asdf
 

Für ein weltoffenes Salzburg – Refugees are welcome here

DOKUMENTATION

19/02/15 Heute Donnerstag (19.2.) haben die Initiative Kulturstadt und der Dachverband Salzburger Kulturstätten ein Kulturfrühstücks im Salzburger Landestheater abgehalten. Dort wurde ein gemeinsames Statement verfasst, das wir hier im Wortlaut wiedergeben.

Weiterlesen

Ausgefeindet?

KOMMENTAR

18/02/15 Von Heidemarie Klabacher – „Das müssen Sie die anderen fragen.“ So antwortete Bürgermeister Heinz Schaden heute Mittwoch (18.2.) bei der Programmpräsentation der Salzburg Biennale auf die Frage, ob die politischen Gegner des Festivals Zeitgenössischer Musik sich inzwischen mit diesem ausgesöhnt hätten. Nicht zuletzt die respektable Eigenwirtschaftlichkeit dürfte die kritischen Stimmen inzwischen eher verstummen haben lassen.

Weiterlesen

Die „Qual“ der Wahl?

GASTKOMMENTAR

06/02/15 Im Prinzip könne es keine schlechte Schule mehr geben, schreibt Wolfgang Stern , verdienter Pädagoge und Begründer der Schulform „Musikhauptschule“ (jetzt: Musikmittelschule) in Österreich. Während Schulthemen generell in Parteienzank münden, hat er Praxis-Empfehlungen bei der Hand.

Weiterlesen

Theatermacher

KOMMENTAR

05/02/15 Von Heidemarie Klabacher – Wenn es nach Thomas Bernhard selber ginge, dürfte ja sowieso niemand in Österreich seine Stücke spielen oder aus seinen Romanen und Erzählungen laut vorlesen. Thomas Bernhards letzte Verfügung vom 10. Februar 1989 klingt eindeutig. Wenn es nach Thomas Bernhard selber ginge, dürfte ja sowieso niemand in Österreich seine Stücke spielen oder aus seinen Romanen und Erzählungen laut vorlesen.

Weiterlesen

Stimmband-Prophylaxe

KOMMENTAR

27/01/15 Von Reinhard Kriechbaum – Das Sängervolk ist ein Armes, heißt es immer wieder: Es wird von Termin zu Termin gehetzt und keiner schert sich um Ruhepausen. Stimmt schon. Oft, wahrscheinlich zu oft. Aber es gibt auch eigenverursachte Strapazen. Da hören wir doch, dass Diana Damrau nicht singen wird im „Philharmonischen“ zur Mozartwoche am kommenden Samstag (31.1.).

Weiterlesen

Es kann endlich aper geschnalzt werden

GLOSSE

02/01/15 Von Werner Thuswaldner – Endlich, endlich Schnee! Große Erleichterung. Bei den Hoteliers und den hoch verschuldeten Liftbetreibern. Nicht alle freuen sich über den Schnee. Der Naturschnee wird oft als winterliche Störung empfunden. Er verdirbt den Präparatoren die Piste, und den Schispringern verklebt er die Schutzbrillen.

Weiterlesen

Ohne Rauch geht’s nicht!

GASTKOMMENTAR

23/12/14 Ein teils übertriebenes Schutzbedürfnis im Altstadtkern, draußen hingegen Tabula rasa: Das „Salzburger Stadtzerstückelungsmodell“ ist eingespielt. - Der Architekturhistoriker Norbert Mayr geht mit der aktuellen Planung für die Rauch-Gründe in Salzburg/Lehen sehr streng ins Gericht.

Weiterlesen

Auf ein fröhliches Halali

GLOSSE

22/12/14 Von Werner Thuswaldner – In den Wald zu gehen, ist gefährlich. Denn im Wald, da sind die Räuber, wie allgemein bekannt. Bald wird es noch gefährlicher werden. Im Wald sind nicht nur Räuber, sondern auch Jäger. Wer von den beiden gefährlicher ist, bleibt die Frage.

Weiterlesen

Auf ein glückliches 20.16

GASTKOMMENTAR

17/12/14 Dachverbands-Vorsitzender und Literaturhaus-Leiter Tomas Friedmann weist in seinem Gastkommentar unter anderem darauf hin, dass die für das Landes-Jubiläum „Salzburg 2016“ in Aussicht gestellten Mittel höher sind als ein Gesamt-Jahresbudget des Landes für die freie Kunst- und Kulturszene.

Weiterlesen

Glückshormone

GLOSSE

16/12/14 Von Reinhard Kriechbaum – Wenn die Glückshormone den Körper überschwemmen, dann ist das Börsel auch gleich weniger fest verschnürt. Man muss Feste bekanntlich feiern, wie sie fallen, nach Kräften. Zum Beispiel 2016. Da ist Salzburg zu Österreich gekommen. Was für ein Ur-Glück!

Weiterlesen

Seil ohne Haken

GLOSSE

12/12/14 Von Heidemarie Klabacher - „Auf Sand gebaut“ zeugt von gleich viel Voraussicht wie „Auf Schnee gebaut“. Das Überleben einer ganzen Region auf etwas aufzubauen, das vielleicht – wie Manna – vom Himmel fällt oder nicht, das ist nicht schlau. Das sieht man auch Innergebirg langsam ein. Man will dort die Zukunft der Eingeborenen endlich auf eine solide Basis stellen. Auf Kultur.

Weiterlesen

Vermessung der Welt – von Bramberg aus

IM WORTLAUT / FESTREDE

12/12/14 „Neue Karten, neue Modelle der Welt, die brauchen wir“, so der Schriftsteller Karl-Markus Gauß in seiner Festrede zur Verleihung der Kulturpreise des Landes am Donnerstag (11.12.) in der Salzburger Residenz. Der in der vom Landesmedienzentrum herausgegebenen Broschüre „Kunst & Kultur 2014) abgedruckte Text im Wortlaut.

Weiterlesen

Rumor am stillen Örtchen

GLOSSE

09/12/14 Von Heidemarie Klabacher – Das stille Örtchen ist nicht länger ein Ort der Stille. Es war eines der erstaunlicheren Erlebnisse im zu Ende gehenden Kulturjahr, während der jüngsten „Dialoge“ den Ladies Restroom zum Großen Saal zu betreten: Ein kompakter kleiner Lautsprecher - in jeder Zelle einer feinsäuberlich hinten im Eck montiert und ordentlich verkabelt - sonderte lautes Geräusch ab.

Weiterlesen

Ein Licht wird kommen

GLOSSE

14/11/14 Von Reinhard Kriechbaum – Gäbe es den Libro-Diskonter nicht, wir müssten um Weihnachtsstimmung ernsthaft bangen. Dort fanden wir glücklicherweise schon Ende September die ersten Plastik-Christbaumkugeln, im Zehnerpack. Die lagen bereit, gleich nachdem die Sachen für Schulbeginner aus den kassen-nahen Körben geräumt waren.

Weiterlesen

Kaum noch Angst vor Kometen

GLOSSE

13/11/14 Von Werner Thuswaldner - Es tut dem Selbstbewusstsein so gut, dass an der Landung des „Philae“ auf einem Kometen auch der österreichische Anteil – wir müssen auf die Universität Graz stolz sein - daran erwähnt wird.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014