asdf
 

Auf ein glückliches 20.16

GASTKOMMENTAR

17/12/14 Dachverbands-Vorsitzender und Literaturhaus-Leiter Tomas Friedmann weist in seinem Gastkommentar unter anderem darauf hin, dass die für das Landes-Jubiläum „Salzburg 2016“ in Aussicht gestellten Mittel höher sind als ein Gesamt-Jahresbudget des Landes für die freie Kunst- und Kulturszene.

Weiterlesen

Glückshormone

GLOSSE

16/12/14 Von Reinhard Kriechbaum – Wenn die Glückshormone den Körper überschwemmen, dann ist das Börsel auch gleich weniger fest verschnürt. Man muss Feste bekanntlich feiern, wie sie fallen, nach Kräften. Zum Beispiel 2016. Da ist Salzburg zu Österreich gekommen. Was für ein Ur-Glück!

Weiterlesen

Seil ohne Haken

GLOSSE

12/12/14 Von Heidemarie Klabacher - „Auf Sand gebaut“ zeugt von gleich viel Voraussicht wie „Auf Schnee gebaut“. Das Überleben einer ganzen Region auf etwas aufzubauen, das vielleicht – wie Manna – vom Himmel fällt oder nicht, das ist nicht schlau. Das sieht man auch Innergebirg langsam ein. Man will dort die Zukunft der Eingeborenen endlich auf eine solide Basis stellen. Auf Kultur.

Weiterlesen

Vermessung der Welt – von Bramberg aus

IM WORTLAUT / FESTREDE

12/12/14 „Neue Karten, neue Modelle der Welt, die brauchen wir“, so der Schriftsteller Karl-Markus Gauß in seiner Festrede zur Verleihung der Kulturpreise des Landes am Donnerstag (11.12.) in der Salzburger Residenz. Der in der vom Landesmedienzentrum herausgegebenen Broschüre „Kunst & Kultur 2014) abgedruckte Text im Wortlaut.

Weiterlesen

Rumor am stillen Örtchen

GLOSSE

09/12/14 Von Heidemarie Klabacher – Das stille Örtchen ist nicht länger ein Ort der Stille. Es war eines der erstaunlicheren Erlebnisse im zu Ende gehenden Kulturjahr, während der jüngsten „Dialoge“ den Ladies Restroom zum Großen Saal zu betreten: Ein kompakter kleiner Lautsprecher - in jeder Zelle einer feinsäuberlich hinten im Eck montiert und ordentlich verkabelt - sonderte lautes Geräusch ab.

Weiterlesen

Ein Licht wird kommen

GLOSSE

14/11/14 Von Reinhard Kriechbaum – Gäbe es den Libro-Diskonter nicht, wir müssten um Weihnachtsstimmung ernsthaft bangen. Dort fanden wir glücklicherweise schon Ende September die ersten Plastik-Christbaumkugeln, im Zehnerpack. Die lagen bereit, gleich nachdem die Sachen für Schulbeginner aus den kassen-nahen Körben geräumt waren.

Weiterlesen

Kaum noch Angst vor Kometen

GLOSSE

13/11/14 Von Werner Thuswaldner - Es tut dem Selbstbewusstsein so gut, dass an der Landung des „Philae“ auf einem Kometen auch der österreichische Anteil – wir müssen auf die Universität Graz stolz sein - daran erwähnt wird.

Weiterlesen

Kreuzfahrt in stillen Wassern

KOMMENTAR

06/11/14 Von Reinhard Kriechbaum – Auf die Nachricht, dass es nun wieder ein Programmbuch gebe mit dem Festspielprogramm (und nicht wie zuletzt unter Pereira vier überformatige Magazin-Hefte), haben die Freunde der Festspiele mit Beifall reagiert, berichtet Präsidentin Helga Rabl-Stadler.

Weiterlesen

Bibliotheks-Ruhe?

KOMMENTAR

27/10/14 Von Christina Repolust – Kürzlich gab ein Lehrervertreter zum Besten, dass sich ausgebrannte Kolleginnen und Kollegen bereit erklärt hätten, überall eingesetzt zu werden, auch in einer Bibliothek. Nur ruhig solle es am neuen Arbeitsplatz sein. Das ist ein Hilfeschrei, der als solcher zu hören ist.

Weiterlesen

Die Kultur ist eine gute Aktie

KOMMENTAR

16/10/14 Von Reinhard Kriechbaum – Ein paar Tausender, bei größeren Unternehmungen ein paar Zehntausender an Förderung werden immer zu wenig sein. Oder richtiger: als zu wenig empfunden. Doch über das tägliche Normal-Maß an Jammern hinaus müssen auch skeptische Gemüter der Stadt Salzburg zugestehen: Sie ist ein verlässlicher Partner für Kulturschaffende.

Weiterlesen

Das Festival der Jazz-Sieger

KOMMENTAR

09/10/14 Von Reinhard Kriechbaum – Sie haben guten Grund, zufrieden drein zu schauen: die Altstadtverband-Geschäftsführerin Inga Horny, ihr Impresario Gerhard Eder, und natürlich auch Bürgermeister Heinz Schaden. Auf dem Tisch liegt das höchst attraktiv aufgemachtes Programmbuch für „Jazz & the City“. Ein Festival auf der Gewinnerstraße.

Weiterlesen

Ist das Große, Luxuriöse der Maßstab der Zeit?

KOMMENTAR

28/08/14 Von Reinhard Kriechbaum – Wenn man Alexander Pereira so zugehört hat bei seiner letzten Pressekonferenz, dann konnte man ihm bei vielen, vielen Punkten zustimmen. Haargenau so, wie er es beschreibt, waren seine Festspiele: Viel Luxus, gespiegelt in großen Werken und großen Namen.

Weiterlesen

Was spielen’s denn?

KOMMENTAR

05/08/14 Von Reinhard Kriechbaum – Den Festspielen gehen heuer auffallend oft die Programmhefte aus. Nicht nur bei „Salzburg contemporary“ gestern, Freitag (4.8.). Auch beim Gringolts Quartett vorigen Freitag war eine Viertelstunde vor Konzertbeginn schon alles weg, und beim Liederabend der Anna Prohaska unlängst auch.

Weiterlesen

Nimm zwei, zahl eine für die Wiener Philharmoniker

KOMMENTAR

03/08/14 Von Reinhard Kriechbaum – Dürfen’s für heute Abend vielleicht noch Karten sein? Lässt sich locker machen. Nicht mit dem hochgehaltenen Zettel „Suche Karte“ in der Hofstallgasse, nicht aus dem vorsorglich angelegten Kontingent eines tüchtigen Hotelportiers und auch nicht aus dem Rückgabe-Pool eines Kartenbüros. Es geht ganz offiziell, online oder an der Tageskasse der Festspiele.

Weiterlesen

Gedenkstimmung

GLOSSE

24/07/14 Von Reinhard Kriechbaum – Pascher. Die stellt man sich als Naturburschen vor, in Lederhosen. Kraftlackln, die sich so leicht nicht von ihrem lautstarken Tun abbringen lassen. Es gibt eine Sub-Spezies, die die Lederhosen im Schrank lässt und eher auf dunkle Anzüge setzt. Und die sich ihres vorlauten Hand-Werks gar nicht so sicher ist.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014