucksflöte. Die Nachtigall - die „Stradivari unter den Spielzeuginstrumenten“ - kam als kostbare Leihgabe vom Berchtesgadener Heimatmuseum extra nach Salzburg in die Große Aula angereist, um zur Feier des Tages mit zu trällern. Unter dem Motto „30 Jahre und kein bisschen leise“ veranstaltete die Salzburger Bachgesellschaft am Samstag (9.4.) ihr Jubiläumskonzert.

Weiterlesen

… dass Musik zum Leben gehört

altINTERVIEW / 30 JAHRE MUSIK FÜR JUNGE LEUTE

08/04/11 „Musik für junge Leute“ war eine der ersten Konzertreihen für Kinder in Österreich. Heute „boomt“ die Szene, eigene Kinder- und Jugendschienen gehören zum guten Ton für Kulturveranstalter: „Was sehr erfreulich ist. Wir haben ja alle Interesse daran, dass unsere Musikkultur weiter gepflegt wird.“ Das sagt Albert Hartinger, Gründer und Leiter der Salzburger Bachgesellschaft und Initiator der „Musik für junge Leute“. „Ich finde, man kann nicht genug tun.“

Weiterlesen

Mehrere Regalmeter Gotteslehre

MOZARTEUMORCHESTER / BOLTON / h-MOLL MESSE

08/04/11 Zunächst klang es nach Glaubensk(r)ampf mit allen Mitteln. Streng, starr und unversöhnlich basslastig ließ Ivor Bolton das „Kyrie“ dahermarschieren. Das „Gloria“ begann als strahlende Festsmusik und endete mit einer beinah unverschämt tänzerischen Cum-sancto-spiritu-Fuge, bei der die Engel Salti schlugen.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014