asdf
 

Muslime oder nicht?

UNIVERSITÄT / EMPFANG DER RELIGIONEN

08/11/19 Jedes Jahr richtet man beim Empfang der Religionen an der Theologischen Fakultät der Universität Salzburg den Blick auf eine andere Religion. Heuer standen die Aleviten im Mittelpunkt. Rund vierzig alevitische Familien leben in Salzburg.

Weiterlesen

Die Küchenfee und die Listen Salzburger Juden

HINTERGRUND / JÜDISCHE KULTUSGEMEINDE (2)

07/11/19 Anhand der Biografie von David Samuel Margules konnte Gert Kerschbauer, der unermüdliche Quellensammler jüdischer Zeitgeschichte in Salzburg, die bislang weitgehend unbekannte fatale Entwicklung der jüdischen Gemeinde in den 1930er Jahren erhellen.

Weiterlesen

Der Kelten Gier nach griechischem Wein

ARCHÄOLOGIE / KELTENMUSEUM

06/11/19 „Die Archäologie in der keltischen Salzmetropole am Dürrnberg bei Hallein ist immer für eine Überraschung gut“, heißt es in einer Presseaussendung des Keltenmuseums heute Mittwoch (6.11.). Da stellt sich der Laie vor, dass gerade etwas Verblüffendes aus der Erde geholt worden ist.

Weiterlesen

Ein Rabbiner-Posten auf vermintem Boden

HINTERGRUND / JÜDISCHE KULTUSGEMEINDE (1)

06/11/19 David Samuel Margules (1884–1951) war der letzte Rabbiner vor der Auslöschung der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg. An ihn erinnert wenige Tage vor dem Gedächtnis an die Reichskristallnacht (9. November 1938) der Salzburger Historiker Gert Kerschbaumer.

Weiterlesen

Lachen, wo nichts zu lachen ist

CLOWNDOCTORS / PARADISSIMO

22/10/19 „Der sinnliche Mensch lacht oft, wo nichts zu lachen ist. Was ihn auch anregt, sein inneres Behagen kommt zum Vorschein.“ Sagt Goethe. In 25 Jahren schenkten die Salzburger CownDoctors 6000 Kindern eben dieses Lachen, wo nichts zu lachen ist. Zum Jubiläum sind sie öffentlich in Stadt und Land unterwegs.

Weiterlesen

Greta Thunberg würd's freuen

HINTERGRUND / RE-NATURIERUNG BLINKLINGMOOS

11/10/19 Die Sünden der Vergangenheit ungeschehen machen kostet viel Arbeit, Zeit und Geld: Das Blinklingmoos in Strobl wird um 700.000 Euro re-naturiert. Begonnen wurde dieser Tage, eine zweite Etappe folgt 2020. Das neue Moor schützt das Klima.

Weiterlesen

Eigentlich unbeschreiblich

50 JAHRE SZENE SALZBURG / ERINNERUNGEN (4)

10/10/19 Die Szene Salzburg darf sich zugute halten, ihre veranstalterische Aufmerksamkeit niemals nur einer Kunstform gewidmet, sondern stets verschiedene Kunstformen neben einander gestellt zu haben, in der festen Absicht und vollen Überzeugung, dass sich für das Publikum außergewöhnliche Kunsterlebnisse auftun, wenn sich der Tanz am Theater reibt und die Musik an der Installation.

Weiterlesen

Für die Menschen, ihre Geschichte und Gegenwart

FREILICHTMUSEUM / BESUCHERZENTRUM

10/10/19 „Wir wollen mit der Gesellschaft über vergangene und zukünftige Entwicklungen des ländlichen Raumes reden. Wir wollen von der Gesellschaft hören, wie wir uns zu entwickeln haben“, sagt Michael Weese, der Direktor des Freilichtmuseums Großgmain. „Wir wollen unser Wissen mehr mit der Gesellschaft teilen. Dieses Selbstverständnis soll sich im neuen Besucherzentrum spiegeln.“

Weiterlesen

Große Oper im Petersbrunnhof

50 JAHRE SZENE SALZBURG / ERINNERUNGEN (3)

09/10/19 Wer erinnert sich eigentlich noch daran, dass die Szene der Jugend in ihren frühen Tagen auch der Oper ein Forum bot? Stagione lirica hieß das wackere Unternehmen, Nikolaus Topic-Matutin war einer der Köpfe. Er erinnert sich.

Weiterlesen

Bis heute ein bisschen rebellisch

50 JAHRE SZENE SALZBURG / ERINNERUNGEN (1)

07/10/19 Als sich in den sechziger Jahren die damals als das „Establishment“ gescholtenen tonangebenden Repräsentanten der Bevölkerung im Zuge der Studentenrevolution von 1968 international immer heftigere Vorwürfe anhören mussten und sich mit immer lautstärkeren Demonstrationen konfrontiert sahen, war abzusehen, dass auch im idyllischen Salzburg nicht alles beim Alten würde bleiben können.

Weiterlesen

Bann der Banner

KULTURPLAKATPREIS 2019

02/10/19 Die Kunst, etwas anzubieten, wird selten gepflegt und anerkannt. Manchmal aber darf Werbung ihre Würde bewahren. Salzburgs beste Kulturplakate wurden daher mit einem Preis ausgezeichnet.

Weiterlesen

Arbeiterlied der Bienen und Genossen

KO FO MI / RESUMEE

30/09/19 Es ist eine keine ganz singuläre, aber doch eine ganz unverwechselbare und längst traditionsreiche Einrichtung, das KoFoMi. Das Komponistinnenforum Mittersill ist offen für alle künstlerischen Disziplinen von der Musik bis zur Bildenden Kunst – und weiter bis zur Wissenschaft. Solidarität war das zentrale Thema.

Weiterlesen

Ein Turm, der alle Sinne adressiert

HALLEIN / SCHMIEDE 2019 / WERKSCHAU

23/09/19 Medien-Kunst und -Kultur. Performances. Lesungen. Fotografie. Visuals, Videos oder Installationen: Das 17. MedienKultur Festival Schmiede19 endete am Freitag (20.9.) in der Alten Schmide auf der Perner Insel mit der traditionellen Werkschau. Mit dem üblichen, so die Veranstatler, „technisch perfekt umgesetzten Feuerwerk an Phantasie, Kreativität und Witz“.

Weiterlesen

Mit Thomas Bernhard „in die entgegengesetzte Richtung“ gehen

HINTERGRUND / STOLPERSTEINE

20/09/19 Wir lesen in Thomas Bernhards Buch Der Keller, dass er als Schüler des Humanistischen Gymnasiums in das „absolute Schreckensviertel der Stadt“, in die Scherzhauserfeldsiedlung ging, um im Keller des Lebensmittelhändlers Karl Podlaha eine Lehre zu machen. Dort lernte Thomas Bernhard arme Leute, Außenseiter und Verrückte kennen.

Weiterlesen

Ehrenpreise an Lebende und einen Toten

ERZBISCHOF-ROHRACHER-STUDIENFONDS

10/09/19 Der in Laufen lebende Bildhauer Friedrich Koller und sein Kollege Josef Zenzmaier, der vor allem Bildwerke aus Bronze gießt, haben es gut. Sie leben, im Gegensatz zum dritten aktuellen Ehrenpreisträger des Erzbischof-Rohracher-Studienfonds: Wilhelm Holzbauer wird posthum geehrt.

Weiterlesen

Gutes Bauen für Schüler und Angeklagte

HINTERGRUND / ARCHITEKTUR

05/09/19 Zum sechsten Mal wird heuer ein Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit ausgeschrieben. Dazu hat es fünfzig Einreichungen gegeben, zwei Salzburger Projekte kommen in die engere Wahl: die Sanierung und Erweiterung des Justizgebäudes und der Neubau der Volksschule Hallwang.

Weiterlesen

Mahnmahlzeit

BÜCHERVERBRENNUNG / MAHNMAL

03/09/19 An Salzburgs Fassade würde wohl ein dekoratives Bitte-Nicht-Berühren-Schild kaum einen Stilbruch bedeuten. Tausende Gäste durchqueren täglich das Innere der ‚Verbotenen Stadt‘, Platz zum Verweilen gibt es aber wenig. Neben Pferdeschwemme und Domfassade sieht sich nun auch das Mahnmal zur Bücherverbrennung am Salzburger Residenzplatz als Jausenbankerl und Hundeklo missbraucht.

Weiterlesen

Formierung zur Informierung

FS1 / MEDIEN.WERKSTATT

02/09/19 Die heutige Jugend ist einer digitalen Informationswelt unterworfen. Das Internet aber ist eine Wildnis, die keine Vorsicht kennt und nicht vergisst. Die neugegründete Plattform „medien.werkstatt“ will daher versuchen, den Umgang mit neuen Medien schon früh auf eine verantwortungsvolle und kritische Art und Weise zu lehren.

Weiterlesen

Über dem Dächern von Jahrhunderten

FESTUNG HOHENSALZBURG / DACHREPARATUR

27/08/19 Schwindelfrei. Keine Höhenangst. Diese Eigenschaften sind Voraussetzung für die Arbeit auf der exponiertesten Baustelle des Landes: Auf der Festung Hohensalzburg werden derzeit mit 45.000 Platten die Dächer neu gedeckt, die im Vorjahr der Sturm schwer beschädigt hat.

Weiterlesen

Drachentod und Steinbockhorn

HINTERGRUND / HERKULESBRUNNEN

27/08/19 Umgekommen ist er ja im Nesselhemd, dessen Farbe nicht sicher überliefert ist. Jetzt trägt Herkules strahlendes Weiß. Wie auch der Wurm, den er zu erschlagen im Begriff ist. Welche blutige Heldentat spielt sich denn da überhaupt ab im Herzen der friedlichen Altstadt?

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014