asdf
 

Mehr oder weniger Vordringliches

KOMMENTAR

12/07/13 Von Reinhard Kriechbaum - Ob die erste Ferienwoche der rechte Termin ist, bleibe dahingestellt: Leicht könnte man an eine Loch-Ness-Geschichte denken – die Themen haben freilich einen zu ernsten Hintergrund: Ist schon genug getan zur Erinnerung an Stefan Zweig? Wie geht Salzburg überhaupt um mit seiner „braunen“ Vergangenheit mitsamt Bücherverbrennung?

Weiterlesen

Heiliger Twitter

GLOSSE

10/07/13 Von Reinhard Kriechbaum - Könnte es sein, dass Latein doch nicht die schlechteste Sprache ist für die Kirche? Die auf Latein verfassten Botschaften von Papst Franziskus hätten 122.000 Follower, weiß Kathpress. Nur 116.000 Abonnenten habe der deutschsprachige Twitter-Kanal des Heiligen Vaters.

Weiterlesen

Annabella, Isabella und Mirabella

GLOSSE

04/07/13 Von Reinhard Kriechbaum – Drei Schönheiten – das müssen sie wohl sein, wenn ihre Namen so vollmundig auf -bella ausgehen! Sie sind das Ergebnis eines kleinen Namensfindungs-Wettbewerbs, zu dem Bürgermeister Schaden die städtischen Volksschulen eingeladen hat. Es galt, drei Bienenköniginnen attraktiv zu benennen.

Weiterlesen

Die Stadt wird nicht Kunst-Besitzerin

KOMMENTAR

03/07/13 Von Reinhard Kriechbaum - Nicht die Stadt Salzburg wird Besitzerin der zwölf Kunstwerke des Kunstprojekts Salzburg, von Kiefer bis Lüpertz, von Cragg über Kowanz bis Wurm. Dass dies so sein werde, hatte es freilich immer geheißen. Was für tolle Kunstwerke die Stadt geschenkt würden, argumentierte man seitens der Salzburg Foundation zehn Jahre lang.

Weiterlesen

Hoch hinaus zum Lesen

KOMMENTAR

02/07/13 Von Reinhard Kriechbaum - „Fünf Jahre nach der Übersiedlung wächst Salzburgs Büchertempel in den Himmel“, untertitelt das InfoZ, der Nachrichtendienst der Stadt, seine Pressemeldung. Es ist nicht ganz leicht, als Erfolgsgeschichte zu verkaufen, dass nun die Stadtbibliothek – sprich also: die Stadtgemeinde selbst – die Panoramabar in der Neuen Mitte Lehen übernimmt.

Weiterlesen

Arme Musik-Bildungsbürger?

KOMMENTAR

27/06/30 Von Reinhard Kriechbaum – Zwei altehrwürdige Institutionen sind ins Streiten gekommen: Die Internationale Stiftung Mozarteum auf der einen, die Salzburger Liedertafel auf der anderen. Der konkrete Rechtsfall (die Nutzung eines Saals im Mozarteum) ist für Außenstehende nicht so rasend interessant – aber die Sache macht wieder einmal deutlich, wie entscheidend sich das Konzertleben in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt hat.

Weiterlesen

Vom Sparen an den „Randzonen“

104

103

IM WORTLAUT

25/06/13 Die neuen Sparmaßnahmen des ORF treffen unter anderem zwei international wahrgenommene Kulturveranstaltungen: den Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt und das „musikprotokoll“ beim Steirischen Herbst in Graz. – Im Namen der IG Autorinnen und Autoren sowie des Österreichischer Journalisten Club haben Gerhard Ruiss und Fred Turnheim eine Protestnote verfasst, die wir im Wortlaut wiedergeben.

Weiterlesen

Sonne abdrehen!

GLOSSE

21/06/13 Von Reinhard Kriechbaum – Alle reden jetzt von der Hitze, und keiner unternimmt etwas dagegen. Dabei wär's so einfach – und kreative Geister aus der Kulturszene wissen um den Effekt sowieso schon lange. „Gedämpftes Licht kurbelt Kreativität an“ - die Pressemeldung zum Sonnentag!

Weiterlesen

Überall im Land Kultur erleben

KOMMENTAR

13/06/13 Von Reinhard Kriechbaum – Na, wer sagt's denn: Ein „Strategieprozess zur Schärfung des kulturellen Profils und zur Schaffung einer gemeinsamen Basis für Kulturpolitik und Kulturschaffende“ muss her. Und dann kann man sich auch schon dran machen, einen Aktionsplan "Kultur Salzburg 2020" entwerfen.

Weiterlesen

Der Talon im Ärmel?

KOMMENTAR

12/06/13 Von Reinhard Kriechbaum – „Das Kuratorium ist die Findungskommission“, so Andrea Ecker, Vertreterin des Bundes im Festspielkuratorium, am Dienstag (11.6.) in Sachen künftiger Festspielintendant und künftige Festspielpräsidentin. Ob das eine gefährliche Drohung ist?

Weiterlesen

Schwimmwesten, Rettungsboote!

GLOSSE

10/06/13 Von Reinhard Kriechbaum – Ganz, ganz schlecht muss es stehen um die Salzburger Festspiele. Franz Welser-Möst zum Beispiel macht sich echt Sorgen drum. Jetzt müssen die Festspiele schon ohne ihn als Dirigenten des neuen DaPonte-Zyklus auskommen, und schon beutelt es die Institution abermals durch, jetzt weil der Intendant 2015 die Leitung der Mailänder Scala übernimmt.

Weiterlesen

Großer Botschafter des Landes

GLOSSE

07/06/13 Von Reinhard Kriechbaum - Mozart wird viel aufgeführt, heißt es, auch außerhalb Salzburgs. Aber Franz Xaver Gruber könnte weltweit noch deutlich bessere Aufführungszahlen haben. Vor allem sein „Stille Nacht“ soll in manchen Weltgegenden sogar noch populärer sein als „The Sound of Music“.

Weiterlesen

Eine vorhersehbare, unnötige G'schicht

GASTKOMMENTAR

06/06/13 Von Wolfgang Danzmayr – Alle, wirklich alle mit dem Kunstbetrieb rund um die Salzburger Festspiele vertrauten, zu einer vertieften Reflexion fähigen Künstler und Journalisten, die Alexander Pereiras Weg vom Wiener Konzerthauschef bis zum Züricher Opernchef stetig beobachtet haben, wussten im Vorhinein, auf was sich Salzburg mit seiner Bestellung einlassen würde.

Weiterlesen

Auf- und durchatmen

KOMMENTAR

05/06/13 Von Reinhard Kriechbaum – Die Katze war ja längst aus dem Sack und das Tier als potentiell unstet erkannt. Am Dienstag (4.6.) um 17 Uhr also ward endgültig öffentlich, dass der alte Streuner in Mailand ein warmes Platzerl gefunden hat.

Weiterlesen

Bullerbü brennt

cr

GASTKOMMENTAR

03/06/13 Von Christina Repolust – Eine Schlagzeile erzählt von brennenden Vororten in Stockholm, eine andere vom Schließen der Schulbibliotheken in Salzburg. Das hat mehr miteinander zu tun, als man vorerst glauben möchte. Wer an der Bildung spart, zahlt für Gefängnisse. Wer Bibliotheken schließt oder aushungert, zerstört die Zukunft der Kinder und Jugendlichen und damit der Eltern der kommenden Generation.

 

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014