asdf
 

Lernen Sie Geschichte!

KOMMENTAR

27/04/16 Von Reinhard Kriechbaum – Der wohlmeinende Ratschlag stammt bekanntlich von Bruno Kreisky. In der Landesausstellung „Bischof.Kaiser.Jedermann“ ab Samstag (30.4.) im Salzburg Museum könnte man seine Empfehlung mit Gewinn umsetzen.

Weiterlesen

Sehr gut geprobt!

GLOSSE

14/04/16 Von Reinhard Kriechbaum – Als Salzburg vor zweihundert Jahren der Habsburgermonarchie angegliedert wurde, war alles ein wenig chaotisch, das Ergebnis von einem vieljährigen politischen Tohuwabohu. Das Gedenken soll viel besser gelingen!

Weiterlesen

„Ein neuer Stil des Dialogs“

KOMMENTAR

12/04/16 Von Reinhard Kriechbaum – Der Landeskulturbeirat ist nicht nur „angehört“ worden, was allein schon ein Fortschritt gewesen wäre. Bei der Neurordnung der Kulturpreise und Förderstipendien war er auch eingeladen, aktiv mitzugestalten.

Weiterlesen

Hedonisten ohne Musik

GASTKOMMENTAR

07/03/16 „Der Berufsstand Musikerziehung verliert einen seiner stärksten Schutzpatrone“, sagt der Salzburger Musikpädagoge Gerhard Hofbauer. Er erinnert an einen Vortrag, den der am Samstag (5.3.) verstorbene Nikolaus Harnoncourt vor Musikpädagogen hielt. Mehr Musikunterricht hat Harnoncourt ja wiederholt eingemahnt.

Weiterlesen

„… oder spielen Sie schon Golf?“

KOMMENTAR

17/02/16 Von Reinhard Kriechbaum – Die Frage muss man künftig so stellen: „... oder spielen Sie schon Golf und gehen ins Konzert?“ – Aber Spaß beiseite: Wie sehr sich ein Publikum innerhalb weniger Jahre ganz entscheidend verjüngen und ein Veranstalter einen Imagewechsel vollziehen kann, dafür ist die Salzburger Kulturvereinigung ein unter Österreichs etablierten Konzertveranstaltern ziemlich einmaliges Beispiel.

Weiterlesen

Mehr Schlagkraft und Wendigkeit

KOMMENTAR

05/02/16 Von Reinhard Kriechbaum – Mag sein, dass es 2012/13 so etwas wie ein Damaskuserlebnis gegeben hat: Vom Pferd gefallen sind damals der Salzburger Landeskulturbeirat ebenso wie die zuständigen Landespolitiker. Anlassfall für den Pferdesturz war die 2012 ausgebrochene Finanzkrise des Landes. Da drohte viel Terrain – in Form von Kulturbudget-Geld – wegzubrechen.

Weiterlesen

Schon etwas Zivilcourage täte reichen...

DOKUMENTATION / TAG DES GEDENKENS / WOLF-WICHA

29/01/16 „Wir haben wochenlang zugesehen, dass Menschen auf der Flucht durchgewinkt wurden, nachdem sie von viel geschmähten Gutmenschen wenigstens Kleidung, Nahrung und auch ein Lächeln bekommen haben. Damit haben wir das ‚Problem’ los. Die Bahnhofsgarage ist wieder frei für unsere Wohlstands-Autos.“

Weiterlesen

Kapitolinische Venus in Burka?

GLOSSE

27/01/16 Von Reinhard Kriechbaum – Vielleicht sind Antikenmuseen in Rom nicht der allergünstigste Ort für eine Pressekonferenz mit muslimischen Ehrenmännern. Islamischen Moralvorstellungen laufen bekanntlich unbekleidete Frauenkörper zuwider. Davon gibt es dort eine erkleckliche Anzahl.

Weiterlesen

Merke: Schnee ist ein Wertstoff!

GLOSSE

20/01/16 Von Werner Thuswaldner – Momentan ist ja alles wunderbar: natürlicher Schnee beinahe in Hülle und Fülle. Und es ist besorgniserregend, wie leichtfertig mit diesem kostbaren Stoff umgegangen wird. Vielen ist nicht bewusst, dass es sich um einen Wertstoff handelt.

Weiterlesen

Keine Spur von Krise

GLOSSE

29/12/15 Von Werner Thuswaldner – Es schneit und schneit nicht. Sind nun die vielen Millionen, die von der Seilbahnwirtschaft investiert worden sind, um die Landschaft für den Tourismus noch gründlicher in den Griff zu kriegen, verloren? Nur keine Panik!

Weiterlesen

Dankbarkeit ist keine Kategorie

KOMMENTAR

28/12/15 Von Reinhard Kriechbaum – Das unrühmliche Ende der Salzburger Schlosskonzerte ist eine Geschichte ausschließlich mit Verlierern. „Die größte Kammermusikreihe der Welt“ - das war über Jahrzehnte der musikalische Brennpunkt für Touristen sonder Zahl. Ein kulturelles Vorzeigeunternehmen der Wirtschaftswunderzeit.

Weiterlesen

Auf dem Vormarsch

GLOSSE

18/12/15 Von Werner Thuswaldner – Im „Jedermann“ treten unter anderen so seltsame Figuren höchst persönlich auf wie „der Mammon“ und „der Glaube“. Eine nicht minder seltsame Figur ist „der Reizdarm“. Jetzt könnte es sich rächen, dass ihm bisher kaum Beachtung geschenkt wurde. Er begnügt sich nicht damit, in einem Theaterstück mitzuspielen, er kann einem jederzeit begegnen.

Weiterlesen

Zwergln

GLOSSE

15/12/15 Von Reinhard Kriechbaum – Der „Jungen Negerin“ ist es an den Kragen gegangen, genauer gesagt: der Beschriftung unter dem Bild des Jugendstilmalers Simon Maris, das im Rijksmuseum hängt. In Amsterdam hat man nämlich die Lektion in Sachen politischer Korrektheit gelernt und rassistische Gemäldenamen gründlich ausgemerzt.

Weiterlesen

Was Sprache kann...

DOKUMENTATION / FESTVORTRAG SUSANNE SCHOLL

10/12/15 Die Journalistin Susanne Scholl war Festrednerin bei der Verleihung der Kulturpreise des Landes gestern Mittwoch (9.12.) in der Salzburger Residenz. Sie mahnte sehr entschieden ein, die Worte sorgsam zu wählen, wenn man über Fremde spricht, die ins Land kommen. – Ein Auszug aus der Rede.

Weiterlesen

Heitere Mythologie

KOMMENTAR

06/12/15 Von Reinhard Kriechbaum - Hoffentlich ist Österreich in den nächsten Monaten nicht zu gut zu syrischen Flüchtlingen. Und hoffentlich fällt den Salzburger Festspielen in der näheren Zukunft nicht ein, sich für Migranten aus islamischen Gegenden zu engagieren. Sonst könnte es leicht passieren, dass sie sich für „Die Liebe der Danae“ einen neuen Regisseur suchen müssen.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014