asdf
 

Welch neue Wunder trägt die Erde

BACH WERK VOKAL / LA RESURREZIONE

25/04/18 Salzburg muss ein Hotspot für Engel sein. Wie sonst wäre diese Konzentration engelsgleicher Stimmen erklärlich, mit der die Projekte von Gordon Safari und BachWerkVokal regelmäßig für reines Entzücken sorgen? Zum ersten Mal in einer szenischen Produktion, mit Georg Friedrich Händels „La Resurrezione“.

Weiterlesen

Des dunklen Vaters Sammet-Nacht

LANDESTHEATER / CARDILLAC

23/04/18 Den Mörder kennt man von Anfang an. Doch wen wird Cardillac noch mitreißen in den Abgrund aus Blut und Gold… Angehaltener Atem in der Oper verdankt sich oft „nur“ der packenden musikalischen Interpretation. Paul Hindemiths Oper „Cardilac“ im Landestheater ist musikalisch brillant und szenisch aufregend wie bester Hitchcock.

Weiterlesen

Erfüllt Himmel und Erde? Aber wie!

BACHGESELLSCHAFT / L’ORFEO BAROCKORCHESTER / h-MOLL MESSE

28/03/18 Die unzähligen Flügel der Cherubim und Seraphim rauschen nur so, wenn sie zum „Sanctus“ anheben – mittels Collegium Vocale und L’Orfeo Barockorchester unter Michi Gaigg. Strahlend steigt der Lobpreis auf. Erd‘ und Himmel sind erfüllt von dieser Herrlichkeit? Locker! Dafür sorgen neben glasklaren Stimmen auch die glitzernden Trompeten.

Weiterlesen

Moral g’sungen und g‘spüt

LANDESTHEATER / SPIELZEIT 2018/19 / OPER

27/03/18 Gleich zur Spielzeit-Eröffnung erfüllt das Landestheater den vielfach geäußerten Wunsch des Publikums nach „Operette“. „Wiener Blut spiegelt einen guten Teil unseres Lebens, man darf schmunzeln, der Plot ist nicht allzu unglaubwürdig und passt gut in unsere Zeit“, so Opernchefin Katrin König. Und passe gut zum Spielzeitmotto „Sehnsucht nach dem Amoralischen?“

Weiterlesen

Experimenteller Exportschlager

ZEHN JAHRE BODHI PROJECT / HINTERGRUND

27/03/18 Im März gastierten Bodhi Project in Paris und Zagreb. Gleich mehrmals Station machte man in Jerusalem und in Tel Aviv mit der Produktion „Beneath a Falling Sky“ – mit der die Truppe gerade rechtzeitig zurück nach Salzburg kommt für eine Aufführung am Mittwoch (28.3.) bei den Performancetagen. Die Tanz- und Performance-Gruppe am SEAD blickt auf eine inzwischen zehnjährige Erfolgsgeschichte.

Weiterlesen

Tanzen wie Roboter, Clowns und Profis

OSTERTANZTAGE / PERFORMANCETAGE

21/03/18 Bereits zum 28. Mal finden – heuer von 24. bis 29. März – die „Ostertanztage“ in Salzburg statt. Herzstück ist seit jeher das umfassende Kursprogramm für Tanzbegeisterte mit internationalen Lehrenden. Zum 18. Mal ins Programm eingebettet sind die „Performance-Tage“.  Eröffnet wird mit der „Langen Nacht des Tanzes“ am Samstag (24.3.).

Weiterlesen

Ein Märchen mit Witz und Elegance

HAUS FÜR MOZART / LANDESTHEATER / CINDERELLA

05/03/18 Mit Sergej Prokofjews „Cinderella“ hat sich Peter Breuer wieder stark gemacht für ein abendfüllendes Handlungsballett. Als Spielstätte hat das Landestheater dafür sogar as Haus für Mozart erkoren. Der große Bonus ist ist nicht nur die geräumigere Bühne, sondern vor allem die Aufwertung des Ballettabends durch das Mozarteumorchester.

Weiterlesen

Oh weh! Mein Mann hat sich dertränkt!

LANDESTHEATER / DOMQUARTIER / NACHTS IM MUSEUM

22/02/18 Blattgolden, rotseiden, kristallfunkelnd. Es hätte ein stimmungsvoller, ja verzaubernder Abend im prächtigen Halbdunkel der „Prunkräume“ der Alten Residenz sein können - wäre da nicht die geradezu leichtfertig stil-vergessen „interpretierte“ Musik gewesen.

Weiterlesen

Schenkt man sich Rosen in Taipei?

HINTERGRUND / SCHLOTE

25/01/18 Morgen Freitag (26.1.) geht die jüngste Tournee des „Salzburger Operettenensembles“ zu Ende. Man nimmt ja in Salzburg die Aktivitäten der Konzertagentur Schlote, die von 1967 an für 45 Jahre einen Opern- und Theaterzyklus im Großen Festspielhaus angeboten hat, nicht mehr so wahr, seit es diesen Zyklus nicht mehr gibt. Die Firma Schlote hat seit kurzem Partner in Taipei.

Weiterlesen

Einsamkeit zwischen Licht und Schatten

UNIVERSITÄT MOZARTEUM / MUSIKTHEATER

24/01/18 Arnold Schönbergs „Pierrot lunaire“ und eine Uraufführung, „Lob des Schattens“ von Oscar Jockel, wurden am 22. und 23. Jänner im Großen Studio der Universität Mozarteum szenisch aufgeführt – und leider nicht öfter. Die faszinierende Inszenierung von Karoline Gruber sollte nicht im Depot verschwinden. Vielleicht gibt es ja doch eine Gastspiel-Möglichkeit?

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014