asdf
 

Ein schöner Film über das Ende der Welt

NEU IM KINO / MELANCHOLIA

09/12/11 "Melancholia is not negative, it is a positive feeling. It's not about depression. It's a feeling of longing." – Dieses Zitat von Ville Valo, Sänger einer finnischen Rockband, drückt ziemlich genau aus was Lars von Trier mit  “Melancholia” wohl sagen will.

Weiterlesen

Das etwas andere Lebenselixier

DAS KINO / BERGFILMFESTIVAL / „TAGAUS, TAGEIN“

28/11/11 „Der Mensch braucht Bewegung“, behauptet Thresl Handl, Protagonistin des neuen Films von Richard Rossmann. Mit „Tagaus, tagein“ kreierte der Salzburger Filmermacher, der zwischen Salzburg und Berlin pendelt, ein sensibles Porträt seiner „Omami“. Premiere war am Sonntag (27.11.) beim Bergfilmfestival.

Weiterlesen

Wenn Bergmenschen „im Blut“ liegen

BERGFILM-FESTIVAL / DER BERGFÜRST

13/11/11 Es braucht keine Riesenexpeditionen, um in Europa in wahrhaft exotische Gegenden zu kommen. Albanien ist beileibe nicht aus der Welt, und Shkodra, fast schon an der Grenze zu Montenegro ist auch durchaus erreichbar.

Weiterlesen

Spannung aus Worten, nicht aus Taten

NEU IM KINO / A DANGEROUS METHOD

16/11/11 "A Dangerous Method" gilt als der bisher konventionellste Film des kanadischen Regie-Exzentrikers David Cronenberg: Opulente Locations, elegant fotografierte Bilder, detailgetreu gestaltete Kostüme und eine Starbesetzung sind tatsächlich nicht das, was man vom Regisseur von Videodrome, Naked Lunch oder Crash erwarten würde.

Weiterlesen

Qualitätskino ohne Herz

NEU IM KINO / DIE EINSAMKEIT DER PRIMZAHLEN

14/11/11 Hoffentlich ist es um die Liebe im 21. Jahrhundert nicht ganz so schlecht bestellt, wie uns Saverio Costanzos Romanverfilmung „Die Einsamkeit der Primzahlen“ suggeriert.

Weiterlesen

Und wenn sie nicht gestorben sind

NEU IM KINO / LE HAVRE

09/11/11 … dann leben Marcel und Arletty noch heute in glücklicher Armut in ihrem malerischen Quartier in Le Havre. dann ist der Flüchtlingsbub Idrissa aus Afrika nach seinem Umweg über die französische Hafenstadt gut bei seiner Mutter in London angekommen. Dann verbirgt Kommissar Monet seine Menschlichkeit noch immer erfolgreich unter seinem schwarzen Trenchcoat.

Weiterlesen

Schlaflos in Berlin

SALZBURGER FILMWOCHENENDE / NACHTSCHICHTEN

08/11/11 Die Präsentation von Ivette Löckers „Nachtschichten“ war zwar eine Salzburg-Premiere – aber eine vor überschaubarer Publikumskulisse. Das war bezeichnend für das erste „Salzburger Filmwochenende“ in der Stadtbücherei und der TriBühne Lehen.

Weiterlesen

Wir Rainbergler, dreißig Jahre älter

IM KINO / UP TO NOTHING

07/11/11 „Züri brännt“ – diesen Kultfilm haben die jungen Leute im damals noch sehr jungen Salzburger „Das Kino“ gesehen und darauf gereimt: „Salzburg pennt“. Damals, 1981, ist der Verein ARGE Rainberg entstanden. – Filmpremiere „Up to nothing. Aufruhr im Mozartdorf“.

Weiterlesen

Keine Lust auf Dienstvorschriften

NEU IM KINO / THE GUARD – EIN IRE SIEHT SCHWARZ

31/10/11 Regisseur und Drehbuchautor John Michael McDonagh bietet Hauptdarsteller Brendan Gleeson die Möglichkeit, sein Können voll auszuspielen. Und die Zuschauern können ihren englischen Schimpfwortschatz ordentlich erweitern.

Weiterlesen

Theoretisch ein Thriller

NEU IM KINO / ALMODÓVAR /DIE HAUT, IN DER ICH WOHNE

14/10/11 Ein luxuriöses Anwesen. Ein ummauerter Garten. Ein Paradies. Seine Bewohner werden freilich nicht von der Schlange zu Fall gebracht, sondern vom Gewürm des Wahnsinns, das in ihnen frisst. Das klingt spannender als „La piel que habito“ - nach dem Roman von Thierry Jonquet - tatsächlich ist. Denn auch der neue Almodóvar ist vor allem ein Almodóvar: hoch ästhetisch und schwer opulent.

Weiterlesen

Der Tod und das Leben

NEU IM KINO / ATMEN

29/09/11 Hat jeder gute Schauspieler auch das Zeug zu einem guten Regisseur? Karl Markovics hat für seinen Film „Atmen“ sehr überzeugend die Seiten gewechselt.

Weiterlesen

Ein fast zu "großer" Film

NEU IM KINO / THE TREE OF LIFE

28/09/11 Der amerikanische Filmemacher Terrence Malick ist in der internationalen Filmszene eine geradezu mythische Figur. Der oft als Poet bezeichnete Regisseur, Drehbuchautor und Produzent ist öffentlichkeitsscheu und dreht nur sehr selten Filme - aber wenn, dann sind dies meist außergewöhnliche Werke mit einer unverkennbaren Handschrift.

Weiterlesen

Unbequeme Fragen erzeugen Verstörung

FILMKRITIK / "MICHAEL"

13/09/11 Michael ist ein stinknormaler, unauffälliger Mann mittleren Alters. Er lebt zusammen mit dem 10jährigen Wolfgang in einem biederen Reihenhaus am Rande von Wien. Sie sehen sich "Herr der Ringe" im Fernsehen an, bauen Puzzles zusammen und schmücken gemeinsam den Weihnachtsbaum. Alles wenig aufregend - wäre da nicht die Tatsache dass Michael nicht der Vater von Wolfgang ist...

Weiterlesen

Verwunderte Dorfkühe

DAS KINO / SOMMER IN ORANGE

02/09/11 Lili lebt in zwei Welten, die gegensätzlicher nicht sein könnten: In der einen wächst sie in einer Sannyasin-Kommune auf, in der anderen besucht sie eine bayrische Dorfschule. Marcus H. Rosenmüller erzählt davon humor- und liebevoll in seinem neuen Film.

Weiterlesen

Schnell mal mit Hemingway in die Kneipe

IM KINO / WOODY ALLEN / MIDNIGHT IN PARIS

30/08/11 Es ist immer beruhigend, wenn man Leute trifft, die genau so sind wie man sie sich vorstellt. Wenn derjenige aber Hemingway ist, ganz Mann, ein herb-viriler Klugscheißer sondergleichen? Da können einem erfolglosen Hollywoodautor schon die Knie weich werden …

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014