asdf
 

So bunt, wie man es sich nur wünschen kann

014HINTERGRUND / MONAT DER VIELFALT

09/01/14 Die Radfahrer sind nicht eigens ausgewiesen, die Briefmarkensammler haben es auch nicht geschafft. Aber sonst will die Stadt Salzburg im „Monat der Vielfalt“, das derzeit angesagt ist, so ziemlich auf alle bunten Vögel hinweisen, die den Ort reicher machen.

Weiterlesen

„Spiegel der regionalen Kulturarbeit“

003HINTERGRUND / ARGE KULTUR

08/01/14 Netzwerke bilden: Das ist für Markus Grüner-Musil, den künstlerischen Leiter der ARGEkultur, ein Leitmotiv. „Die ARGE ist ein Spiegel der regionalen Kulturarbeit“, sagt er. Das Zusammenführen der lokalen Kultur-Kräfte mache Freude, „nicht zuletzt wegen der Kontinuität der Zusammenarbeit“.

Weiterlesen

So interdisziplinär und buntscheckig wie nur möglich

004005

007

ARGE KULTUR / JAHRESPROGRAMM 2014

08/01/13 2014 Vier neue Projekte entwickelt heuer die ARGEkultur als Produktionspartnerin: Die beiden Tanztheater-Performances „Deal“ und „MakeThySoundMoveBody“, das Musiktheaterproduktion „no formation“ sowie die Koproduktion mit dem Grazer Theater im Bahnhof im Rahmen des Open Mind Festivals 2014, „Scheitern als Chance“.

Weiterlesen

Ein Gegengewicht zur Verschandelung

065HINTERGRUND / KLEINDENKMÄLER

03/01/14 Im Jahr 2013 sind in den Salzburger Bezirken 128 Sanierungen von Klein- und Flurdenkmälern begonnen worden, 85 Projekte wurden fertiggestellt. Für Kulturreferent Landesrat Heinrich Schellhorn ist diese Art der Restaurier-Hilfe ein „gelungenes Beispiel dafür, wie sehr sich kulturelle Förderungen auch regionalwirtschaftlich rechnen können“.

Weiterlesen

Die ersten 10.000 Unterschriften

KULTURLAND SALZBURG

23/12/13 Rund 6.000 Leute haben die Petition gegen Kürzungen im Kunst- und Kulturbereich online unterzeichnet (eine solche Möglichkeit gibt es auch auf der Startseite des DrehPunktKultur). Weitere 4.000 Namen stehen bisher auf Unterschriftenlisten.

Weiterlesen

Zuerst die Gelbe Karte und dann eine Kulturpartei?

DACHVERBAND SALZBURGER KULTURSTÄTTEN / KULTUR-BUDGET-ANALYSE

13/12/13 Krampus oder Nikolaus für die Subventionsgeber Stadt und Land Salzburg gibt es nicht mehr. „Die Zeit zu scherzen ist vorbei.“ Jetzt wird es ernst. Der Dachverband Salzburger Kulturstätten zückt die „Gelbe Karte“ für das Land Salzburg. Die Stadt Salzburg erhält für ihre Kultur- und Förderpolitik wie immer Lob mit Vorbehalt.

Weiterlesen

Swaps würden alles Kulturgeld einspielen

HINTERGRUND / FÖRDERPOLITIK / LAND

12/12/13 „Unter den gegebenen Umständen das bestmögliche Budget“, ortet Kultur-Landesrat Heinrich Schellhorn in einer Presseaussendung von Mittwoch (11.12.). Der Wermutstropfen: „Wertsicherung“ ist de facto eine reale Wertminderung der Subventionen.

Weiterlesen

Nur wohnen oder auch leben in der Kaserne?

HINTERGRUND / STADTPLANUNG / RIEDENBURG

09/12/13 Morgen Dienstag (10.12.) ist nicht wirklich ein Stichtag, aber eine wichtige Weichenstellung wohl in Sachen Innenstadt-Entwicklung: Da dürfen die 17 nach einer Bewerbung ausgewählten Architektenteams den Eigentümen und den Juroren des zur Verbauung anstehenden Riedenburg-Areals Fragen stellen.

Weiterlesen

Und sie lebt doch - die Kulturszene

300AUSZEICHNUNGEN KUNST UND KULTUR

04/12/13 Die Auszeichnungen 2013 für Kunst und Kultur des Landes Salzburg sind am Dienstag (3.12.) bei einem Festakt im Carabinierisaal der Residenz vergeben worden. Die Auszeichnungen 2013 bezeugten, so Kulturlandesrat Schellhorn, „dass die Kulturszene und das Kulturland Salzburg leben“.

Weiterlesen

Bei Gefahr Scheibe einschlagen?

089KULTURPOLITIK / PLATTFORM KULTURLAND SALZBURG

21/11/13 „Kultur kostet Geld - Unkultur noch mehr. Wer an der Basis spart, vernichtet die Zukunft des so genannten Kulturlandes! Es ist eine Schande!“ Barbara Wolf-Wicha ist eine der momentan 1245 Unterzeichnerinnen der online-Petition der „Plattform  Kulturland Salzburg“.

Weiterlesen

Ein Pionier der Nationalparkidee

043ZEITGESCHICHTE

15/11/13 Dort, wo seiner seit rund neun Jahrzehnten seiner mit einer Gedenktafel gedacht wird, habe August Prinzinger Gedanken „zum Wohle seiner deutschen Heimat“ entwickelt. Das klingt in unseren Ohren verdächtig, meint aber durchaus Wichtiges: Prinzinger war einer der ersten, die hierzulande über die Nationalparkidee nachdachten.

Weiterlesen

Das weitere Schicksal der „Schutzhäftlinge“

032DOKUMENTATION / NOVEMBER-POGROM (3)

11/11/13 Die Meldung eines Vorfalls wurde vom Sicherheitsdienst der SS zurückgehalten: In der Nacht vom 9. zum 10. November wurde in der Linzer Gasse auf das Haus der jüdischen Familie Fürst geschossen. Der Täter war bekannt, blieb aber ungeschoren. – Der Salzburger Historiker Gert Kerschbaumer über das November-Progrom vor 75 Jahren.

Weiterlesen

„…7 Geschäfte und die Synagoge zerstört“

030DOKUMENTATION / NOVEMBER-POGROM (2)

08/11/13 Morgen Samstag (9.11.) gedenkt man auch in Salzburg des November-Pogroms: Genau 75. Jahre ist es her, dass sich der vermeintliche „Volkszorn“ entlud. Es waren freilich nur Angehörige der SA, die da randalierten… – Eine Spurensicherung von Gert Kerschbaumer.

Weiterlesen

Die Stadt valorisiert die „Mittelfristigen“

FÖRDERPOLITIK

07/11/13 Heuer steht die Verlängerung von mittelfristigen Fördervereinbarungen für 19 Kultureinrichtungen an. Es geht um die kommenden drei Jahre, bis 2016.

Weiterlesen

Einige Namen von den "Judenlisten"

019DOKUMENTATION / NOVEMBER-POGROM (1)

07/11/13 Erinnerung tut wohl Not – wurden doch eben erst in Salzburg einige Stolpersteine mit Namen von Juden, die in der Nazi-Zeit umgekommen sind, beschmiert. Genau 75 Jahre ist das November-Pogrom her. Der Historiker Gert Kerschbaumer hat einige Fakten und Menschenschicksale zusammengeschrieben: eine zeitgeschichtliche Spurensuche.

Weiterlesen

Wo die Geistes-Stärken liegen könnten

WISSENSSTADT SALZBURG

04/11/13 Kulturstadt, eh klar. Auch Literaturstadt wäre zu machen. Und – via Universität – eine Denkstadt von Europa-Format. Unter dem Signum „Wissensstadt Salzburg“ hofft Bürgermeister Schaden auf eine Stärkung allerlei vorhandener Kompetenzen durch Vernetzung und Bündelung.

Weiterlesen

„Community Education“ ist ein wichtiger Ansatz

ERWACHSENENBILDUNG

28/10/13 Rund 1.200 Veranstaltungen mit über 71.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat das Salzburger Bildungswerk im vergangenen Jahr durchgeführt. Diese Veranstaltungsbilanz konnte Direktor Günther Signitzer bei der heutigen Kuratoriumssitzung präsentieren.

Weiterlesen

Als Lehrer „kunstaktiv“ werden

114HINTERGRUND / KULTURVERMITTLUNG IN SCHULEN

23/10/13 Bei der Aktion des Landes „Kulturvermittlung in Schulen“ kommen Kunstschaffende aus den Bereichen Malerei, Objektkunst, Fotografie, Film oder Theaterleute an die Schulen und setzen dort mit den Kindern und Jugendlichen konkrete Projekte um. Etwa 5.000 Jugendliche nehmen jährlich aktiv an solchen Kunstaktionen in den Schulen teil.

Weiterlesen

Rote Karte für den grünen Kultur-Landesrat

083084KULTURPOLITIK / LAND / KÜRZUNGEN

21/10/13 In den kommenden drei Jahren bis 2016 soll – nach Aussage des neuen Landesrats für Kultur, Heinrich Schellhorn, das Kulturbudget des Landes um rund 5 Millionen (das sind 10 Prozent des gesamten Kulturjahresbudgets) gekürzt werden. Eine Folge des Finanzskandals. „Auf dem Rücken der Kultur lässt sich kein Budget sanieren“, kritisieren der Dachverband Salzburger Kulturstätten und der Salzburger Landeskulturbeirat.

Weiterlesen

Die Hitlerjugend war schier allgegenwärtig

066NS-PROJEKT / VORTRAGSREIHE

15/10/13 „Als der Nationalsozialismus im Mai 1945 zusammenbrach, bedeutete das auch das Ende für eine der effektivsten Jugendorganisationen der Geschichte“, so der Historiker Helmut Uitz jüngst in einem Vortrag. Für rund 10 Millionen Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren waren die Hitlerjugend und der Bund Deutscher Mädchen die entscheidende Sozialisationsinstanz gewesen.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014