asdf
 

Gemeinsam fliegt man höher

WINTERFEST / CIE XY

21/12/17 22 Akrobaten und die Erkenntnis „Allein ist man schneller. Doch gemeinsam kommt man weiter“: Die Truppe „Cie XY“ ist bereits zum dritten Mal zu Gast beim Winterfest. Diesmal begeisterten sie ihre Fans mit einem Stück über Zusammen- und Alleinsein, über Fliegen und Fallen - und einander Auffangen.

Weiterlesen

Wie man im New Europe performt

HINTERGRUND / SZENE / PNEU (2)

07/12/17 Einige Künstlerinnen, Künstler und Compagnien, die zwischen 15. und 20. Jänner beim PNEU-Festival der Szene Salzburg auftreten, sind schon alte Bekannte. Etwa das französisch- österreichische Kollektiv Superamas, das mit einem Gastspiel im republic das zum vierten Mal stattfindende Festival Performing New Europe eröffnet.

Weiterlesen

Viel Druck in der Blase der freien Tanzszene

HINTERGRUND / SZENE / PNEU (1)

06/12/17 Pneu, so nannten die Altvorderen einen Luftgummireifen. Also etwas, was mit ausreichend Überdruck im Inneren recht gut funktioniert. „PNEU“ als Festival, im biennalen Rhythmus von der Szene Salzburg veranstaltet, meint ganz etwas anderes. Aber der Gedanke an Druck, Überdruck gar, liegt auch da nicht ganz fern.

Weiterlesen

Männer, Frauen und Urban Dance

IM PORTRÄT / FARAH DEEN

04/12/17 Der vitruvianische Mensch: Was wäre, fragt die in Salzburg geborene Tänzerin Farah Deen, wenn Leonardo Da Vinci für seine Darstellung optimaler Proportionen eine Frau gewählt hätte? Anschauen kann man sich das, was einer Tänzerin dazu einfällt, am Dienstag und Mittwoch (5./6.12.) in der ARGEkultur: „the Sky above, the Mud below“ heißt das Tanzstück für eine Performerin.

Weiterlesen

Zaubern für Beziehungsgestörte

UNIVERSITÄT MOZARTEUM / ALCINA

06/12/17 Blumenkinder-Mühl-Kommune mit sektenartigen Zügen und Tendenz zu sexueller und sonstiger Gewalt: Die Insel der Zauberin Alicna ist keine Insel der Seligen. Als Mann wird man rasch einmal in ein Monster verwandelt. Als Kind, dessen Vater schon verzaubert wurde, wird man missbraucht. Und Liebende – männlich oder weiblich – haben es im zaubrischen Umfeld schon gar nicht leicht.

Weiterlesen

Teiresias ist ein Tiroler Jakob

SALZBURGER ADVENTSINGEN

01/12/17 Wie es blinden Sehern eben geht, in Griechenland wie auf den Dachsteinalmen, wo die diesjährige Adventsingen-Geschichte angesiedelt ist: Sie werden anfangs nicht ernst genommen. „Hiaz schmetterst oba sauba“, sagt das Hirtenmädchen Kathi. Und der kleine Peterl zum Stichwort „Fantasien“: „Der woa jetzt guat...“

Weiterlesen

Marionette als guter Geist im Hirtenspiel

SALZBURGER HIRTENADVENT

29/11/17 „Tobi Reiser Adventsingen“ hat es bisher geheißen, und ob dieses Namens sind die Protagonisten immer wieder scheel angeschaut worden. Ab heuer heißt die Veranstaltung in der Großen Aula „Salzburger Hirtenadvent“. Eine gute Entscheidung angesichts der nicht ohne Grund immer wieder aufflackernden Diskussionen um die Nähe des alten Reiser zum Nationalsozialismus.

Weiterlesen

Fassadenlauf im Ballgewitter

WINTERFEST / FLIP FABRIQUE / ATTRAPE MOI

29/11/17 Eine Schachtel Cornflakes in den zweiten Stock oder auf die Dachterrasse bringen? Kein Problem. Man öffne die Fenster, stelle ein Trampolin vor dem Haus auf, lasse sich hineinfallen und laufe mit dem so gewonnen Schwung die Fassade hinauf. Ganz einfach und locker.

Weiterlesen

Der blinde Hirte am Stein

HINTERGRUND / SALZBURGER ADVENTSINGEN

29/11/17 Immer aufschlussreich, wenn die langjährigen Macher des Salzburger Adventsingens im Großen Festspielhaus aus der Schule plaudern. Hans Köhl, der Adventsingen-Leiter, wünsche sich immer einen schlanken, duftigen Engel, plauderte Kostümbildner Hellmut Hölzl aus.

Weiterlesen

So ein Circus!

WINTERFEST 2017 / KALEIDOSKOP

20/11/17 Nicht nur die „großen“ Produktionen machen das Winterfest zum Winterfest! Nach der erfolgreichen ersten Edition des „Kaleidoskop Wochenendes“ im letzten Jahr, widmet sich der diesjährige Schwerpunkt von 6. bis 9. Dezember vier Projekten - darunter zwei Uraufführungen - junger deutschsprachiger Künstlerinnen und Künstler.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014